Wann Polterabend und Junggesellinabschied?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von goldie3311 24.03.06 - 20:36 Uhr

Hallo

Wir werden dieses Jahr im Juli standesamtlich heiraten. Nächstes Jahr möchten wir dann kirchlich heiraten.

Dieses Jahr soll es nicht so groß werden, weil wir eine kleine Tochter von (dann) 1 Jahr haben.

Wie ist das mit dem Polterabend und dem Junggesellinabschied. Können wir das auch nächstes Jahr machen oder macht man das denn nicht mehr? Ich stille unsere Kleine noch und darf deshalb kein Alk trinken.

Nächstes Jahr würde es uns also besser passen ;-).

Freue mich auf Eure Antworten.

LG Kathrin

Beitrag von waldwuffel 24.03.06 - 21:05 Uhr

Unsere Tochter wird auch im Juli ein Jahr #freu

Da wir nur standesamtlich heiraten machen wir eine Woche vorher unseren Polterabend.
Ich werde bis ungefähr Juni stillen bzw im Juli dann halt nicht mehr jeden Abend. Geht alles ohne Probleme ;-)

LG Jana

Beitrag von schneeeulchen 24.03.06 - 21:34 Uhr

Hi Kathrin, :-)

Hmmm..., schwierige Frage. Mein "Altagsphilosoph" ;-) (wie er sich hier im Forum nennt) und ich haben grad mal drüber "philosophiert", wie das denn gehen könnte. :-)

Wir sind beide zu dem Schluß gekommen, daß wir uns gut vorstellen könnten, daß man einen Polterabend auch vor die kirchliche Traueung setzen kann (Auch wenns vieleicht nicht so üblich ist).
Aber einen Junggesellenabschied dann doch eher nicht. #fest Der eigendliche Hintergrund dieser "Party" ist ja auch der, daß man ein letztes Mal "frei";-) und ungebunden ist.

In vielen Fällen, ist man das heute ja sowieso nicht mehr. Entweder hat man eine langjährige Beziehung oder sogar schon Kinder.

Den Abschied vom Jungesellendasein, also vom "Nicht-verheiratet-sein" kannst du auch feiern, wenn du schwanger bist (Man muß auch nicht unbedingt alkohlisiert sein :-D, um einen lustigen Abend mit ein paar Freundinnen zu haben.)

Aber ich bin nicht der Richter, der dies zu entscheiden hat :-p.
Frei nach einem Alten Lied der "Toten Hosen": "...Wir finden immer Einen Grund und Ort, wesshalb man feiern kann...", gebt dem Kind (Junggesellenabschied) einen anderen Namen und die Party #fest #glas #fest #glas kann steigen #huepf :-D, auch nächstes Jahr.

Liebe Grüße
Svenja

Beitrag von goldie3311 24.03.06 - 21:39 Uhr

Hallo

Danke für Deine Antwort.

Ne ich bin ja nicht mehr schwanger. Unsere Kleine ist jetzt 8 Monate alt. Es ging mir nur darum, daß wenn ich einen Junggesellinabschied habe, ich ja auch abends länger weg sein möchte und unsere Kleine abends öfters wach wird und sich nur durch mich beruhigen läßt. Mama ist halt die beste ;-). Ich hätte dann keine Ruhe.

Auf Alk könnte ich notfalls auch verzichten #schmoll.

Liebe Grüße

Kathrin

Beitrag von schneeeulchen 24.03.06 - 23:20 Uhr

Ohhh, sorry, dabei find ich es immer so lustig, wenn eine/r das Posting nicht richtig ließt #hicks
Nicht schwanger, stillen hattest du gesagt *schäm*

Hmm..., ja das stimmt. Länger wegbleiben würd ich dann auch nicht. Aber, wie ich schon geschrieben hab, nenn es doch so, wie du magst und feier nächstes Jahr.
Wenn es dir um das Ritual des "Abschieds" geht, dann mußt du ja auch nicht um die Häuser ziehen. Eine Bekannte von mir hat ihren großen Frauenabend auch zu Hause gefeiert. (Sogar mit großer Pappmascheetorte. Allerdings war da kein Strippeer, sondern nur ein Haufen gasbefüllte Ballons drin, die dann, nach dem öffnen, den ganzen Abend an der Decke "klebten") :-)

Falls so etwas deiner Tochter zu laut wäre, könntest du ja vieleicht eine Nachbarin fragen, ob sie nicht für einen Abend aufpassen kann, da wärest du doch dann in der Nähe, wenn sie wach würde und man könnte dich holen. #kratz #gruebel
Vieleicht auch nicht die Idee des Jahrhunderts aber mehr fällt mir auch nicht ein :-)

Viel #klee
Gruß
Svenja #snowy


Beitrag von smbartmann 25.03.06 - 14:06 Uhr

Also wir sind am 02.12.04 standesamtlich heiraten...
unsere Freunde haben unsere Jungesell(innen) abschiede also am Wochenende vorher geplant.
(Was den Jungesellenabschied betrifft könnt ihr ja nix planen... das müsst ihr eueren Freunden überlassen)
Am 02.07.05 sind wir dann Kirchlich Heiraten wobei wir auch dort das Wochenende vorher Polterabend gefeiert haben...
hoffe ich konnte dir helfen...#freu