Ab wann kein Babywasser mehr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cherry76 25.03.06 - 11:06 Uhr

Huhu ihr Lieben,

meine Tochter trinkt ab und an gerne Wasser. Ich gebe ihr immer das Milupa Wasser, da wir es auch für die Zubereitung von den Fläschen verwenden.
Ab wann kann ich ihr auch (wir benutzen Evian Wasser) "normales" Wasser geben, wo also keine Vermerk "für Babynahrung geeignet" steht.

Liebe Grüsse
Sonja u. Lena (25.7.2005)

Beitrag von 9605paja 25.03.06 - 11:30 Uhr

Hallo Sonja

Wieso kochst du kein Leitungswasser ab ???

Ist doch das selbe#kratz

Alles andere ist Geldmacherei.

Beitrag von cherry76 25.03.06 - 12:04 Uhr

Gute Frage. Hat mich meine Schwiegermutter letzt auch gefragt. Ganz einfach weil ich mir nicht sicher bin ob unser Leitungswasser gut geeignet ist fürs Baby. Oder bin ich da mal wieder übervorsichtig? ;-)

Beitrag von adlertier24 25.03.06 - 12:15 Uhr

Hihi,

ich mische mich da mal ein. Also abgekochtes Leitungswasser reicht völlig aus ( ist dann keimfrei ), aber wenn du unsicher bist, dann frag im Wasserwerk nach. Die sagen dir gerne, wie hoch Nitrit und Nitrat und Chlorwerte sind.

Aber mal ehrlich, ich denke auch, dass das Abzocke ist, wenn du extra Wasser kaufst.

Mit dem Mineralwasser kann ich nicht helfen, denn ich hab halt immer Leitungswasser abgekocht und gegeben.

LG Melanie