Hilfe, mein Freund schnarcht so endsetzlich ...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ela.schneider 25.03.06 - 09:36 Uhr

... dass ich nachts meistens die Flucht ergreife und mir eine andere Schlafmöglichkeit suche!

Daraufhin ist er dann wieder sauer, weil ich ausgebüchst bin usw. usw.

Fakt ist, das ich die Nächte, die wir gemeinsam in einem Bett verbracht haben, an einer Hand abzählen kann. :-(

Normaler Weise läuft das so ab: (Man muss dazu erwähnen, das er nicht dauerhaft bei mir ist. Wir haben getrennte Wohnungen!)

Nach dem "Begattungsakt" ;-) schlürfe ich schnell noch mal unter die Dusche und wenn ich dann wieder unter die Decke krauchen will, sägt der Herr schon fleißig Bäume ... aber vom feinstem! So nehme ich dann gleich mein Bettzeug und gucke mal, wo sonst noch in der Wohnung Platz ist!

Das ist nicht mal böse gemeint, aber meist wird mir dann Intolleranz unterstellt. Von wegen ich nehme sein Schnarchen nur als Vorwand, weil ich nicht neben ihm schlafen will. #augen

Aber ich kann nun mal nicht schlafen, wenn er sooooo schnarcht. Und mehr will ich doch nicht ... einfach nur schlafen! Ohne ihn ständig auf die andere Seite kugeln zu müssen, was im übrigen auch nichts bringt. Er schnarcht in jeder Lage!

Was soll ich tun? #heul

Beitrag von nevertheless 25.03.06 - 09:54 Uhr

Das Einzige, wozu ich Dir raten kann,
ist vor Deinem Freund einzuschlafen,
soll heißen, verzichte auf die Dusche, damit Du nicht erst ins Bett gehst, wenn er schon schnarcht! ;-)
Gruß
never

Beitrag von ela.schneider 25.03.06 - 10:04 Uhr

#heul#heul#heul

Das klappt nicht, es sei denn ich habe schon vier Nächte durchgemacht und er einen Liter extra starken Kaffee intravenös!

Der hat ´nen Kippschalter! Legst du den hin, in welcher Position auch immer, dann schläft der sofort!

#heul#heul#heul

Beitrag von magellone 25.03.06 - 10:07 Uhr

Oh je, du Arme #schock #liebdrueck

Das kommt mir bekannt vor... Genau so war es bei uns, als wir zusammengezogen sind... Aber zum Glück hat mir mein Mann das nicht als Intoleranz ausgelegt, er weiß ja selber, dass er ziemlich laut sägt.

Vorher einschlafen half mir auch nichts, er hat mich problemlos wieder wachgesägt... #heul

Anfangs kam es öfter vor, dass ich aufs Sofa bin - oder auch mal er, aus Solidarität ;-) Dann haben wir rausgefunden, was bei uns hilft: Erhöht schlafen. Mein Mann hat einen wahren Kissenberg und sogar noch den Lattenrost leicht hochgestellt. Seitdem herrscht Ruhe auf der Burg. #freu

Tipp: Ich brauch sie nur selten, aber es beruhigt mich ungemein, in meiner Nachttischschublade eine Packung Ohropax zu wissen. Für alle Fälle.

Und sorry, wenn ich das so direkt sage: Für sein Schnarchen kann dein Freund ja nix, aber sein Verhalten dazu finde ich etwas arrogant...

LG magellone

Beitrag von oje 25.03.06 - 11:40 Uhr

Einzige Lösung: Zweites Schlafzimmer!
Und wenn er meint, dir was vorwerfen zu müssen, dann ist er ganz schön unverschämt und aufgeblasen.

Beitrag von frenze85 25.03.06 - 11:44 Uhr

Hallo!

Sag mal wie schläft den dein freund?
Bei meinem Mann ist das genauso aber nur wenn er auf dem Rücken liegt, ich kneife ihn dann fix oder hau ihn irgendwie (nicht toschlagen oder blau schlagen;-) ) sondern nur so das er es merkt und sich auf die Seite dreht.
Das hilft bei uns meistens jedenfalls so lange bis ich dann eingeschlafen bin #freu

Versuch das doch mal un berichte es uns dann!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Beitrag von ela.schneider 25.03.06 - 13:25 Uhr

Der Chef ;-)

schläft wie er lustig ist. Er hat keine bestimmte Schlafposition. Schnarchen tut er sogar, wenn er auf dem Bauch liegt!

Kneifen, schlagen, schubsen, wach machen, Nase zuhalten ... alles schon probiert!

Und wißt ihr was? Dann beschwert er sich, das ich ihn nicht schlafen lasse! #schock

Vieleicht sollte ich probieren ihm ein Kissen auf´s Gesicht zu drücken!

Gott strafe meine bösen Gedanken!#hicks

Aber ich denke, ich probiere es mal mit der Kissenburg ... das ist sicher was nach seinem Geschmack. Sein eigener Thron! :-)

Beitrag von pinoccio 25.03.06 - 13:27 Uhr

Wenn das Schnarchen keine "mechanischen" Ursachen hat ( enge Nasengänge, Schnupfen,... - muss halt mal vom Arzt abgeklärt werden) kannst du homöopatisch was tun. Und zwar mit Globuli in der C 30 Potenz. Das Mittel nennt sich Opium C 30(enthält also nicht wirklich noch Bestandteile von Opium) Das gibt man 5 Tage lang 3 Kügelchen am Tag. Mehr nicht . Das Schnarchen müsste dann weg sein. Falls es besser wird und noch nicht ganz weg ist, kannst du das Mittel noch weitere 5 Tage geben. Dann ist gut. Viel Erfolg!

Beitrag von yamie 25.03.06 - 15:50 Uhr

paar gute antworten hast ja schon.

ich find allerdings die aussage deines freundes äußerst dreist, von wegen du magst nich neben ihm schlafen...

nimm doch mal sein schnarchen auf! hast nich ein handy welches töne aufnimmt? spiels ihm vor, wär auf seine reaktion sehr gespannt!



gruß,
yamie

Beitrag von mausi24pl 25.03.06 - 16:44 Uhr

...und ich habe mir ohropax besorgt! es funktoniert reibungslos;-)

Beitrag von magellone 26.03.06 - 10:19 Uhr

Ohropax funktionieren bei mir so gut, dass ich nicht mal den Wecker höre - der piepst dann erst mal meinen Mann wach, und er muss dann mich wachrütteln! :-p #freu