Ohrenkorrektur bei 3,5 jaehrigen - Mädchen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von biggi.s 24.03.06 - 21:34 Uhr

Meine 3,5 jährige Tochter hat auch abstehende Ohren. Wir sind noch etwas unschlüssig, ob wir sie operieren lassen soll, und wann der beste Zeitpunkt wäre.

Wir selbst lieben unsere Tochter wie sie ist, aber wie werden die Hänseleien?

Könnt ihr mir Tips geben?

Beitrag von red_fire 24.03.06 - 21:52 Uhr

Hallo,


also ich würde da nix ändern lassen, zumal eure Tochter noch sehr klein ist.

Ausserdem ist sie ein Mädchen und da kann man mit langen Haaren sehr schoen kaschieren.

In dem Alter stört das niemanden , ausser vielleicht euch , da ihr sie jetzt schon unters Messer legen wollt.#augen

Wartet ein paar Jahre , eure Tochter soll selbst entscheiden koennen. Und gerade in dem alter wo eure tochter ist , sieht das doch total süss aus.


LG
Susi

Beitrag von isabelanne 24.03.06 - 22:42 Uhr

hi,
ich kenne mich nicht direkt gut aus, habe allerdings gehört, dass heutzutage der eingriff nicht gross ist.
im allgemeinen zahlt das die krankenkasse bis zum 6. lebensjahr??!!#kratz
ich würde ( nur wenn es sehr störend ist) es kurz vor der einschulung machen.......denn kinder können schon grausam sein.#schmoll

viele grüsse karin ( deren ehemann auch eine ohrenkorrektur hinter sich hat :-))

Beitrag von sobinichnunmal 25.03.06 - 08:58 Uhr

Hi,

meine jüngere Schwester hat abstehende Ohren, nicht schlimm, wie ich finde. Aber sie hat es immer gestört. Sie hat sich die dann mit 15 Jahren anlegen lassen. Das eine Ohr ist aber irgentwie wieder aufgegangen, also es hat nicht ganz so gehalten, da haben sie irgentwie Mist gebaut. Es ist viel empfindlicher. Das andere Ohr ist ok.

Ich weiß nicht, ob ich es wirklich machen lassen würde bei einem Kleinkind. Warte doch, bis deine Tochter alt genug ist. Vielleicht stört es sie gar nicht?

Gruß Anne

Beitrag von biggi.s 25.03.06 - 20:47 Uhr

Hallo ihr,

habt vielen Dank für eure Antworten, sie bringen mich dann doch schon etwas weiter.

Viele Grüße
biggi.s

Beitrag von bremerbaeren 25.03.06 - 20:47 Uhr

Hallo,

ich hatte selber als Kind abstehende Ohren und mir sind sie mit 10 Jahren korregiert worden. Bin als Kind viel gehänselt worden und konnte immer nur lange Haare tragen.

Meine Tochter hat leider die Ohren von mir geerbt. Habe schon mit der Kinderärztin gesprochen. In der Regel wird der Eingriff mit ca. 8 Jahren gemacht. Zum Teil geht es auch ambulant, sonst ein kurzer stationären Aufenthalt. Frag am besten mal Deinen Kinderarzt.

Alles Gute !!!!!!!!

Beitrag von biggi.s 25.03.06 - 20:52 Uhr

Hallo ihr,

habt vielen Dank für eure Antworten, sie bringen mich dann doch schon etwas weiter.

Viele Grüße
biggi.s

Beitrag von eowina 26.03.06 - 12:17 Uhr

Hallo!

Ich würde es auf jedem Fall tun - falls die Ohren wirklich sehr abstehen.
Ich möchte es meinem Kind ersparen, dass es gehänselt wird.
Und besser ne op, wenn sie noch weniger mitkriegen - so wie es der Fall bei der Phomose u.ä. ist.

Eo.