Wochenbett ? was genau ist damit gemeint ? ( Hebi Gabi bitte )

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von luna_28 25.03.06 - 19:04 Uhr

Hallo,

ich habe am 19.3 via Ks entbunden, da es auf normalen wege nicht mehr ging.

mich würde intressieren was mit dem bergiff Wochenbett gemeint ist.

ich bin zwar zuhause aber dennoch sehr geschlaucht,
Nachts friere ich oft und kurz darauf wach ich schweiss gebadet auf.
leichtes Fieber hab ich auch ( leicht erhöte Temp.)
mir ist Tagsüber oft Kalt und friere komicherweise schnell.


hat das auswirkungen auf das stillen ?

hier ist auch mein geburtsbericht zu lesen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&id=383128

danke euch lieben gruß

Beitrag von sandra7.12.75 25.03.06 - 19:49 Uhr

Hallo

Hast Du eine Hebamme???Es könnte sein das Du einen Milchstau hast oder eine beginnende Brustentzündung.Das Fieber kann auf eine Infektion hinweisen.Ich würde Deine Hebamme oder eine Klinik aufsuchen.

lg

Beitrag von corre76 25.03.06 - 22:28 Uhr

Hi,
soweit ich weiß, sind mit "Wochenbett" die ersten 6-8 Wochen nach der Geburt gemeint, in denen noch Wochenfluss vorhanden ist und die Frau sich v. A. schonen soll. Die Hormone spielen da noch verrückt und der Körper muss ich auch erst an`s "nicht-mehr-schwanger-Sein" gewöhnen.

Wünsch dir alles Gute
Corre + Taija (14.11.2005)

Beitrag von hebigabi 26.03.06 - 13:39 Uhr

Das was du durchmachst ist die Hormonumstellung von SS auf´s Stillen bzw. auf einen Fast-Normalzustand.

Ich hatte das auch und fand es zwar unangenehm, aber es ist absolut okay.

Wochenbett ist die Zeit, die nach der Geburt direkt anfängt und sich auf die Rückbildung der Gebärmutter, der Blutungen und des Beckenbodens bezieht und dauert in der Regel 6-8 Wochen.

Solange dauert es auch , bis sich die erste Zeit mit dem Kind eingespielt hat und man weiß, was Sache ist!

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von luna_28 26.03.06 - 19:51 Uhr

Vielen Lieben Dank...