Ab wann ins Hochbett?? (Halbhoch)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mel2203 25.03.06 - 21:47 Uhr

Hallo ihr lieben!!
Die Frage worum es geht steht ja oben.
Unser Sohn 2 Jahre und 3 Monate schläft bis jetzt noch in seinem Gitterbett. Da wir im Juni/Juli Nachwuchs bekommen haben wir gerade die Zimmer renoviert. Und unser Sohn hat ein ganz grosses mit neuen Möbeln. Ausser sein altes Gitterbett und seine Wickelkomode stehen wieder darin. Da da Babyzimmer fast fertig ist, sollen die beiden Sachen jetzt da rein.
Gestern haben wir so ein halbhohes Bett mit Rutsche, Turm und Vorhang von Flexa gekauft, ich weiss nur nicht wirklich ob ich es schon aufstellen soll. Ab wann haben eure Kinder in solchen Betten geschlafen?? Und habt ihr ein paar Tips und Ratschläge wie ihr bzw. eure kleinen damit umgegangen seit.
Das ist jetzt wieder so ein grosser Schritt, aber ich will auch nicht erst damit anfangen wenn das Baby da ist, sonst denkt er nachher noch das die ganzen Veränderungen mit dem Baby zu tun haben.
Oder er fühlt sich dann aus seinem alten Bett vertrieben oder so.
Ne, dann lieber jetzt !!!
Schreibt mir doch mal wie ses bei euch gelaufen ist.

lg
mel

Beitrag von carla67 26.03.06 - 01:04 Uhr

Hallo Mel,

unser Damian hat bis 2.5 Jahre im Gitterbett geschlafen.
Seit dem im großen Bett und seit Weihnachten im Hochbett.

Da war er 3 Jahre und 4 Monate alt.

Klappt prima.

LG

Carla

Beitrag von wurzelkatze 26.03.06 - 10:02 Uhr

Hallo!
Wir hatten nur ein ziemlich kleines Gitterbett,und da Naomi sehr unruhig schläft,ist sie da ständig an die Gitter geknallt!
Sie schläft seit 1 1/2 im (Halb)hochbett!Der erste Abend war viel Geheule,aber seitdem gibt`s keine Probleme!
Am besten gleich morgens aufstellen,dass sich der Kleine einenTag damit beschäftigen kann und sich dran gewöhnt!
Und noch ein Tip:Bau die Rutsche gleich an,wenn er Nachts raus will ist es einfacher über die Rutsche runterzukommen,als über die Leiter zu klettern!
Wir lassen auch Nachts ein kleines Licht an,damit Naomi nicht in völliger Dunkelheit zur Toilette finden muss!
Hoffe konnte dir helfen!
Gruß Claudia

Beitrag von susasummer 26.03.06 - 11:50 Uhr

Hallo,
also mein Son hatte ab dem 2.Geburtstag erstmal ein normales Bett und dann mit knapp 3 1/2 ist er in ein halbhohes Bett gewechselt.
Er ist noch oft aus dem normalen Bett gefallen,deshalb würde ich ihn wahrscheinlich noch nicht in das höhere Bett legen.
lg Julia

Beitrag von flocke123 26.03.06 - 13:58 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat das halbhohe Bett bekommen, als sie drei Jahre alt war.

Wir haben keine Rutsche, daher haben wir sicherheitshalber die schräge Leiter genommen. Am Bett haben wir ihr eine Klemmleuchte befestigt, die schaltet sie an,wenn sie im Dunkeln aufstehen will.

Raus- oder runtergefallen ist sie bisher noch nicht und sie fand ihr großes Bett von Anfang an ganz toll.

VG
susi

Beitrag von silberlocke 26.03.06 - 22:32 Uhr

Hi mel

also beide Kidds haben mit 2 Jahren ein Spielbett (halbhoch) bekommen und es ist nieeeee was passiert. Halt darauf achten, daß es eine schräge Treppe und keine Hühnerleiter ist. Das Bett dann am besten morgens aufbauen, dann ist der ganze Tag zum klettern, probeliegen, runterklettern, Mittagschläfchen machen, spielen da und es drüfte nix passieren.


LG Nita

Beitrag von risala 04.04.06 - 14:57 Uhr

Hallo!

Wir sind letztes Jahr in unser Haus gezogen - da gabs ein neus Bett für Junior (selbst ausgesucht).

Ist ein Hochbett (ca. 130cm) mit Rutsche und Leiter.
Darin schläft er seit er 2 ist.

Würde mir da auch keine großen Gedanken machen -
rausfallen tun sie i.d.R. nicht.

Ich hatte Bedenken, wenn er nachts aufsteht, dass er fallen könnte - selbst ohne Nachtlampe (die wir mittlerweile haben) hat er immer die Leiter gefunden ohne zu fallen.

Gruß
Kim