Muss jetzt AB nehmen und darf meinen Kleinen nicht stillen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kevinupascal 25.03.06 - 21:15 Uhr

Hallo!

Habe ne Angina und muss nun Antibiotika nehmen und darf meinen Kleinen nicht stillen...bekam ne elektrische Milchpumpe verschrieben und pumpe nun ab!
Komme aber überhaupt nicht klar damit...da sitzt man ewig da und kommen tut nicht viel...
Hatte jemand von Euch das und hat trotzdem weitergestillt???? Habe nämlich Angst,daß er dann nicht mehr an meine Brust will und die Milch weg geht!!!
Bitte Bitte helft mir!


LG Bettina und Sallyvan 16.Wochen#freu

Beitrag von baerle089 25.03.06 - 21:26 Uhr

Hi Bettina,

versuch mal deine Brust während dem Pumpen zu massieren, wie wenn man ne Kuh melkt ;-) (sieht zwar dämlich aus, aber es hat mir geholfen - es kam deutlich mehr raus, als wenn ich nur dran gesessen habe).

Ich denke dein kleiner Mann wird sicherlich wieder an die Brust gehen, du stillst jetzt schon so lange :-D

Liebe Grüße und gute Besserung

Nicole

Beitrag von hermiene 25.03.06 - 21:37 Uhr

Hi!
Gibts keine Alternative???? Manche Antibiotika kann man ja nehmen.
Ist natürlich um die Uhrzeit schwierig zu ändern #kratz
Wer hat gesagt DU darfst nicht stillen???? Viele Ärzte sagen das vrsorglich. Könntest mal in der Gynäkologie anrufen (vielleicht in Deinem Enbindungskh) und dort fragen. AUßerdem Deine Hebamme.
Viel Glück und gute Besserung,
Hermiene

Beitrag von dawn79 25.03.06 - 21:56 Uhr

Hallo,

es gibt stillfreundliche Antibiotika!!!!!!!!! Mein Arzt hat damals auch gesagt ich muss abstillen aber meine FA und meine Hebamme wußten es besser! Also bitte informier dich nochmal, ich hatte auch ne Angina und musste AB nehmen! Und ich stille immer noch!

Beitrag von abeille 25.03.06 - 22:43 Uhr

Hallo Bettina,

also ich hatte auch eine fette Seitenstrangangina mit Nasennebenhöhlenentzündung und allem drum und dran. Ich habe Penicillin bekommen und es wäre keiner auf die Idee gekommen, dass ich nicht weiterstille.
Meine Hausärztin hat sogar gesagt, dass das AB nicht so sehr milchgängig wäre.
Ich würde mich nochmal schlau machen. Welches AB ist es denn, was sagt denn der Beipackzettel. Bei mir stand damals drin, dass das AB in geringen Mengen in die Mumi gänge und natürlich nur nach ärztlicher Anweisung zu nehmen ist, klar.
Jedenfalls bin ich wieder richtig gesund geworden, denn die Mistangina hatte ich nur, weil ich 2 Wochen vorher eine Erkältung nicht auskuriert hatte, und Paul geht es auch super.

LG
Gesine

Beitrag von eowina 26.03.06 - 11:52 Uhr

Ich habe hier Link für Dich - ne telefonische Beratung wegen Stillen und Medis.
kannst mal da anrufen!

Embryonaltoxikologische Beratungsstelle:

Beratungs-Telefon:
030 - 30308-111
Montag bis Freitag 09.00 bis 16.00 Uhr
....und nachfragen!

Eo.

Beitrag von 75engelchen 26.03.06 - 17:40 Uhr

Ich versteh nicht warum du nicht stillen darfst ?

Wegen Angina ? Wegen Antibiotikum ?#kratz
Ich habe auch Angina (ist wieder am abklingen) Ich stille trotzdem und das hat mir auch der Arzt geraten. Allerdings nahm ich kein Antibiotikum. Aber auch da gibt es welche-ganz leichte- die auch während der stillzeit genommenwerden darf.
Stillen ist ja bekanntlich das a und o fürs Baby.

Mit dem Abpumpen kenn ich mich nicht aus. Werde mir demnächst aber auch ne Pumpe zulegen das ich auch mal auser Haus kann und mein MAnn füttern kann#flasche

LG Engelchen mit Ben#baby

Ach ja.... ne gute besserung !!!!!!!!!!!!!!!!!#liebe#liebdrueck

Beitrag von haribo85 26.03.06 - 23:08 Uhr

Hallo Namensvetterin ;-),

ich hatte mir letzte Woche ne ekelhafte Mandelentzündung zugezogen, musste auch Antibiotika nehmen.
Meine Hausärztin hat mich extra noch ne Stunde da behalten, damit sie sich mit meiner FÄ in Verbindung setzen kann, um zu fragen, welches Medikament ich nehmen kann (war grad Mittagspause, deshalb war FÄ nicht zu erreichen).
Stillen durfte ich weiterhin - musste nur warten, bis mein Fieber runterging, danach war das absolut kein Problem.

Schau doch einfach mal in den Beipackzettel und frag deinen FÄ oder deine Hebamme; vielleicht können dir die Leute in der Apotheke da auch weiterhelfen.

LG Bettina und #baby Leon (05.03.06)