Mehrere Fehlgeburten. Woran kann das nur liegen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lara1977 25.03.06 - 09:54 Uhr

Hallo,

ich hatte am 31.08.05 eine FG in der ca. 8 Woche mit AS. Dann eine am 23.01.06 in der ca. 7 Woche. Und jezt müßte ich in der 5 Woche sein. Der HCG-Wert am Mittwoch war bei 24. Hab aber seit gestern Blutungen. Also wieder ein Abort.

Nach der 2. FG hat mich meine FÄ zur Schilddrüsenuntersuchung geschickt, aber da konnte nur ein Knoten festgestellt werden, der aber nichts mit den FGs zu tun haben soll.

Gelbkörperschwäche könnte bei mir auch ausgeschlossen werden. Hab hier im Forum gelesen, daß sich bei GKS die schleimhaut nicht richtig aufbauen würde, aber das tut sie anscheinend bei mir.

Woran könnte es denn sonst liegen? Mich :-% das echt total an. Ich kann net mehr.

Ach so, sie wollte mir auch keine Utrogest verschreiben, sie meinte das bekäme man nur bei Gelbkörperschwäche und das könnte man ja bei mir ausschliessen. Stimmt das? Hab hier schon oft gelesen, daß das viele einfach nur vorsichtshalber nehmen.

Liebe Grüße

Lara mit Luca (*26.03.2003) und 4
#stern im #liebe

Beitrag von minky 25.03.06 - 09:59 Uhr

Hallo Lara!

Ich würde Dir empfehlen gaaaaanz dringen mal einen weiteren Arzt zu Rate zu ziehen.

Zusätzlich würde ich Dir einen Homöopathen ans Herz legen, die haben gute Möglichkeiten, das Problem (sollte es da eines geben) naturmedizinlich anzugehen ...

Mehr kann ich Dir an der Stelle nicht raten. Ich denke, wenn Du all das durchgemacht hast (was ich unglaublich hart finde) und ein Arzt nicht im Stande ist, eine vernünftige Ursache zu finden, dann ist es Zeit sich eine weitere Meinung einzuholen.
Auf Dauer schlägt das ja auf die Psyche - und das ist weder Dir noch Deinem Baby zuträglich.

Hoffe, ich konnte Dir helfen.

LG Minky

Beitrag von dasissjakompliziert 25.03.06 - 10:37 Uhr

hab im Buch Alchemilla gelesen, daß Alchemilla "zu erhaltung der schwangerschaft und zur Verhütung von Fehlgeburten" angewendet werden kann..

Beitrag von pathologin34 25.03.06 - 10:20 Uhr

Hallo Lara

ich hatte meine ersten FG-en auch in rascher Folge :-( , insgesamt 8 an der zahl .

ich würde dir raten mal einen andren FA auf zu suchen .ich hatte in meinen erfolgreichen ss auch keine GKS und bekam trotzdem Utrogest .

das einzigste was ich dir vielleicht nach dieser reihenfolge an FG-en ans herz legen würde oder möchte , was hier sehr bestritten ist und meinungen deshalb auch weit auseinander gehen :

lass dir etwas zeit zwischen den ss !

vielleicht auch mal ein päuschen von mehr als 2-3 zyklen zwischen , versuch es einfach mal mit mehr zeit dazwischen . ist zwar auch keine garantie aber der versuch zählt , ich hatte nach meiner letzter FG viel zeit zwischen weil ich es dann vom kopf her nicht mehr konnte und siehe da nach 8 monaten abstand gelang mir einen ss mit erfolg . vielleicht solltest du wirklich mal einen andren FA zu ziehen und mal anfragen ob man dich mal zur humangenetik überweist .

lg

Beitrag von binchen81 25.03.06 - 11:08 Uhr

Hallo Diana.

Ich hätte da mal ne Frage an dich,hoffe,du kannst sie mir vielleicht beantworten.

Also ich hab jetzt schon sehr oft gelesen,dass viele Schwangere hier,gerade jene die schon FG'S hatten Utrogest bekommen,wenn ich das richtig verstanden habe wegen Gelbkörperhormonmangel.
Ich hatte bisher leider auch schon 2 FG's(2002 u.2003)-hab dann auch meinen Arzt gewechselt und bin auch sehr zufrieden mit meinem neuen Fa.Er hat mir seit Anfang der Schwangerschaft Progesteron verschrieben (wegen Gelbkörperhormonmangel,glaube ich),die musste ich bis vor einer Woche,bin jetzt in der 15SSW,nehmen.Jetzt würde die Platzenta dieses Hormon selber bilden,hat er gesagt.

Aber jetzt mal zu meiner Frage:Was ist denn jetzt der Unterschied zwischen Utrogest und Progesteron?
Oder hab ich das alles ganz falsch verstanden und das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun-bin etwas verwirrt.

Hab auch tierische Anst,dass wieder was passieren könnte,wenn vielleicht vergessen wird mir ein nötiges Medikament zu geben,da man den Grund für meine beiden FG'S nicht herausgefunden hat(17SSW u.16SSW)

Tut mir leid ist ganz schön lang geworden
#hicks#bla
Würde mich sehr freuen,wenn du mir meine Frage beantworten könntest oder dich einfach mal meldest#danke fürs zuhören
Lg Bine+#baby15SSW

Beitrag von pathologin34 25.03.06 - 11:39 Uhr

ich mußte es sogar bei larissa bis zum 6.ssm nehmen :-(! und das 8 pillis am tag :-(!

