felicitas

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mona2412 24.03.06 - 21:03 Uhr

hallo, hat jemand erfahrung mit felicitas.waren die schon bei jemandem daheim? sind die nett oder wollen die einem nur (wie viele) irgendwelche versicherungen aufquatschen????
bin nämlich achon auf eine reingefallen:-[:-[
war ziemlich blöd

gruss

mona

Beitrag von indhira 24.03.06 - 21:10 Uhr

Felicitas? Sollte man das kennen?
Ich bin aus Österreich, hier gibt es MuKi. Mutter-Kind... irgendwas. Das ist auch so eine Art Versicherung. Ist aber ganz ok. Mitgliedsbeitrag ist günstig und man hat viele Leistungen. zB mit Kind ins KH wenns krank ist und so. Auch viele Ermäßigungen bei Zoo´s und so gibt´s mit dieser Clupkarte.

Lass dir halt nicht gleich was aufschwatzen. Der soll dir Infomaterial da lassen, das liest du dir in aller Ruhe durch und entscheidest dann.

LG Daniela

Beitrag von buzzfuzz 24.03.06 - 21:15 Uhr

hallo


bei mir war auch eie.die hat uns die sachen da gelassen und gut war.denn wenn man sagt das man nix an versichengen wil lässt die einen auch in ruhe damit.


gruss diana

Beitrag von mamisteffi 24.03.06 - 21:17 Uhr

Hallo,

die gleiche Frage habe ich gestern auch gestellt:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&pid=2516460

Ich werde es lassen. Hört sich sehr nach Abzocke an.

VLG Steffi + #baby Sara

Beitrag von abeille 24.03.06 - 22:50 Uhr

Hi Mona,

na ja, es lohnt sich halt nicht wirklich.
Bei uns kam die Dame völlig unangemeldet vorbei, und ich musste sie echt auf dem Hof abfertigen, weil bei uns voll das Chaos herrschte ;-)
Deshalb hat es auch kein echtes "Verkaufsgespräch" gegeben. Der Geschenkkoffer ist eigentlich eine einzige Papiersammlung. Es sind halt Versicherungsanträge drin, die kann man ausfüllen, muss man aber nicht.
Dann gab es irgend so ein Center-Park-Rabattangebot, das wirklich ziemlich dämlich war, weil es für einen so blöden Zeitraum galt (glaube 4 Wochen, ab Anruf von CenterPark), dass wir das nie in Anspruch nehmen konnten, weil wir in der Zeit überhaupt null Zeit zum Wegfahren hatten! Ansonsten waren drin: alte Ausgaben von Freundin und Eltern (aber echt uralt, der Koffer sah auch aus, als hätte der schon Wochen im Auto gelegen) natürlich schon mit vorbereitetem Abozettel, Milupa-Teller und Löffel, ein Löffel von Nuby, ein Paar Socken von Winterthur-Versicherungen, 1 Waschlappen, 2 Pampers (in einer Größe, die schon ewig nicht mehr passte, wovon auch noch eine Pampers lose und nicht eingeschweißt war!), ein italienisches Süppchen von Maggi (das mir gerade recht kam zum Mittag ;-)) und jede Menge Papierkram, den ich mir gar nicht erst angeschaut habe. Und für die stillende Mama (!!!!) gab es dann noch eine Flasche Wein (die ich bei nächster Gelegenheit sofort weiterverschenkt habe) und es hieß, dass ein Vertreter des Weinhauses vorbeikäme, aber da hat sich bis heute keiner gemeldet.
Ach ja, von Nuby wollte sie mir einen Sack voller Flaschen verkaufen für 29 Euro ... und irgend einen Fragebogen musste ich auch noch ausfüllen.
Aber ansonsten habe ich von denen nie wieder gehört.
Meine Freundin sagt, früher wäre viel mehr an Proben etc. drin gewesen ... Na ja, wie gesagt, es lohnt sich nicht wirklich, aber Nachteile hatte ich auch keine. Man muss ja nichts unterschreiben!

LG
Gesine