ALG II und Mutterschutzgeld?!??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maike22 24.03.06 - 22:37 Uhr

Ich beziehe ALG II. Wie ist das mit dem Mutterschutzgeld? Kriegt man das auch wenn man arbeitlos ist? Oder kriegt man die Wochen während dem Mutterschutz kein Geld. Vielleicht kennt sich jemand damit aus? Danke!!

Beitrag von inese 24.03.06 - 22:42 Uhr

Mir gehts ähnlich, hall Meike: Mann gerade Alg 2 und ich noch HIWI an Uni. Keinen Plan mit all dem Geld..und dabei ist das besonders bei uns so wichtig, weil man gerade mit jd. Pfennig bzw. Cent rechnet...
LG
Inese

Beitrag von jojo200406 24.03.06 - 22:45 Uhr

Hallo,soweit ich weiss,sind das zwei Gehälter,weil,ALG,hat ja normalerweise nichts mit dem Mutterschutzgeld zu tun.

Gruß Astrid#kratz

Beitrag von katja1983 24.03.06 - 22:53 Uhr

Hallo Maike,

ich an deiner Stelle würde einfach mal beim Arbeitsamt bzw. bei deiner zuständigen Krankenkasse nachfragen, wie es sich in dieser Situation verhält. Die werden dir sicherlich weiterhelfen können.

Frag einfach nach, dann weist du bescheid.

Lieben Gruß

Katja

Beitrag von julia76 24.03.06 - 23:05 Uhr

Mutterschutzgeld bekommt man wenn man vorher gearbeitet hat. Wenn man nen Job hat geht man in Mutterschutz ist ja klar, also bekommt man 6 wochen vor der geburt und 8 wochen nach der geburt Mutterschutzgeld. Ansonsten steht dir das nach meinem Wissen nicht zu. In dem Fall läuft das Alg 2 dann einfach weiter wie gehabt.

lg Julia 30ssw

Beitrag von maike22 24.03.06 - 23:14 Uhr

ach ja, eigentlich ganz logisch so im nachhinein. #hicks Dann bekommt man anscheinend das ALG II bis zum Entbindungstermin und danach dann wohl gleich das Erziehungsgeld mit Kindergeld. #danke

Beitrag von julia76 24.03.06 - 23:23 Uhr

das bekommst du zusätzlich. denn die dürfen nicht alles anrechnen nur , Also erz. geld dürfen sie gar nicht anrechnen, und kindergeld nur nen Teil.

Beitrag von maike22 24.03.06 - 23:25 Uhr

Ne, ich meinte es so, dass man dann nach der Geburt sowieso kein ALG mehr kriegt. Sondern dann Erziehungsgeld mit Kindergeld (ohne ALG II). Vielen Dank für Deine Antwort!!

Beitrag von julia76 24.03.06 - 23:32 Uhr

Warum sollst du denn kein Alg bekommen??
Na sicher bekommst das weiter. Und zusätzlich das erziehungsgeld und kindergeld. Dein Alg wird dann neu berechnet. Ihr seid ja dann ne Personmehr. Angerechent wird dann der Unterhalt vom Vater oder Unterhaltsvorschuss. Dir stehen pro kins 207 euro ALG zu, und als erwachsener glaube 300.
Dazu 306 euro erz.geld, und 154 euro Kindergeld.

Und eben der Unterhalt bzw Untrhaltsvorschuss.
Der zum teil Auf das Alg angerechnet wird

Beitrag von maike22 24.03.06 - 23:36 Uhr

also ich dachte immer, das nach der Geburt das ALG II wegfällt, weil andere Mütter (die vor der Geburt normal gearbeitet haben) bekommen ja dann auch nur Kindergeld und Erziehungsgeld und nicht ihren Lohn weiter. Unterhalt krieg ich nicht, weil ich mit meinem Partner zusammenwohne. Ich hab bis jetzt halt meine Regelleistung und die Hälfte Miete vom AA bekommen. #kratz

Beitrag von julia76 24.03.06 - 23:45 Uhr

Nein, die Frauen wo arbeiten sind ja nicht arbeitslos. Sie haben ja 3 JAhre Erzurlaub, deshalb würde ihnen auch kein Alg zustehen.
Aber bei euch ist es ja der lebensunterhalt.
Also wird in eurem Fall der Lohn von deinem MAnn angerechent, und eben eure miete usw wie jetzt auch.Und eben euer baby dann dazu.