kann dich beruhigen Progesteron ist = Gelbkörperhormon !
ja das ist richtig meist gehen manche ärzte auf nummer sicher und geben utrogest bis die plazenta selbst in der lage ist es selbst zu bilden manche ärzte sind auch vorsichtiger und geben es lieber noch etwas länger , was ich auch nicht schlimm finde aber es ist nervig find ich immer diese nässe lach !bei mir hat man leider auch ie rausgefunden warum es so war gleich 8 FG-en , man vermutete wegen meinem Uterus bicornis ( den ich operieren sollte : lehnte ich aber ab , wegen narbenbildung im uterus was nicht grad nett ist für eine einnistung ) , dann vermutete man GKS , das material der FG-en nützte auch nichts fand man auch nie was (wenn ich nicht grad schon in der klinik war nahm ich es nämlich mit in die klinik wollte unbedingt wissen was da los ist bei mir , aber nichts rein gar nichts wurde gefunden . deshalb beugte man vor mit utrogest + ass+magnesium +infusionen , und siehe da meine püppi kam und in der ss brauchte ich nur am anfang utrogest wegen SB aber die nahm ich ehrlich gesagt auch nciht regelmäßig warum auch immer diesmal , damals bei miener tochter konnte ich nicht genug bekommen davon weil ich immer angst hatte . und ehrlich gesagt wird man ne die angst los leider . aber ich denke etwas wirst du zur ruhe kommen wenn deine ss den FG-temrin überschreitet denn das nimmt einem schon etwas die panik !

na dann wünsch ich dir weiterhin eine schöne kugelzeit und gutes gelingen diesmal :-)

LG

Beitrag von binchen81 25.03.06 - 15:31 Uhr

Danke dir erstmal für deine rasche Antwort#liebdrueck

Hat mich echt beruhigt.#freu Das mit dieser Nässe fand ich auch immer total nervig-als ob man als auslaufen würde-grins,aber solange es gut für unsere Kleinen ist,nehmen wir das ja gerne auf uns.

Hab schon einige Beiträge von dir gelesen und natürlich auch deine VK u. Web-S. und ich muß echt sagen,ich bewundere dein Durchaltevermögen und deine Kraft,das alles durchgestanden zu haben und es macht mir auch Mut.
#danke
das Ergebnis gibt dir auch echt recht-ist total süß deine Kleine Larissa und dein kleiner Julian ist ja auch schon bald da.#freu

wünsche dir ne schöne Restkugelzeit und eine möglichst sanft Geburt
Lg Bine15SSW#huepf#huepf#huepf

Beitrag von pathologin34 25.03.06 - 15:47 Uhr

man muß auch innerlich sehr kämpfen :-) und niemals ans aufgeben denken !!!

danke für die blumen :-)!

ja bald ist alles überstanden und diese hibbelei wird nie wieder sein :-( irgendwie schade aber 2 kinder reichen mir nun echt nach den ganzen strapazen und ängsten die nerven habe ich nciht mehr . es geht wirklich sehr an die substanz ob man nun vor NMT hibbelt oder in der ss weiter hibbelt und immer wieder ängste zu haben : geht auch diesmal alles gut .

aber das wird man leider immer haben diese ängste ob alles gut wird !!

wünsche dir auch alles alles gute und denk dran du hast mut und du schaffst es auch :-)

LG Diana

Beitrag von matschelin 25.03.06 - 10:20 Uhr

hallo,ich hatte auch schon mal einen abgang so vile agänge wie du hattest kann es auch sein das es an deinen freund liegt und nicht an dir ich würde mal alles durch schauen lassen.ich kann noch nicht mal den ersten abgang vertragen also kann ich dich verstehen sogar sehr gut. Gruß Birgit
Birgit.Duemler@gmx.de

Beitrag von hermiene 25.03.06 - 11:07 Uhr

Hi!
Kann es nicht vielleicht auch sein das Du jetzt garnicht schwanger bist sondern einfach noch Rest-HCG in Deinem Körper ist??? Einen 100%igen Zyklus kannst Du eh nicht erwarten so kurz nach ner FG... Ne Anlage wird der FA ja jetzt noch nicht gesehen habe, oder? Ich frag das weil es eine "positive" Erkärung für Deine jetztige Blutung wäre.

Manche Frauen haben einfach einige FG bevor sie ein Kind bekommen - zumal es bei Dir ja schonmal "geklappt" hat.

Such Dir nen verständnisvollen FA und klär die Punkte meiner Vorschreiberinnen ab.
Nen guten Homöopathen kann man immer aufsuchen. ENtweder hilft er Dir körperlich oder begleitet DIch psychisch.

Meine Freundin bekam Utrogest auch vorsichtshalebr nach 2FG. Sie hat nen gesunden Sohn bekommen, obs daran lag weiß man natürlich nicht so genau.

Sowas würd ich mit nem anderen FA nochmal klären.

Gib die Hoffnung nicht auf und gönn DIr vielleicht mal ne Pause.

Viel Glück,
Hermiene

Beitrag von binchen81 25.03.06 - 11:28 Uhr

Hi Lara. lass dich mal#liebdrueck

Ich kann sehr gut verstehen,wie du dich fühlst,hatte leider auch schon 2FG'sbei denen man die Ursache nicht herausgefunden hat.
Haben uns daraufhin auch etwas Zeit gelassen bis wir es wieder versucht haben und ganz wichtig ich hab mir einen neuen Fa. gesucht!Ich finde,du solltest dir auf jeden Fall einen anderen Arzt suchen.

Bin jetzt wieder schwanger,mein Fa. hat mir von Anfang an der SS das Hormon Progesteron verschrieben und bisher15SSW läuft es ohne Probleme,wie ich es vorher nie kannte.

Such dir am besten wirklich einen neuen Fa. und lass dir ein bisschen Zeit.
Ich wünsche dir alles,alles Gute#liebdrueck
Lg Bine