Geburtsvorbereitende Akupunktur?? Wer macht das oder hat es schon gemacht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2kind 25.03.06 - 15:48 Uhr

Hallo Ihr lieben,

hat eine von Euch schon geburtsvorbereitende Akupunktur gemacht oder hat es vor?? Hat es wirklich geholfen oder ist das alles nur blödsinn. Ich bin zur Zeit am überlegen, denn bei der ersten Geburt habe ich es nicht gemacht. Was ratet ihr mir?

Gruß
2kind + #ei (24 SSW)

Beitrag von ramona23 25.03.06 - 15:58 Uhr

Hallo
also ich mache das im Moment.
Habe es schon 2Sitzungen hinter mir, und bestimmt noch einige vor mir.#schmoll
ob´s was bringt, werde ich noch sehen.
vor der ersten Sitzung war der MUMU fest verschlossen, dann nach der Sitzung fingerkuppendurchlässig.
ob es an der Akkupinktur lag#kratz
Fakt ist, schaden tut es nicht für die Geburt.
Und Blockaden löst man, das habe ich nach 2mal schon gemerkt.
ich finde es nicht schlecht!!!

LG

Ramona & Leonie 37SSW

Beitrag von letta79 25.03.06 - 16:05 Uhr

Hallo,
habe das auch vor. Meine Hebamme schwört drauf.
Na ja und schaden kanns ja nicht.
Hoffe natürlich das es was bringt!

Lg letta, 25 SSW

Beitrag von sternchen7778 25.03.06 - 16:11 Uhr

Hallo 2kind,

ich hab' mir die Akupunktur machen lassen. Ob sie wirklich was gebracht hat, werde ich wohl nie erfahren. Denn wer kann mir schon sagen, wie es ohne gewesen wäre...

Ich glaube aber auf jeden Fall an die Wirkung und lass mich überraschen, wie die Geburt verlaufen wird. Eine Behandlung hat mich auch nur 2 € gekostet. Also musste ich mich auch nicht in irgendwelche Unkosten dafür stürzen.

LG, Sandra (ET +8)

Beitrag von naomi78 25.03.06 - 16:17 Uhr

Hallo!

Also, ich bin in der letzten SS ab der 36. SSW zur Akupunktur gegangen.
Die Geburt war wirklich traumhaft, um 16:30 ins KH und um 20:15 war unser Sohn schon da.
Der Mumu hat sich sehr schnell geöffnet.

Ich werde dieses Mal auf jeden Fall wieder zur Akupunktur gehen, und hoffe, das die nächste Geburt genauso wird.

Kann es also nur empfehlen!

Liebe Grüße, Naomi78 mit Tim (20 Mon.) und Baby (18. SSW).

Beitrag von glacess 25.03.06 - 16:42 Uhr

Hallo

Ich hab auch vor, mich nächste Woche dafür anzumelden. Laut Hebi ist das durchaus effektiv, und wird auch von Kasse getragen. Also steh ich die Pieckserei doch gern durch, wenn dadurch die Geburt angenehmer wird, weil Muttermund weicher ist...

GLG, Susi

Beitrag von tessy25 25.03.06 - 16:43 Uhr

Hallo,

hatte keien Akkupunktur und eine 45 Minuten Geburt.

Viele Grüße

Beitrag von berlababy 25.03.06 - 22:16 Uhr

Hallo,

Wie?

Von wann weg hast du 45 minuten gemessen?

Vom 1. Ziehen oder von da wie du es schon fast nicht mehr ausgehalten hast???

Neugierig Monika #gruebel

Beitrag von anne1967 25.03.06 - 16:53 Uhr

hallo,
schaden wird es jedenfalls nichts, also mach es ruhig. :-)
ich war nur 1x bei der akkupunktur (in der 36 ssw), dann war die kleine schon da. ich habe schon mal daran gedacht, ob sie, da der muttermund während der ganzen schwangerschaft recht weich war, durch die akkupunktur eher gekommen ist. aber wahrscheinlich ist das auch blödsinn, weil die geburt mit einem blasensprung anfing. :-)
lg
anne#hund