Gartenmöbel – Holz oder Kunststoff???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von magellone 25.03.06 - 17:00 Uhr

Wir möchten uns demnächst Gartenmöbel zulegen. Die würden bei uns auf der überdachten Terrasse stehen, dort bei Regen also nicht nass werden, aber halt trotzdem an der regenfeuchten Luft stehen. Holz fände ich am schönsten, habe aber Angst, dass mir das auf Dauer verwittert, wenn man nicht dauernd abdeckt.

Wie ist das mit Ausbleichen in der Sonne? Hab schon öfter gehört, dass dunkler Kunststoff in der Sonne unschön verfärbt? Aber auf hellem sieht man bestimmt jeden Dreck… Und wie reagiert da Holz?

Wer hat einen Tipp für mich?? #danke
LG magellone

Beitrag von angi05 25.03.06 - 19:59 Uhr

Hallo!

Wir haben auch eine teilweise überdachte Terasse und Holzmöbel.

Ich persönlich finde diese schöner...

Wir haben die Möbel gebraucht aus dem Wintergarten meiner Schwiegereltern übernommen.

Letztes Jahr (da waren sie so ungefähr 5 oder 6 jahre alt) ist mir aufgefallen, dass sie an den Beinen dunkle Verfärbungen vom Regen hatten und an manchen Stellen von der Sonne ausgeblichen waren.

Ich hab sie angemalt mit netter Holzschutzfarbe in rot-braun. Habe erst mit weiß geliebäugelt, aber mein Mann fand das nicht so toll.

Jetzt werden sie wohl wieder ein paar Jahre aushalten und dann gibt es endlich mal was neues.

Viel Spaß beim aussuchen!

Gruß angi 05

Beitrag von .coco. 25.03.06 - 20:41 Uhr

Hallo,
da ich beides schon hatte, kann dich dir nur empfehlen, Holzmöbel zu kaufen. Die mußt du zwar auch im Frühjahr regelmäßig mal ölen, aber die Plastikmöbel (ich hatte dunkelblaue) waren, obwohl nicht die billigsten, nach 2 Jahren schon total ausgeblichen und spröde.
Gruß coco

Beitrag von klaus_ 25.03.06 - 21:44 Uhr

bei Holz mußt Du unterscheiden zwischen (Weich-)holz lackiert (z.B. die billigen Biergartengarmituren von den Baumärkten) und Teakholz & Co , die z.T. geölt werden.

Wenn der Krempel überdacht steht, also abtrocknen kann (nur das ist wichtig, muß abtrocknen) , kannst Du z.B. heimische Lärche verwenden. Verwittert auch grau. Bessere Holzfenster sind Lärche.

Wenn lackiertes Holz (gibts auch ganz edle reinweiß lackierte Teile aus Eiche !), dann muß alle paar Jahre angeschliffen und nachlackiert werden. Das ist jedesmal ne Sauarbeit UND geht ganz schön ins Geld.

Kunststoff wird relativ heiß, die Unsitte mit dem Dampfstrahler zu waschen zehrt an der glatten Struktur, sodaß es noch schneller unansehnlicher wird, und es bricht schneller, als der Preis es erwarten läßt.


Gruß
K

Beitrag von mara299 26.03.06 - 10:36 Uhr

Huhu !

Wir haben uns, nach Jahren mit Plastik - Garten - Möbeln vor 3 Jahren Holzmöbel gekauft und sind super glücklich damit.

Die halten einiges aus !

Teakmöbel werden / sollten zu Saison - Beginn einmal von evtl. Grünspan befreit und frisch geölt werden. Wobei man uns beim Kauf sagte das es übertrieben sei das jedes Jahr zu tun und wenn die Möbel einigermassen geschützt stehen würden (sprich überdachte Terasse, etc.) müsse man es nicht jedes Jahr machen sondern nur nach Bedarf.
Unsere Möbel wurden erst ein Mal frisch geölt.

dann viel Spaß beim Kauf, Mara

Beitrag von zaubertroll1972 26.03.06 - 11:29 Uhr

Hallo,
wir wollten eigentlich Alu/Holz Möbel kaufen.
Wahrscheinlich werden wir uns aber jetzt doch für Alu/Kunststoff entscheiden. Haben ganz tolle vn Kettler gesehen und die gefallen uns sehr gut.

LG Z.

Beitrag von perserkater 26.03.06 - 21:11 Uhr

hallo

wenn du dich für teakholz gartenmöbel entscheidest können die bei richtiger pflege mehrere jahrzehnte alt werden. kannst du auch das ganze jahr über draußen lassen. ölen würd ich es öfter(ca.4xjahr) aber vorher reinigen sonst ensteht eine graue schicht auf dem holz

hartholz ist pflegebedürftiger und musst über winter reinholen

kunstoff ist am günstigsten und kannst das ganze jahr über draußen lassen, nur bei kalten temperaturen nicht belasten da bruchgefahr.

hoffe konnt die helfen#huepf

gruß perserkater#katze

Beitrag von bine3002 27.03.06 - 00:28 Uhr

Es ist nicht schlimm, wenn Holzmöbel im Regen stehen. Das ist sogar besser als sie abzudecken, weil sie dann faulen können.

Wir haben auch Holzmöbel, die stehen auch im Regen, nur im Winter stellen wir sie auf den Dachboden.

Beitrag von magellone 27.03.06 - 20:42 Uhr

Danke für eure Antworten!
Ich werd mich jetzt einfach mal auf die Lauer legen, wann und wo es gute Angebote gibt.

Euch einen schönen Frühling!
LG
magellone