Im Spucken der Größte... Normal?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von haribo85 24.03.06 - 20:36 Uhr

Unser Kleiner hat es sich anscheind zum Hobby gemacht, ständig wieder seine Milch auszuspucken. Und das ganze so dolle, dass wir ihn eigentlich ständig umziehen müssten.

Ist das normal??? Und kann man dagegen irgendwas unternehmen (ich komm mit dem waschen seiner Klamotten gar nicht mehr hinterher, so viel spuckt er :-p )?

LG Haribo und #baby Leon (*05.03.06)

Beitrag von elke77 24.03.06 - 20:43 Uhr

Es ist ok, wenn Leon trotz spucken gut zunimmt.
Anna zählt wohl auch eher zu den sog. Spuckkindern #augen ich kann gut verstehen, dass du dir Sorgen machst.
Was man dagegen tun kann?
* Vor dem Stillen/Füttern wickeln, nicht danach
* Nach dem Stillen/Füttern schnelle Bewegungen, hoch und runter, schräg und wieder zurück, vermeiden. Baby so ruhig wie möglich halten.
* Aufstossen lassen, damit ihn nichts drückt.
Ansonsten: waschen, waschen, waschen! #augen:-p;-)

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume bei der das viele Spucken ok war ;-)

Beitrag von indhira 24.03.06 - 20:53 Uhr

Yara ist jetzt 4 1/2 Monate und spuckt auch noch wie ein Verrückte! Hab am Montag mal die Kinderärztin gefragt und hat gesagt, dass bei manchen Kinder, die Klappe zum Magen noch nicht richtig verschlossen ist und darum spucken sie häufig. Das gibt sich aber im Laufe der Zeit und und wird dann auch mit Breinahrung wesentlich besser!

Was das waschen angeht, kann ich dir nachempfinden. Ich seh´s aber positiv. Wenn Yara dann zu Essen beginnt und sich pausenlos vollkleckert bin ich das Waschen schon gewohnt ;-)

LG Daniela und die spuckende Yara #mampf

Beitrag von sanja73 24.03.06 - 21:02 Uhr

Hallo "Haribo",

ja, das ist normal. Luca war so ein typisches Beispiel für "Speikind - Gedeihkind". Er hat gespuckt, gespuckt, gespuckt....aber trotzdem viiiiiel zugenommen. Mein KiA sagt es sieht immer mehr aus, als es tatsächlich ist.
Da hilft wirklich nur Bäuerchen immer zwischendurch und nicht soviel bewegen kurz nach dem Essen.
Und:
Es wird tatsächlich besser bei Einführung von fester Nahrung!!! Luca spuckt jetzt kaum noch #huepf und wenn dann Karotte!!! #heul

LG
Sandy mit Jan und Luca

Beitrag von datdinsche 24.03.06 - 21:31 Uhr

Hallo...


mein Sonnenschein hat auch :-% wie ein Weltmeister das problem war nur das er absolut nicht zugenommen hat,ich war die erste woche die nach dem Krankenhaus zuhause(müsste 10Tage in die Kinderklinik zur Kontrolle weil ich unter der Geburt hihes Fieber bekam)waren 3mal zum KIa hab schon geglaubt die meinen ich spinne!

Sie hat mir dann von Novalac das Novalac S mit nach Hause gegeben zum ausprobieren und siehe da er hat gefüttert und alles drin behalten(bekommt man in der Apo 400g für 12€ nur wenn man es nimmt den Milchzucker nicht vergessen(sorry für den Ausdruck rest den kleinen die Rosette,weil der Stuhlgang härter wird)

Ich kann es aber trotzdem nur empfehlen!


Liebe Grüsse Dine&Jordan(4Monate)