Junggesellinenabschied?!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von maeuschen1977 25.03.06 - 12:46 Uhr

Hallo!!
Meine Schwester heiratet im Mai! Und wir Mädels treffen uns nachher zum ersten Mal, und wollen besprechen was wir so alles machen können, damit sie den Tag nicht vergisst! Doch´leider ist uns bis jetzt noch nicht die zündende Idee gekommen. Habt ihr ein paar Tips?
Also sie feiert gerne, ist für fast jeden Spaß zu haben!
Wir sind so ca. 15 Mädels.

Vielen Dank!
Liebe Grüße Pia

Beitrag von yamie 25.03.06 - 14:48 Uhr

freundin von mir wurde in eine bar/disothek "entführt", dort war men-strip-night ;-)

ein stripper wußte schon bescheid, holte sie auf die bühne, platzierte sie auf einen stuhl und die show begann... #hicks vor aller leuts #hicks



wär das was für euch?


gruß
yamie

Beitrag von 007nici 25.03.06 - 15:07 Uhr

Hallo!!

Ich muss erstmals sagen, dass ich von den ganzen "Stripp- geschichten" nichts halte. Ich möchte es für mich nicht und würde es auch nicht akzeptieren, wenn mein Freund (fast Mann-es wird im Mai geheiratet) was mit einer Stripperin zu tun hätte.

Darum werden wir auf einen Polterabend( Junggesellenabschied) gerne verzichten!!!

So nun zu deiner Frage:Mein Bruder war im Februar bei einem dabei, und da musste der Bräutigam im Spider man Kostüm auf einer Tankstelle 10 Damen tanken, und anschließend in einer Bar, in der gefeiert wude, 10 Damen das Unterhosenmarkerl rausschneiden.

LG Nici

Beitrag von tani1509 25.03.06 - 15:27 Uhr

Hallo

ich warTrauzeugin, und normalerweiße heißt es ja die Trauzeugin muss den Abend finazieren (war mir auch neu).
Wir hatten 2 Schwangere unter uns, desshalb haben wir bei ihr zuhause gefeiert (sie wusste es nicht) und wir haben einen Stripper organisiert der zu ihr nachhause kam (war ein günstiger für 200Euro) den hatten wir 10Mädels zusammen gelegt. Dann ahbe ich sachen für Cocktails gekauft, Pizzabrötchen gemacht, Kartoffelsalat und Würstchen.
Danach sind wir um die Häuser noch gezogen. Sie hatte einen Putzkittel an und musste Gummitierchen verkaufen.
Lg Tanja

Beitrag von nillepu27 27.03.06 - 10:57 Uhr

Hallo Pia!

Also ich habe letztes Jahr für meine Cousine einen Junggesellinnenabschied organisiert und der war super lustig!

Zuerst einmal habe ich sie zu Hause abgeholt, natürlich wusste sie das vorher nicht. In der Zwischenzeit haben sich die anderen Mädels beim Griechen getroffen, wohin ich meine Cousine dann mit verbundenen Augen gebracht habe. Die war natürlich völlig aus dem Häuschen. Wir haben also erstmal alle schön gegessen.
Wir hatten dann ein Kreuzworträtel vorbereitet, was sie während des Essens lösen musste. Die Lösung ergab die Stadt, wo wir den Abend verbringen wollten.
Als nächste Aufgabe hatte sie ein T-Shirt von uns bekommen, wo ein Foto von ihr drauf war und an dieses T-Shirt haben wir vorne Weingummischnuller genäht, die sollte sie an dem Abend verkaufen. Die anderen Mädels hatten übrigens das gleiche T-Shirt an halt nur ohne Schnuller ;-). Dann haben wir eine Kneipentour unternommen. In jeder Kneipe hat meine Cousine ihre Schnuller von den Männern abbeißen lassen und dafür Geld genommen, meistens so 1 €, aber glaube mir, die meisten waren viel großzügiger. Das Geld durfte sie hinterher behalten. Wir hatten vorher eine Umlage von jeweils 20,00 Euro gemacht und haben ihr den Abend davon finanziert. Zum Schluss ging es dann noch in die Disco.

Man kann ja auch noch verschiedene Aufgaben stellen, die derjenige an dem Abend lösen muss.

Ich wünsche Euch jedenfalls ganz viel Spaß.

Gruß Sandra