Magen-Darm-Infekt! Was tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hase2102 25.03.06 - 20:49 Uhr

Hallo zusammen!

Alles fing gestern Morgen um 6 Uhr an. Lea hat sehr unruhig geschlafen und gegen 6 Uhr das erste Mal so einen klaren Schleim gespuckt. Dachte erst sie mußte stark Husten und gab ihr um 7 Uhr noch ihre Milch. Die kam ca. 15 min. später postwendend wieder raus. In 2 Schüben #augen. Mittags dann das gleiche wieder nach ganz wenig Nudeln.
Abends hat sie wieder Milch getrunken und dann auch bis heute Morgen super geschlafen. Um 7 Uhr wollte ich sie dann aus ihrem Bettchen sehen und roch schon das große Übel#schock. Ihr lief die Scheiße aus den Hosenbeinen und sie war auch bis zum Nacken geschmiert. Also Kind nur ab in die Dusche.
Das ganze hatten wir heute dann 5 mal, jedesmal waren alle Klamotten eingesaut. Die Waschmaschine läuft heute heiß.
Habe nun von meiner Nachbarin Perenterol Kapseln bekommen und Uzara Saft. Kennt das jemand? Oder weiß jemand noch einen Rat was ich tun kann damit es schnell vorbei geht.
Trinken tut sie zum Glück sehr gut und Appetit hat sie auch.
Bin für jeden Tipp dankbar.
LG, Katja mit Lea (28.12.04) die jetzt friedlich schläft.

Beitrag von luna8.7. 25.03.06 - 20:56 Uhr

Hallo Katja,

das ganze kommt mir schwer bekannt vor, das hatten wir hier auch schon. Ich habe meinem kleinen dann einfach nur Fencheltee, und Zwieback in Wasser aufgeweicht evtl. mit einer zerdrückten Banane gegeben. Das hat eigendlich super geholfen, weils den Magen nicht so dolle belastet. Und das wichtigste ist ja, dass die kleinen dann genug trinken, aber das tut deine ja. Ansonsten würde ich vielleicht mal die Milch weg lassen?#kratz solange sie Bricht.

Gute Besserung!#blume

LG Nadine

Beitrag von hase2102 25.03.06 - 21:03 Uhr

Erstmal Danke für deinen Beitrag!
Brechen mußte sie heute schon nicht mehr, heute hat sie nur noch de Durchfall. Da bin ich schonmal froh drüber, denn beim Brechen leide ich gleich immer so mit #hicks
Hoffe das alles schnell besser wird.

LG, Katja

Beitrag von mamakind 25.03.06 - 21:05 Uhr

Hallo Katja!

Mein Kleine hatte neulich auch so einen Magen-Darm-Infekt. Der Durchfall war fast eine Woche lang trotz Schonkost und Perenterol. Erbrechen nur 1 Tag.

Appetit hat Leonie kaum - hat nur Haferschleim gegessen und ab und zu Zwieback und geriebenen Apfel. Habe ihr auch Laugengebäck gegeben. Getrunken hat sie gut - wollte aber nur Fencheltee und Apfelschorle. Das Perenterol habe ich ihr erst im Apfelbrei und nach ein paar Tagen in etwas Joghurt gegeben - hat sie auch immer genommen, obwohl das Pulver ja schon scheußlich riecht, anders ging´s nämlich nicht.

Als sie wieder Appetit hatte, war der Stuhlgang fast anderthalb Wochen noch recht weich und hat gemüffelt.
Milch trinkt sie leider seit ihrem 9. Lebendmonat nicht mehr. Dauert alles seine Zeit. Aber das mit den megamäßigen Stuhlgangmengen hatte sie auch. Hat echt jede Windel gesprengt.

LG und gute Besserung für die Kleine.

