2 Fragen (Füße und Schuhe)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonic1976 25.03.06 - 12:59 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe heut mal wieder was zu fragen, einmal was mich und meine Tochter betrifft und einmal die Tochter einer Bekannten.

1. Meine Tochter und ich bzw. neue Schuhe

Maike wächst so langsam aber sicher aus ihren Winterschuhen raus. Jetzt hab ich ein paar neue Schuhe (leichter etc.) schon zu Haus in der nächsten Größe.

Als ich ihr die anziehen wollte, ging das Theater schon los. Sie hat sich mit Händen und Füßen gewehrt, hat sich nicht hinstellen lassen und hat nur gebrüllt.

Kennt ihr das auch??? Die Schuhe passen, das kann es ja nicht sein. Da muss ich sie wohl "zwingen", oder?


2. Füße des Nachbarmädchens

Ich will mich dort nicht einmischen, nur erstmal einen Rat bei euch einholen. Vielleicht spreche ich die Mutter dann mal an, wenn's denn geboten ist.

Die Kleine läuft jetzt seit ca. 2 Wochen. Ist 15 Mon alt. Sie lief schon länger mit einem Lauflernwagen.

Schon da ist mir aufgefallen, dass sie wie auf Polstern gegangen ist (hat den Fuß nie richtig aufgesetzt), sehr wackelig in den Gelenken war und die Füße oft sehr weit nach innen eingedreht hatte. Bis dahin nahm ich an, dass sich das "verläuft".

Nunja, nun hab ich sie vor ein paar Tagen zum ersten Mal mit Schuhen laufen sehen (draußen).

Die Gelenke sind immer noch sehr wackelig und die Füße dreht sie manchmal dermaßen nach innen, dass sie schon fast quer zur Laufrichtung stehen.

Sie trägt auch meines Erachtens viel zu leichte Schuhe. Davon abgesehen, dass sich die Sohle ja gut biegen lassen sollte, finde ich, dass der erste Schuh über die Knöchel gehen und stabilisierend sein sollte. Ist bei denen, die sie trägt, nicht der Fall.

Ist das Füße eindrehen noch normal und ändert sich das mit der Zeit, oder sollten sie zum KiA?

LG
sonic mit Maike (*1.10.2004)

Beitrag von tine258 25.03.06 - 13:47 Uhr

Hallo sonic!

Zum 2. Punkt kann ich leider nichts sagen, da kenne ich mich nicht aus, wobei ich Lauflernwagen völlig fehl am Platz finde... Es könnte evtl auch eine angeborene Fehlstellung sein, die "eingedrehten" Füße?

Vielleicht kommt Ihr ja mal in Kontakt und Du kannst mal ganz nebenbei fragen.

Aber zu Punkt 1, jahaaaa, das kennen wir doch!!! Ich habe meinem Sohn auch im Februar schon "Halbschuhe" gekauft, dem Wetter angepaßt und wasserdicht, aber eben keine Stiefel mehr. Tja, und er wollte sie die ersten Tage NICHT anziehen! GEbrüll, Geheule... Dann habe ich ihm doch noch die Stiefel angezogen (die noch paßten, aber doch sehr dicke Winterstiefel waren), die neuen Schuhe einfach mal im Wohnzimmer stehen lassen. Nach 4-5 Tagen wollte er sie dann selbst anziehen. Das waren für ihn einfach die "falschen" Schuhe, lach!
Mit den Hausschuhen gab es übrigens dasselbe Theater... Und nun liebt er beide Paar Schuhe heiß und innig.

Ich glaube, die Kleinen haben das Gefühl, es ist irgendwas falsch, wenn was Neues kommt. Ich wollte am Gitterbett die beiden Stäbe wegmachen, damit er rausklettern kann -auch nur Gebrüll - war erst wieder zufrieden, als sie wieder drin waren!

Viele Grüße
Tine

P.S.: Warst Du wieder bei Aldi #hicks? Ich habe die Woche drauf noch 3 Paar Kniestrümpfe und ne Matschhose ergattert #hicks

Beitrag von sonic1976 26.03.06 - 14:04 Uhr

Hallo tine,

ich hab es dann auch versucht, Maike mit den Schuhen spielen zu lassen. Hab die Dinger einfach in sichtweite und greifhöhe stehen lassen, dass sie sie anfassen kann und hab sie dann auch einfach mal beim Anziehen überrumpelt.
Sie war zwar überrascht, hat sich aber dann gekringelt vor Lachen, weil die neuen Sohlen auf dem Parkett Quietschgeräusche beim Laufen gemacht haben. Sie haben jetzt wohl ein Platz in ihrem Herzen sicher....

Ach, und Aldi.... Hab keine Matschhose mitgenommen, weil ich zwei Regenhosen habe (eine gefüttert und eine ungefüttert). Dafür hab ich 7 (!) Paar Kniestrümpfe (je 4 und 3 in zwei Größen).

So Mitte Mai gibt es wohl wieder Sommersachen!!!

LG
sonic

Beitrag von tine258 26.03.06 - 20:20 Uhr

Hallo !!!

Oh Gott - ich werde Mitte Mai meine Scheckkarte und sämtliches Bargeld meinem Mann geben, damit ich erst gar nicht in Versuchung komme #freu

Sommersachen haben wir schon genug, außer Unterwäsche, da werde ich mich nochmal austoben können...

Viele Grüße!!!
Tine

Beitrag von sonic1976 27.03.06 - 13:46 Uhr

Und am besten in keine Zeitung gucken, keine Aldizettel mitnehmen und den Newsletter abbestellen!!! Sonst geht man wahrscheinlich trotzdem und bettelt!!!

Jaaaa, Unterwäsche nehm ich auch nochmal mit. Ein paar Sommersachen habe ich schon, doch ich fand die T-Shirts letztes Jahr so schön, dass ich da wieder einige von holen werde.

Bis zum nächsten Kaufrausch!

Liebe Grüße
sonic

Beitrag von muro 25.03.06 - 21:08 Uhr

Hallo,

zum Punkt 2:
dieses Thema hatte ich vor kurzem mit unserem KiA besprochen, da meine Tochter auch oft die Füsse nach innen dreht, er hat gemeint die ersten 3 "Laufmonate" dürfen sie laufen wie sie wollen.

Liebe Grüsse!