Ich brauche mal Rat!(sehr lang, sorry)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ta2 25.03.06 - 07:58 Uhr

Hallo!Bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben zusammen die Ausbildung gemacht. Nach 3 Monaten sind wir zusammen gezogen. Bis zur Geburt unserer Tochter ( Juli 05 )war bis auf ein paar kleine Streitereien auch alles in Ordnung. Seit November sind wir mit der Ausbildung fertig. Wir arbeiten im selben Haus. Er auf 90% und ich 40% wegen der Kleinen. Seit 3 Monaten ist es furchtbar. Wir sind umgezogen, und seitdem spinnt er irgendwie. Er kommt viel später von der Arbeit nach hause, meistens 3 std. nach Dienstschluss. Dann meldet er sich nicht um bescheid zu sagen. Zweimal kam er erst morgens um 7 Uhr zurück. Wenn man ihn drauf anspricht sagt er ich würde ihn nerven, und meint er wäre bei einem kollegen gewesen. das andere mal wusste er gar nichts mehr da er getrunken hat ( tut er sonst nie, er verträgt nämlich nichts ). Wenn er auf die Kleine aufpasst weil ich Dienst hab, beschwert er sich das sie total unselbständig ist. Das ist doch normal, die ist erst 9 Monate alt. Er meint aber ich würde sie verhätscheln. Sie ist halt sehr schmusig und möchte oft gedrückt und geküsst werden. Er ist einfach nur noch genervt. Vor 3 Wochen wollte er sich trennen. Sogar die Kleine wollte er zu sich nehmen obwohl er sich sonst nur um sie kümmert wenn ich nicht da bin, wenn ich zu hause bin beachtet er sie gar nicht. Er bedenkt aber nicht das ich das alleinige Sorgerecht habe, da wir nicht verheiratet sind. Sorgeerklärung wollte er keine machen. Er meinte dann er würde schon das Sorgerecht bekommen wegen meiner Vergangenheit. Ich habe mal gekifft, als ich aber wußte das ich schwanger bin hab ich sofort aufgehört, und hab es auch seitdem nicht mehr getan. Er ist der Meinung das man mir das mit nem Drogentest noch nachweisen könnte und mir dann auchdie Kleine wegnehmen würde. Nachdem wir uns dann ne ganze Woche nur gestritten haben, kam er nachts um 2.30 Uhr nach hause und meinte wir sollen es nochmal probieren. Eine Woche lang war alles in Ordnung. Dann war er von einen auf den anderen Tag total abweisend. ( Zärtlichkeiten gibt es so gut wie nie, Sex Höchstens einmal im Monat, Diesen Monat noch gar nicht) Gestern ist er dann obwohl er frei hatte auf die Arbeit gefahren und heute morgen um 3.30 wieder gekommen. Um 6Uhr ist er wieder gefahren da er Frühdienst hat. Habe nur mitbekommen das er da war weil er so krach gemacht hab, bin dann runter, er ist dann sofort zur Tür raus, ohne ein Wort zu sagen ist er dann gefahren. Was soll ich eurer Meinung nach tun???Trennen will ich mich nicht, da ich ihn liebe ( er meint er liebt mich auch aber es hätte keinen sinn mehr. Häää????) Ich käme alleine mit der Kleinen gar nicht zurecht. Arbeiten könnt ich dann nicht mehr. Er meinte er könnte sich dann um sie kümmern, aber man weiß ja nie ob er überhaupt kommt. Manchmal denke ich er betrügt mich( obwohl er dafür nicht der Typ ist), wenn ich ihn darauf anspreche meint er immer nur ich spinne, und er würde mich ja lieben. Vor ner Stunde haben wir sms geschrieben und da meinte er wir können heute nachmittag in Ruhe über alles reden. Aber für ihn ist doch scheinbar klar das es keinen sinn mehr hat. Dise Rederei tut mir weh. Ich versuche um unsere Beziehung zu kämpfen und es kommt überhaupt nichts zurück. Ich möchte eigentlich das mein Kind mit beiden Eltern aufwächst, meine Mutter war alleinerziehend und mir hat mein Vater sehr gefehlt( wir hatten 18 Jahre keinen Kontakt). Ich weiß einfach nicht mehr weiter. #danke für antworten

Beitrag von nicht gut 25.03.06 - 09:37 Uhr

guten morgen#gaehn!

tut mir leid, was bei dir momentan zuhaus so los ist. sorry wenn ich das jetzt so schreibe, aber für mich hört es sich echt so an, als wenn er ne andere hat#schock. auch wenn er angeblich nicht der typ dafür ist...was ist denn der typ für`s fremdgehen?? ich meine das man es doch niemanden von nasenspitze ablesen kann, oder?? es ist doch schon sehr komisch, dass er erst spät nachts/früh morgens oder fast garnicht mehr nach hause kommt#kratz. vielleicht ging ihn das mit euch ja damals auch viiiel zu schnell (zusammenziehen+kind) und versucht nu irgendwie "auszubrechen" oder hat ein anderes problem?? auf jedenfall alles merkwürdig sein verhalten (tut man nicht wenn man liebt!) und du solltest es schnell mit ihm klären.

viel glück#klee

Beitrag von nee 25.03.06 - 11:05 Uhr

Stell dir vor, wie dein Freund reagieren würde, wenn du dich so verhalten würdest, wie er das tut.
Und dann reagiere mal so! Was lässt du dir eigentlich alles bieten?
Er ist kein ungebundener Junggeselle mehr und sollte sich gefälligst auch so verhalten!
"Ich versuche um unsere Beziehung zu kämpfen und es kommt überhaupt nichts zurück. "
Ihm scheint aber wenig dran zu liegen. Frag ihn, warum das so ist.
Kann es sein, dass er sich "eingefangen" fühlt? Denn das Kind kam ja sehr schnell.
Wenn er nicht mit sich reden lässt, solltest du dir überlegen, ob du so ein Verhältnis für den Rest deines Lebens willst.

Beitrag von ta2 25.03.06 - 11:23 Uhr

Wir wollten das kind beide. Zusammen ziehen ging von ihm aus. Er hat also keinen Grund sich gefangen zu fühlen. Ich geh ca. 7 mal im monat arbeiten, sonst bin ich zu Hause. Er kommt und geht wann er will. Ich kann das nicht, denn ich hab die kleine immer. Ich kann nicht einfach von zu hause wegbleiben.

Beitrag von nee 25.03.06 - 12:03 Uhr

Ich habe auch nicht gesagt, dass du das tun sollst.
Du solltest dir nur mal vorstellen, wie er reagieren würde, wenn du dich so aufführen würdest, wie er das tut.
Immer nur hinnehmen kanns doch wohl nicht sein.
Und er würde sicher anders reagieren und dich angreifen, wenn du dich so verhalten würdest.