Simone mit Leonie (18 Mon) und 27. SSW

Beitrag von hase2102 25.03.06 - 21:08 Uhr

Hallo Simone!
Erstmal Danke für deinen Beitrag. Na das sind ja schöne Aussichten, fast eine Woche Durchfall. Hoffe nicht das es bei Lea genauso ist.
Das Perenterol riecht wirklich scheußlich. Habe auch schon überlegt wie ich es ihr am besten geben kann, heute nur in Wasser aufgelöst war sie nicht wirklich begeistert von. Aber ich werde es mal mit einem Löffel Joghurt probieren, das geht bestimmt besser rein.
LG, Katja

Beitrag von curlysue2 25.03.06 - 21:34 Uhr

Hi!

Wir waren kurz nach Karneval mit Magen-Darm dran. Hatten es aus dem KH mitgebracht wo eir drei Tage wg. Fieberkrampf waren.
War mit der Infektion beim KiA und da habe ich einen Merkzettel mitbekommen was man den Kids bei Durchfall und ERbrechen so geben kann.
Erstmal ist es (wie bereits schon von den anderen erwähnt) ganz wichtig viel zu trinken, aber das macht Deine Kleine ja auch. Geben kannst Du Tee (Kamille, dünner schwarzer, Pfefferminze, Fenchel), am Besten mit 20-30g Traubenzucker+1 Prise Salz (wenn sie das trinkt). Damit kannst Du ein wenig den Mineralverlust ausgleichen. Es gibt auch Elektrolytlösungen(z.B. Oralpädon - gibts in versch. Geschmacksrichtungen) in der Apotheke die Du bei starkem Durchfall geben kannst. Oder Du machst sie selber: 1 l Wasser abkochen, eine Orange oder Zitrone auspressen, 1/2 TL Salz, 5 gestr. Teelöffel Zucker vermischen und abkühlen lassen. Meiner mag die allerdings alle nicht. Möhrensaft und Mineralwasser ohne Kohlensäure kannst Du auch geben. Die Milch bitte solange weglassen. Ist bei Durchfall und ERbrechen nicht so gut, als Ersatz kannst Du Heilnahrung geben, z.B. von Humana (Bananengeschmack) oder Milupa (Möhre). Bekommst Du in den Drogeriemärkten.
Ansonsten kannst du auch SAlzstangen, Zwieback, Toast-und Knäckebrot geben, Möhrengemüse (Möhren und Wasser zu gleichen Teilen gar kochen, pürieren und etwas salzen oder Möhrengläschen), Kartoffelbrei mit Wasser (nicht mit Milch), zerdrückte Banane (evtl. mit Zwieback), Hühnerbrühe evtl. mit Reis, geriebener Apfel (nicht bei Erbrechen), Reisschleim.
Linus hatte das Ganze nach drei Tagen überstanden.

Ach ja, und gegen den Durchfall habe ich einmal Omniflora akut Kapseln bekommen. die kann man aufmachen und in ein Getränk oder unter das Essen mischen. Hat super gewirkt.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen

Gute Besserung für Deine Lea und viele Grüße

curlysue + Linus (11.07.2004)

Beitrag von hase2102 25.03.06 - 21:38 Uhr

Hallo!

Ja Danke, das war schon mal sehr hilfreich. Das Oralpädon habe ich auch, aber Lea schmeckt es nicht wirklich gut. Aber wenn es nichts anderes gibt wird sie es schon trinken. Tee mag sie leider überhaupt nicht. Hab ich noch nie in sie reinbekommen.
Heute hat sie Kartoffelpüree gegessen und am Abend trockene KArtoffel und etwas Fisch. Bis jetzt schläft sie noch und hat die Hose nicht voll.
Hoffe auch das es bald vorbei ist.
Danke nochmal für deinen beitrag.
LG, katja

Beitrag von thorben_mami 26.03.06 - 09:26 Uhr

hallo
wir hatten das letztens auch, der arzt hat gesagt bloß keine milch weil der milchzucker darin nochmal durchpfeift. Nur Zwieback mit geriebenen apfel kartoffeln oder Nudeln, oder Banane. Und Tee. Dann hatten wir noch diese Elektrolyte, heißt oralpädom. Und Pektin. Dann gings wieder vorbei aber hat auch ne woche gedauert.
Gruß Sonja