Beitrag von maike22 24.03.06 - 23:49 Uhr

ach so ist das.... aber ich kann ja auch meinen Erziehungsurlaub nehmen (ich meine ich hab ja auch einen Recht auf Erziehungsurlaub in dem Sinne), wo ich dem Arbeitsmarkt dann nicht zur Verfügung stehe?!??? Vielen Dank für Deine Antworten, jetzt weiss ich viel mehr....#freu

Beitrag von julia76 24.03.06 - 23:56 Uhr

Na ne. Erziehungsulaub ist eben für beruftstätige mütter oder Väter. Aber die werden dich sicher nicht vermitteln in den 3 Jahren das ist dein recht. Da brauchst dir keine Sorgen machen.
Die haben das schon so geregelt.
wie weit bist du denn??

Beitrag von maike22 24.03.06 - 23:58 Uhr

Vielen Dank für Deine Antworten! Du hast mir echt sehr weitergeholfen. Ich bin jetzt in der 21 SSW.

Beitrag von julia76 25.03.06 - 00:04 Uhr

NA dannerkundige dich mal..
Dir steht auch Geld für babyzeugs zu.. Kiwa, bett, erstlingsausstattung usw.. müssten so an die 500 euro sein.

Beitrag von maike22 25.03.06 - 00:06 Uhr

ja, das weiss ich (wenigstens etwas ;-) ). Bei Pro Familia kann man ja auch einen Antrag stellen. Jetzt weiss ich nur nicht, ob ich beim AA oder bei Pro Familia den Antrag auf Erstausstattung stellen soll. #kratz.
Vielen Dank nochmal und Dir auch alles Gute...#klee

Beitrag von julia76 25.03.06 - 00:11 Uhr

das ist áuch so ne sache. Du bekommst Alg 2 , also musst du es beim amt stellen. denn Pro Famila werden dich da hinschicken. Und meines wissen bekommst du beim Alg mehr. Das was du brauchst und nicht genehmigt bekommst kannst du dann evt.l bei Pro Familia stellen.

Beitrag von maike22 25.03.06 - 00:15 Uhr

DANKE !!!! Eine gute Nacht wünsch ich Dir jetzt noch!!!
#danke #klee

Beitrag von julia76 25.03.06 - 00:15 Uhr

bitte .. Schlafe gut und alles gute..

#liebdrueck

Beitrag von 950245 24.03.06 - 23:40 Uhr

Bei ALG I bekommst du Mutterschaftsgeld, bei ALG II nicht.

Gruß
Anika

Beitrag von augensternchen25 25.03.06 - 08:06 Uhr

Hallo Maike,

du bekommst mit Alg2 kein Mutterschutzgeld, sondern dein Alg2 läuft ganz normal weiter, ne Freundin von mir geht es genauso, daher bin ich auf dem neusten Stand der Dinge.

Bekommst du schon Mehraufwand, ab der 13.SSW. steht dir das nämlich zu, du musst nur einen formlosen Antrag stellen und dann wird dir das bewilligt.
Genauso steht dir Schwangerschaftsbekleidung, Erstlingsausstattung und Kindermöbel zu.
Dafür musst du auch formlose Anträge stellen, wieviel kann ich dir leider nicht sagen.

Liebe Grüße

Augensternchen25+#baby 21SSW.

Beitrag von maike22 25.03.06 - 09:49 Uhr

Ja, den Mehraufwand krieg ich schon. VIelen, vielen Dank für Deine Antwort!!! #klee

Beitrag von maike22 25.03.06 - 09:56 Uhr

Weisst Du vielleicht, bis wann man diese Anträge stellen muss?? Ich bin nämlich schon in der 21 SSW.
Vielen Dank!

Beitrag von augensternchen25 25.03.06 - 10:30 Uhr

Die Anträge kannst du jetzt auch noch stellen, ob das mit der Schwangerenbekleidung auch noch geht weiss ich nicht so genau, aber Versuchen würde ich das auf jeden Fall.
Den Mehrbedarf bekommst du auf jeden Fall.

Die Anträge für die Möbel, Kinderwagen usw. und die Erstausstattung kannst du ohne Probleme auch noch stellen, meine Freundin erzählte mir, die werden sowieso erst so um die 30 SSW. bearbeitet und das Geld bzw. die Gutscheine für die Möbel bekommst du auch erst dann.

Du musst nur auf jeden Fall deine Mutterpass dazu kopieren.

Liebe Grüße

Augensternchen+#baby 21SSW.

Beitrag von maike22 25.03.06 - 11:00 Uhr

VIELEN DANK!!! #freu