Koliken!!Baby hat Bauch wie Fussball! Nichts will helfen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von deluxe26 25.03.06 - 20:20 Uhr

Mein Baby ( 3 Wochen) hat Koliken und einen runden Bauch wie ein Fussball. Das tut ihm höllisch weh und nichts will helfen. Wärmekissen, Massagen, Tee, stillen, Sab Simplex und Kümmelzäpfchen. Weiss nicht mehr weiter #schmoll

Er hat Schmerzen und ich kann nicht helfen.
Jeden Abend schreit er wie am Spiess und macht sich voll steif. Er haut dann um sich und kriegt nen hochroten Kopf!!

Was soll ich bloss tun....

Beitrag von namika 25.03.06 - 20:26 Uhr

Ohje! Versucht es mal mit dem Fliegergriff. Dabei das Kleine auf den Unterarm legen, mit dem Bauch nach unten. Ich hoffe, du verstehst es, wie ich es meine. Zumindest können da die Winde am besten abgehen. Wenn du so umher gehst, lenkt das auch ab.

Stillst du noch voll? Hast du vielleicht etwas gegessen, was es nicht verträgt (z.B. Kohl, etwas was bläht oder zu Säurehaltig war)?

LG Namika

Beitrag von silvie80 25.03.06 - 20:46 Uhr

Hallo!

Oh man, dass hört sich ja echt schlimm an.
Also bei meiner Tochter haben die Kümmelzäpfchen echt super geholfen. Ich glaub davon kann du 3mal am Tag welche geben. So genau weiss ich es nicht mehr.

Wenns nicht besser wird, würd ich es vielleicht mit noch einem Zäpfchen versuchen.

Liebe Grüße
Silvie mit Jouleen (*10.02.05)

Beitrag von britta81 25.03.06 - 20:44 Uhr

Hallo,
das tut mir ja leid für den kleinen wurm!
meine tochter hatte das gott-dei-dank nicht, nur ganz selten. es gibt aber tropfen die direkt in die flasche kommen (habe nicht gestillt) die haben gut geholfen!
weiß aber nicht mehr wie die heißen, mein ki-arzt hat mir die aufgeschrieben.
was auch helfen soll ist den wurm in den ki-wagen legen und schuckeln.
wünsche euch alles gute
gruß britta

Beitrag von raffinessa1981 25.03.06 - 20:56 Uhr

Ohje, du Arme!

Lena hat abends auch oft Bauchschmerzen, gebe ihr auch die Sab Tropfen, trage sie im Fliegergriff, drücke die Beine nach oben gegen den Bauch, dann lösen sich die Pupse ganz gut. Fahr Fahrrad mit den Beinchen. Massiere mit Öl im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel. Sie schreien zwar dann in dem Moment, aber kurze Zeit später kommt die Luft raus. Zumindest hilfts bei uns.

Drück dir die Daumen dass es funktioniert. Ich könnt auch immer mitweinen wenn sie sich so quält und ich kann ihr nicht helfen. #schmoll

LG Jenny mit #baby Lena (19.01.2006)

Beitrag von eowina 25.03.06 - 21:00 Uhr

Hi!

falls Du D Fluoretten gibst, lass die mal ne Zeit weg. Die verursachen sehr oft üble Blähungen.

Eo.

Beitrag von deluxe26 25.03.06 - 21:16 Uhr

Die geben wir auch nicht mehr. haben jetzt nur Vigantoletten. Lag´aber doch nicht daran, denn es wird nicht besser.

Beitrag von waldhexenkaetzchen 25.03.06 - 21:17 Uhr

Heya #blume

Bauchmassagen im Uhrzeigersinn mit Kümmelöl oder homöopatische Mittel können sehr hilfreich sein. Aber auch div. Tee´s lindern Bauchkrämpfe. Unsere Hebi gab uns damals den Tipp, die Beinchen vorsichtig angewinkelt an den Bauch zu drücken und die Beine immer wieder hin und her zu bewegen, quasi wie Fahrradfahren. Sollten die Bauchkrämpfe deines Kleinen länger anhalten würde ich unbedingt noch mal den Kia oder eure Hebamme zu Rate ziehen.
Alles Liebe und gute Besserung!

Liebe Grüße und hab #sonne,
kaetzchen mit mausejule *14.12.03

Beitrag von xoxi25 27.03.06 - 08:22 Uhr

Hallo

bei uns hat nach langem ausprobiern geholfen

- LEFAX (Saab hat nix gebracht)
- Tragetuch
- Kirschkernkissen
und wir haben die FLuortabletten durch Vigantoltropfen ersetzt!

LG Jessi