ab wann BV?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tattoo_mama 24.03.06 - 20:53 Uhr

Ich hab da mal ne Frage an euch.
Ich habe hier schon viel gelesen das manche BV bekommen haben.
Ab wann bekommt man das,warum,wie und wo?

Ich war jetzt auch schon ne woche krank geschrieben.
hab es übelst mit dem ischiasnerv und kann manchmal kaum stehn.
Und dann bin ich vom beruf auch noch verkäuferin.
Muß 8,5 stunden arbeiten.
Kann net mehr.mir tut alles weh.
Bitte helft mir.
Hat jemand die gleichen erfahrungen gemacht wie ich?

Beitrag von babyonboard2 24.03.06 - 20:58 Uhr

Also, ich habe BV wegen zu niedrigem Blutdruck und Übelkeit. Bin auch Verkäuferin und muß den ganzen Tag stehen. Doch wir müssen bei Warentagen auch viel heben. Der FA hat das gemacht. Bin auch schon auf Arbeit abgeklappt.

naja wird schon alles werden.

lg Corinna 30. ssw

Beitrag von tedsch 24.03.06 - 21:01 Uhr

Du meinst Beschäftigungsverbot? Habe ich von meiner Frauenärztin erteilt bekommen, da ich aufgrund Stress auf Arbeit Vorwehen hatte. Erst war ich krank geschrieben, aber nach 6 Wochen bekommt man kein Geld mehr vom Arbeitgeber. Daher das Beschäftigungsverbot. Da muss der AG nämlich das Nettogehalt wie bisher weiterzahlen. Der AG kann das BV zwar erst anzweifeln, aber er liegt in der Beweispflicht, nicht Du. Das ganze Zeug ist im Mutterschutzgesetz geregelt. Kannste Dir im Internet durchlesen. Hoffe, ich konnte Dir helfen.

lg

Beitrag von stefanie_18 24.03.06 - 21:04 Uhr

Ich hatte BV weil bei mir sich in der 13SSW angefangen hat die Plazenta zulösen, böse Sache, ist aber Gott sei Dank alles gut gegangen.
Also zuerst würde ich mit dem FA reden, und meine meinte zu mir sie muss mich erst sechs Wochen krank schreiben und danach beomme ich ein BV, war aber gar nicht so verkehrt, erstens hatte ich eh über 2Monate strengste Bettruhe und zweitens arbeite ich im Kindergarten und das wäre Streß pur gewessen und das wollte sie vermeiden.

Ich drücke dir die#pro das alles so klappt wie du dir das vorstellt und wünscht die noch eine schöne Restschwangerschaft.

Ciao Steffi und #babyJulian *08.06.2005

Beitrag von lonedies 24.03.06 - 23:40 Uhr

Hallo!

Du kannst ein BV ab dem Zeitpunkt, wo du von der SS weißt, von deinem FA bekommen, sofern eine Gefahr für dich und/oder dein Kind bedingt durch deine Arbeit besteht. Sei es physisch (z.B. durch schweres Heben, Kontakt mit Infektiösem,...) oder psychisch (z.B. Mobbing am Arbeitsplatz)

Dein AG ist verpflichtet, dir einen laut Mutterschutzgesetz schwangerengerechten Arbeitsplatz zu schaffen.
Infos zum MuSchG z.B. hier:
http://www.lfas.bayern.de/vorschriften/gesetze/a-z/muschg.htm

Informieren kannst du dich dazu auch bei deinem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt.

Hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen. Habe übrigens selbst seit August 05 (8.SSW) ein BV auf Anraten meiner Chefin. (arbeite als Krankenschwester in einem Pflegeheim)

LG Loni + Höhli 39.SSW