Zyste und was passiert jetzt?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von gracia260 25.03.06 - 19:14 Uhr

Im Januar war ich wegen Schmerzen beim Fa, doch er fand nichts und ich ging wieder, er hat aber auch kein Ultraschal gemacht. Ich war am Donnerstatg bei meinem Fa weil ich schon dachte ich sei schwanger die Tage blieben aus es ging mir nicht gut der Bauch spannte mir war schlecht usw. Tja sagt er schwanger sind sie nicht, aber sie haben eine Zyste. Ich habe das Gefühl alles an und in mir ist geschwollen
Montag soll ich schon zum Krankenhaus. Werde ich da jetzt nur untersucht oder wird die gleich weggemacht?
Hat jemand Erfahrung damit wie sowas abläuft?

Beitrag von tina008 26.03.06 - 08:34 Uhr

Hallo Gracia


also ich hab das schon 2 mal hinter mir ist net so schlimm bei mir haben die jedes mal eine Bauchspiegelung gemacht. Das heist du bekommst ne Vollnarkose und dan gehen die durch deinen Bauchnabel rein mit ner langen nadel oder so was wo ne Kamera dran ist und so machen die sie dan weg. Und zum Schluss hast du ne kleine Narbe im Bauchnabel.


Alles Gute

Tina

Beitrag von gracia260 26.03.06 - 11:42 Uhr

danke Tina und wie ist das ich gehe morgen mit dem Überweisungsschein zum Kraneken haus wird dann sofort was gemacht oder werde ich erst nur untersucht und bekomme einen neuen Termin? Meine Zyste ist am rechten Eierstock wie groß weiß ich nicht. Mein Fa sagte was von erst mal ambulant versuchen muss ich den doch ne gepackte Tasche morgen mitnehmen?
oh ich habe soviele Fragen hätte meinen Fa fragen sollen doch ich war so perplex als ich Krankenhaus gehört habe da habe ich immer horror vor

Beitrag von sternenzauber24 26.03.06 - 14:25 Uhr


Hallo Gracia,

Bei mir wurden im Nov.05 auch Ovarialzysten durch eine Bauchspiegelung entfernt.

Ich würde das an deiner Stelle nicht ambulant machen lassen.Es ist ebend trotz allem eine richtige OP,und 2 Tage würde ich mir für das KKH zur Beobachtung geben.

Nimm doch einfach erstmal wasch+Schlafzeug mit,und warte dann in ruhe ab.Wenn du dich danach gut fühlst kannst du ja immer noch freiwillig gehen,ist doch kein Problem.

Die OP an sich ist zwar nicht gerade angenehm,wie jeder Eingriff.Aber man ist schnell wieder fit.

Mit der Überweisung mußt du zum Krankenhaus und dann bekommst du einen Termin denke ich.Sowas will ja geplant sein.Sofort werden die sicher nichts machen,denke ich.

Wünsche dir also alles gute,
LG
Sternenzauber#stern(7SSW)