Vollmilch morgens, Gläschen mittags? Welche Milch und was für Mittagessen bekamen eure Kinder mit 1

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von viola113 24.03.06 - 20:56 Uhr

Hallo an alle!

Moritz ist jetzt ein Jahr alt und seit ein paar Tagen gebe ich ihm morgens Vollmilch aus dem Fläschchen.
Abends bekommt er noch seine Ha 2 er Milch. Irgendwie denke ich, dass ich so sicherer sein kann dass er alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. #gruebel

Welche Milch bekommen eure Kinder und bis zu welchem Alter aus der Flasche?

Mittags bekommt er immer noch von Onkel Hipp - dabei war ich mir ja eigentlich sicher, dass 12 Monatsgläser unnötig sind... :-)
Dass er bei uns mittags mit isst klappt nicht so recht, ich hab das probiert. Hat irgendwie nicht die richtige Konsistenz für ihn gehabt, obwohl ich mit Reis und Hackfleisch gekocht habe.

Wie lange habt ihr Gläschen gefüttert und wer hat nen Tipp was sich für den Anfang eigent (außer Kartoffelbrei :-) )

#danke

Nachmitags gibtsn übrigens ne Banane oder Hipp,
abends Brot mit Käse oder Wurst #mampf und danach ne Milchflasche, Brei hat er keinen mehr gewollt!

Viola mit Moritz (11.03.05)

Beitrag von barbara77 24.03.06 - 21:28 Uhr

Hallo Viola!

Also zumindest kannst Du Dir die meist doch teurere HA-Variante der 2er Milch sparen, denn wenn Du schon Vollmilch gibst, und die vertragen wird, ist der prophylaktische Nutzen der HA-Milch ja eh hinfällig. Ansonsten mußt Du aber auch keine Angst haben das er irgendwelche Nährstoffe zuwenig bekommt, also wenn er Vollmilch gut trinkt kannst Du die 2er eigentlich auch ganz weglassen. Ich gebe sie aus Bequemlichkeitsgründen nachts noch wenn Oliver mal kommt, weil ich das Pulver in der Flasche mit hoch nehmen kann, sonst müßte ich nachts runter in die Küche dackeln.

Was das Mittagessen angeht, Oliver ist letzten Freitag 1Jahr geworden, und bekommt Gläschen gemischt mit unserem Essen, aber nur damit die restlichen Gläschen noch wegkommen. Er bekommt hauptsächlich Nudeln oder Reis (Kartoffel verträgt er nicht), das mache ich mit dem Happy-Chef von Tupper klein (Stabmixer geht aber auch) und ist überhaupt kein Problem. Im Gegenteil, wenn er nicht sieht das ich sein Essen auch aus unseren Töpfen hole, dann ist er stinkesauer und ißt gar nicht! Und das war bei meinem Großen auch schon so.
Du gibst doch sicher auch Gläschen mit Stückchen, oder? Dann versuch doch auch mal einfach in das Gläschen zusätzlich Nudeln oder Kartoffeln reinzumischen!

Viele Grüße
Barbara

Beitrag von viola113 28.03.06 - 10:35 Uhr

Hallo Barbara!

Danke für deine Antwort!
Hab da noch ne Frage wie du das nachts mit der Flasche machst.

Eigentlich trinkt Moritz nachts nicht mehr (toi, toi, toi!!),
ich bin aber monatelang nachts mit ihm ins Wohnzimmer runtergegangen und hab in der Küche Pulver (schon abgemessen) und Wasser aus der Thermoskanne zusammengeschüttelt. :-)

Wenn ich das Pulver direkt in der Flasche hatte und dann Wasser dazu kam war es immer ein riesiger Pulverklumpen. Wie machst du das ?
Ich habe die beba Nahrung.

Grüße von Viola

Beitrag von barbara77 28.03.06 - 11:11 Uhr

Beba ist so feines Pulver, oder??? Ich habe Milumil, das ist Granulat und da geht das ohne Probleme. Wir hatten eine zeitlang Bebivita, das war auch so feines Pulver, da habe ich dann das Pulver in eine kleine Tupperdose, Wasser in die Thermoskanne und dann eben bei Bedarf zusammengeschüttet. Allerdings habe ich alles mit hochgenommen, ich muß sonst immer durchs Treppenhaus weil wir im Prinzip in zwei Wohnungen hausen. Milumil kann man aber z.B. auch mit kaltem Wasser anrühren, man muß dann nur etwas länger schütteln. Ist praktisch da mein Sohn keine warme Milch mehr mag!
Ansonsten, wenn es eh nicht mehr so regelmäßig der Fall ist , kann ich auch die Trinkmahlzeiten sehr empfehlen, und manche Firmen bieten doch jetzt diese trinkfertige Nahrung an. Allerdings ist das eben nichts wenn man jede Nacht was braucht, das geht dann nämlich höllisch ins Geld!

Liebe Grüße
Barbara

Beitrag von gwenyfar 24.03.06 - 21:35 Uhr

HAllo!

Barbara77 hat ja eigentlich alles schon gesagt.

Ich habe unser Essen für Liah am Anfang immer noch vermischt und mit einem Stampfer kleingemacht, also ein wenig matschig.

Mit Buttergemüse mit Reis z.B. mache ich das heute noch, sonst mag sie es nicht.

LG Gwenyfar

Beitrag von kaeseschnitte 25.03.06 - 13:42 Uhr

oh, du bist auch ein 1973er? oder 74? ;-)
grüsse
vreni