frage zu neurodermitis-salben

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von dani001234 25.03.06 - 19:05 Uhr

guten abend ihr lieben#blume

ich weiß das hier schon einiges wg. neurodermitis gefragt wurde, aber das was ich bis jetzt so gelesen habe war eher auf kinder bezogen(weiß ja net, ob`s den erwachsene auch hilft mit den salben)...

und zwar wollte ich mal fragen, was es so für salben/cremes in der apotheke gibt (für erwachsene), die NICHT rezeptpflichtig sind?? sicher ist es von mensch zu mensch verschieden, aber vielleicht gibt es ja spezielle/gängige salben, die vielen schon geholfen haben#gruebel?

wäre echt für jeden tip dankbar#freu

Beitrag von abeille 25.03.06 - 19:33 Uhr

Hallo Du,

ich weiß, dass das nicht das sein wird, was Du hören willst. Wir haben leider die Erfahrung gemacht, dass das ganze "Geschmiere" ohne ärztliche Verordnung nix bringt. Mein Lebensgefährte hat die ganzen Beine und Arme voller Ausschlag (also eigentlich trockene Stellen, die sich entzünden), er juckt sich die ganze Nacht, sodass ich wach daneben liege. Nichts hat geholfen. Wir haben Duschöl aus der Apotheke probiert und sonstwas Fettiges. Sogar die Zinkoxidemulsion von unserem Kind habe ich probiert, weil die auch bei Ausschlag hilft. Ein bissel besser wurde es mit Excipial-Mandelöllotion (die habe ich für unseren Sohn, denn der hat auch schon so komische trockene Stellen, wobei Neuro noch nicht diagnostiziert werden konnte). Vom selben Hersteller gibt es auch Produkte mit Harnstoff, die angeblich auch helfen sollen, aber die ganze Probiererei schadet eher, als dass sie was bringt. Sorry, unsere Meinung.
Eine Freundin von mir nimmt diese 0,1%-Kortisoncremes und ist ganz zufrieden damit.
Mein Lebensgefährte bekommt inzwischen etwas speziell Angemischtes aus der Apo. Nicht dass das der Weisheit letzter Schluss wäre, aber es klingt schon etwas ab.
Andererseits sagt die Homöopathie, dass man mal ordentlich nach der Ursache forschen soll, bevor man jede äußere Erscheinung eines eigentlich innewohnenden Problems totschmiert. Na ja, bis wir da fertig sind mit suchen, hat er sich blutig gekratzt, also lieber geschmiert!

Ich hoffe, Du bekommst noch brauchbare Tipps.

Alles Liebe
Gesine

Beitrag von myvancouver 26.03.06 - 00:34 Uhr

Hallo!
Also ich habe schon von einigen Leuten gehört, dass die Bedan-Creme (pflanzlich) aus der Apotheke echt klasse sein soll.
Sowohl bei Kindern als auch bei uns Großen.
Einen Versuch ist sowas wert, meine ich!
LG
Sandra

Beitrag von jana123 26.03.06 - 11:31 Uhr

Hallo, am Mittwoch gab es bei Stern-TV mit G.Jauch zu diesem Thema einen wirklich sehr informativen Beitrag!
Hier kannst du mal nachlesen:
http://www.stern.de/tv/sterntv/557990.html?nv=cp_L2_
Zwei Patienten wurden gezeigt, vor und Monate nach Beginn der Therapie!
Die Erfolge waren einfach nur sensationell!

Bei Salben kann Ich LINOLA empfehlen, das ist eine reine Fettsalbe ohne Konsevierungsstoffe und vorallem ohne Kortison (das macht ja auch die Haut dünner und damit reißt sie auch schneller ein).
Gute Besserung!
Alles Liebe Jana

Beitrag von dani001234 26.03.06 - 11:45 Uhr

#danke erstmal für eure antworten!
es ist wirklich nicht leicht etwas zu finden, was auch nur etwas helfen würde! wenn es ganz schlimm ist, bekomme ich vom arzt zwar eine selbstgemixte salbe, aber wenn es noch alternativen gibt, bin ich für jeden tip dankbar#huepf. hier bei den antworten wurde ja einiges genannt und werde mal schauen ob da nicht die ein oder andere alternative bei ist:-).

gruß#huepf

Beitrag von hermiene 27.03.06 - 11:08 Uhr

hi!
Da bei mir Linola (wurde ja empfohlen) die absolute Katastrophe ist hab ichs mit Harnstoffsalbe versucht und die ist super. Die 10%ige kann je nach Hautzustand erstmal brennen, aber dann hilfts. Die 3%ige ist für die tägl. Pflege gut. Da gibst verschiedene Anbieter, einfach Preise vergleichen.
Nachtkerzenöl soll auch gut sein, hatb bei mir nix gebracht.
Zum baden ist Olivenöl + Milch klasse. Danach braucht man erstmal nichts schmieren.
LG,
Hermiene