Öl zu Beikost ??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chila9 25.03.06 - 09:55 Uhr

Wir wollen nächsten Monat mit Beikost Mittags Frühkarotten starten. Muß ich IMMER Öl in die Gläschen geben ?? Falls ja, welches Öl und in welcher Menge ??
Würde mich über einige Antworten sehr freuen.
Viele Grüße
Tanja und Lino 27.10.05

Beitrag von juli140905 25.03.06 - 10:01 Uhr

hmmm das würde mich auch interessieren dies höre ich zum ersten mal das man ins Gläschen öl reintun soll?!!!!
wofür sollte das gut sein???

LG Julia mit #coolJustin*15.03.02 und #babyMax*16.09.05

Beitrag von marinette 25.03.06 - 10:05 Uhr

Hallo Tanja!

Ich glaube, Öl muss erst zum Brei dazu, wenn die Mahlzeit voll ersetzt ist. D.h. wenn Du danach nicht mehr stillst. So lange Du das noch tust, reicht das Fett in der Muttermilch aus.

Auf eine komplette Mahlzeit muss dann ein Esslöffel. Wenn Du fertige Gläschen nimmst, musst Du schauen, da ist manchmal schon Öl oder so mit drin.

Rapsöl oder Maiskeimöl ist gut. Man kann noch andere nehmen, aber die fallen mir grade nicht ein, aber kein Olivenöl!

Liebe Grüße
Tanja

Beitrag von happyredsun 25.03.06 - 10:16 Uhr

Hallo Tanja,

ich hatte gestern so eine ähnliche Frage gestellt, wusste nämlich nicht, welches Öl und wieviel ins Gläschen soll.

Wenn eine Mahlzeit ersetzt ist, also du ein ganzes Gläschen mittags fütterst und danach nicht mehr stillst/Flasche gibst sollte man einen Esslöffel Öl (ich habe Rapsöl genommen) ins Gläschen machen.

LG

Happy + Linus 20.09.05 #blume

Beitrag von sunflower.1976 25.03.06 - 10:18 Uhr

Hallo Tanja!

In manchen Gläschen ist schon Öl.
In der ersten Woche der Beikost ist es okay, wenn kein Öl am Gemüse ist, damit sich das Verdauungssystem langsam an den Brei gewöhnen kann.
Wenn nicht schon Öl drin ist, sollte dann etwas hinein, damit fettlösliche Vitamine (u.a. das Vit. A in den Karotten) vom Körper verwertet werden können. Außerdem erhöht es die Kalorienzahl. Ein Gläschen Pastinake-Kartoffel enthält z.B. nur ca. 65 kcal. Das würde keine Milchmahlzeit ersetzen, da das Baby pro Mahlzeit ca. 140kcal zu sich nehmen sollte. Und außerdem enthält (gutes) Öl viele essentielle Fettsäuren.
Auf 200g Gemüse sollten 8 bis 10g Öl, z.B. Rapsöl. Wichtig ist, dass das Öl nicht kaltgepresst ist.

#mampf
LG Silvia

Beitrag von herbst103 25.03.06 - 11:40 Uhr

Hallo Tanja,
ja diese Frage habe ich auch schon vor längerer Zeit gestellt.
Nun ist meine Kleine ein Jahr geworden, und bin über diese Zeit hinaus, und auch an Erfahrung reicher geworden.

Also Öl muß in die fertigen Gläschen nicht zugegeben werden. Auch in die Karottengläschen nicht, da anfangs ja nur Löffelweise zugefüttert wird, und meist danach noch Milch gegeben wird.

Die Komplettmenüs die dann meist nach ca zwei bis drei Wochen eine Mahlzeit ersetzen, enthalten genug gesunde Fette.

Öl gibt man nur zu wenn man für mittags selber kocht,
und in den selbstgemachten Obst Getreide brei .

Also ich bin damit richtig gelegen, und kenne es auch nicht anders.
Hoffe ich konnte Dir ein bißchen helfen.
Noch alles Gute und Liebe Grüße