Wiedermal frage zu Arbeitsplatzwechsel und Kinderwunsch...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jenny133 24.03.06 - 21:48 Uhr

Hallo Leute,

ihr könnt mich jetzt für undankbar, faul oder auch nur doof halten, aber ich halts nicht mehr aus in meiner alten Firma.
Jeden Tag gibt es reibereien mit Kollegen oder dem Chef. Hauptsächlich weil uns Personal weggenommen wurde und der Druck und das Arbeitsaufkommen stetig steigt.

Ich hatte soo gehoft, dass ich doch noch irgendwann wenns ganz schlimm wird schwanger werde und dem ganzen erst mal ein oder drei Jahre aus dem weg gehen kann (würde mich dann auf jeden Fall um ne andere Stelle bemühen) Aber im Mai werden es drei Jahre, dass ich die Pille abgesetzt habe und nichts von einem kleinen Schreihals in sicht... Und der viele Stress ist sicherlich auch nicht förderlich...

Wenn ich mich jetzt bewerbe und vielleicht wirklich woanders genommen werde, welche Möglichkeiten hab ich dann? Oder muss ich auf jeden Fall den Kinderwunsch auf 2-3 Jahre nach hinten schieben?

Für Infos wäre ich sehr dankbar!

LG

Beitrag von tennimaus 26.03.06 - 09:48 Uhr

Hallo,

falls du wirklich deinen Jobwechsel moechtest, kannst du deinen Kinerwunsch ersteinmal nach hinten verschieben.
Denn heutzutage bekommst du nicht gleich eine unbefristete Stelle. Da wird es erst mal mit einer Probezeit von 3-6 Monaten losgehen, oder du bekommst eh nur einen ein jahres Vertrag und wenn du dann in dieser Zeit schwanger wirst, hast du kein Anrecht auf deinen Arbeitsplatz.
Du kannst dann aber auch nicht sicher sein, dass es in der neuen Firma stressfreier zugeht. Es ist nun mal so, dass in jeder Branche gespart wird, besonders am Personal und die Arbeitgeber denken, wem es nicht passt, der kann gehen, es warten ja 5 Mio. schon auf dem Arbeitsplatz.
Aber versuche es dich woanders zu bewerben, vielleicht hast du ja Glueck in eine tolle Firma zu kommen. Was mir persoenlich auch passiert ist, was ich nie gedacht haette.
Du solltest vorher aber wissen, was dir wichtiger ist. Der Job oder der Kinderwunsch (nach hinten zu verschieben). Leider sind die Zeiten so, dass man manchmal beides nicht gut kombinieren kann.

Beitrag von sunny2302 27.03.06 - 15:42 Uhr

Hallole!

Also wir basteln auch an Nachwuchs und ich habe meine Pille vor gut 1 1/2 jahren abgesetzt.

Habe dann am 01.10.2005 hier bei meiner neuen Stelle angefangen und klar hatte ich auch die Gedanken, was passiert, wenn ich jetzt schwanger werde.

Meine Probezeit ging ein halbes jahr (gerade heute habe ich die Post bekommen, dass ich unbefristet übernommen bin).

ich denke, du solltest mit oder ohne kinderwunsch nur ein unbefristetes arbeitsverhältnis verlassen, wenn du auch wieder in ein unbefristetes verhältnis rein kommst. wer tauscht heute schon noch mit einer befristeten stelle?

und dann würde ich so ca. 3 monate (bei einer probezeit von 6 monaten) "aufpassen". und wenn deine probezeit rum ist, ist es ja sowieso gegessen.

wenn du dich bei deiner arbeit nicht mehr wohlfühlst solltest du wechseln! aber eben wie gesagt nur auf eine sichere stelle! und die probezeit packst du sicher mit links ;-)

LG, sunny #sonne