blasensprung unbemerkt und nelkentampon? auch hebigabi?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schweinemama 25.03.06 - 17:22 Uhr

hallo.
bin gerade total verunsichert. irgendwie schon den ganzen tag ein bisschen neben mir #heul
mein baby liegt sehr tief und würde den mumu sicher bei einem blasensprung gut abdichten. schon seit wochen laufe ich eigentlich immer mit nassen unterhosen rum, weil immer etwas urin abgeht, würde also nicht unbedingt merken, wenn da plötzlich fruchtwasser rauskäme, oder??? eigentlich gehe ich auch davon aus, dass die wehen dann früher oder später eh einsetzen würden - also wäre es ja kein drama, wenn ich es nicht merken würde...
nun habe ich aber gestern von meiner hebamme nelkenöl bekommen, um es ab heute mit einem tampon einzuführen, um geburtsfördernd was zu unternehmen... mach ich seit heute morgen. soweit auch kein problem.
jetzt bin ich aber total panisch, dass vielleicht doch unbemerkt ein blasensprung vonstatten geht und ich mit dem tampon bakterien einführe, die dem kind dann schaden könnten... das macht mich gerade völlig verrückt und ich rieche regelmäßig an der feuchtigkeit, die in meiner u-hose ist... stinkt aber eh alles nur noch nach nelke #augen
wie erkenne ich denn einen blasensprung, wenn das fruchtwasser nicht in massen abgeht? *ganz dumm nachgefragt*
danke für antworten.
schweinemama mit polina ET+7


Beitrag von angie72 25.03.06 - 17:26 Uhr

Hallo Schweinemama,

mal ne doofe Frage, wie lange sollst Du denn den Tampon drin lassen? Soweit ich weiß, nicht länger als eine Stunde............

So doll kann Deine Maus den MuMu gar nicht abdichten. Mein Sohn lag auch schon tief, als die Blase gesprungen ist. Aber immer wenn ich mich bewegt habe, ist Fruchtwasser rausgeschwappt.

Wenn Du Dir unsicher bist, ob es Fruchtwasser ist, ruf doch Deine Hebi an. Sie hat Dir ja zu dem Nelkenöl geraten.

LG Angela

Beitrag von schweinemama 25.03.06 - 17:29 Uhr

hallo angela.
mir wurde gesagt, ich solle den tampon durchgängig drin lassen und alle sechs stunden wechseln #kratz also auch über nacht... oder hab ich was falsch verstanden? #schock
wieviel fruchtwasser kam denn dann jedes mal so raus, wenn du dich bewegt hast? warst du dann richtig nass oder nur so ein bisschen feucht in der u-hose????
ja - wenn ich noch unsicherer werde, werde ich meine hebamme wohl mal anrufen...
schweinemama

Beitrag von angie72 25.03.06 - 17:37 Uhr

Mmmh wie seltsam. Ich durfte ihn nur eine Stunde drinlassen, gerade wegen Infektionen und Keimen. Na ja, Deine Hebi wird sich schon was dabei denken.

Das war jedesmal soviel, das alles nass war. Ich habe es also definitiv gemerkt.

Hat Deine FA denn irgendwas davon gesagt, das Dein Fruchtwasser schon zuwenig wäre? Denn eigentlich nur dann ist die Gefahr da, das Du es nicht merkst.

LG Angela

Beitrag von schweinemama 25.03.06 - 17:42 Uhr

nein, ich habe reichlich fruchtwasser... hab halt nur gehört, dass wenn das köpfchen so tief liegt, kein fruchtwasser an ihm vorbei kommt und es daher so wenig ist... aber wahrscheinlich mach ich mir nur unnötig sorgen... vielleicht ist mir die sache mit dem nelkenöl auch einfach unheimlich... hattest du denn nur nelkenöl + mandelöl auf dem tampon? meine hebi hat mir gesagt, ich soll ihn erst in speiseöl eintauchen und dann ein bisschen von dem nelken- und mandelöl drauf verteilen... mmh... aber vielleicht ruf ich sie wirklich gleich nochmal an...
lg schweinemama

Beitrag von petzi30 25.03.06 - 20:12 Uhr

Hallo,

ich kann Dich beruhigen. Das mit dem Fruchtwasser bekommst du auf jedenfall mit - ich habe sogar den "Knall" gehört und auf jedenfall gespürt - als ob in mir was gerissen ist - und dann lief das Wasser auch schon - war aber zu dem Zeitpunkt schon im KH - da ich auch drüber war. Und so mußte ich wenigstens nicht sauber machen *gg*
und dann beim Laufen lief es auch noch ständig raus.

Wünsche dir alles gute
LG
Petzi

Beitrag von hebigabi 26.03.06 - 09:58 Uhr

Ein Tampon an sich ist doch eine sehr saubere Sache und wenn du einen BS hast dann läuft es und läuft und läuft, so dass du es schon nicht verpassen wirst.

Mach das Tampn mal 1 Stunde raus - es sollte alle 6 Stunden gemacht werden (und nicht so lange drin bleiben- hab grad nachgelesen).

Und dann merkst du, ob was passiert ist- keine Panik, so schnell verpasst man den Baensprung wirklich nicht.

LIebe Grüße von

Gabi