kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puca 25.03.06 - 21:54 Uhr

guten abend ihr lieben kann mir einer was über kaiserschnitt erzählen ? tut das weh und wie verheilt sich derc schnitt tut die narbe weh ?puca30ssw

Beitrag von sunflower210579 25.03.06 - 22:12 Uhr

Hallo Puca

also ich hatte am 14.3.06 einen Kaiserschnitt, und kann sagen ich bin rund um zufrieden damit gewesen.
Ich hatte eine Spinalanaesthesie, das setzen hat überhaupt nicht wehgetan.
Habe ab und an mal ein ruckeln gemerkt und schwupp war mein kleiner da. Die ganze sache hat mit Nähen vielleicht eine halbe std. gedauert.
Meine Narbe verheilt wunderbar und weh tun tut sie auch nicht.Bin am Tag danach schon wieder gelaufen zwar sehr langsam und das aufstehn ha tauch ein wenig wehgetan aber wenn man erst mal steht und die ersten Schritte gelaufen ist, ist die sache halb so schlimmm. Die Nachwehn waren etwas unangenehm, habe einen Schmerztropf für die nacht bekommen.
Drei Tage nach der OP bin ich schon wieder nachhaus.
Also ich bereue nichts!!
Liebe Grüsse Silke mit Jan Paul heute 11 Tage alt.

Beitrag von lolloastra1 25.03.06 - 22:11 Uhr

hallo puca,

ich habe meine beiden jungs per ks bekommen.
steven war ungeplant und nach blasensprung und
ca. 22std. wehen nicht zu bewegen mitzuhelfen,er ist unter der geburt immer wieder eingeschlafen.
und colin war ein geplanter ks mit pda.
ein wunderschönes gefühl,den ersten schrei mitzubekommen,der mir unter der vollnarkose bei steven ewig gefehlt hat!!!
ich habe mich auf den geplanten ks super vorbereitet und hatte kaum schmerzen,aber bei steven war ich nicht darauf vorbereitet und ich lag sehr lange flach.
wenn du weitere fragen hast,ich stehe dir gerne zur verfügung.
gruß lolloastra1

Beitrag von mida1 25.03.06 - 23:19 Uhr

also meine Tochter war ein Kaiserschnitt, weil die Geburt nicht voranging und der Arzt meinte das ein Kaiserschnitt das beste sei......damals hätt ich ihm die Füsse küssen können :-)
allerdings waren die Schmerzen am Tag danach ziemlich heftig, konnte zwar vorsichtig aufstehen, aber weder husten noch lachen.....(und ich hatte ständig nen Hustenreiz wegen dem Tubus, war mit Vollnarkose)

hab vor 3 Jahren noch einen süssen Sohn bekommen, diesmal ganz natürlich :-)
hatte panische Angst vor der Geburt und war ein paar mal drauf und dran nach nem Kaiserschnitt zu brüllen, als dann alles ganz schnell ging und ich gar nicht die Zeit hatte drüber nachzudenken.

Ich muss im Nachhinein sagen da ich ja den direkten Vergleich kenne, die "normale Geburt" war bei weitem nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte, und verglichen mit dem Wundschmerz waren selbst die Presswehen leichter auszuhalten. Zumal wenn Kind da, dann sind auch die Schmerzen weg, anders beim Kaiserschnitt.......Du hast die gleichen Schmerzen, nur hinterher und wenn du Pech hast sogar stärker.

Wenn sich bei dir der Kaiserschnitt aus welchen Gründen auch immer nicht vermeiden lässt, empfehl ich dir das nicht unter Vollnarkose machen zu lassen, so das du dein "kleines Wunder" gleich in die Arme schliessen kannst.
Das ist für beide enorm wichtig!!! Ausserdem schlaucht so ne Vollnarkose zusätzlich zu den ganzen Hormonen und tralala...
Vielleicht entschliesst du dich auch zur normalen Entbindung mit PDA, ich denke das ist noch der beste Mittelweg sowohl fürs Kind als auch für die Mama :-)
Dieses Gefühl ds Kind aus eigener Kraft zur Welt zu bringen ist einfach unbeschreiblich schön und etwas worauf man zu Recht stolz sein kann, und du musst dich nicht grossartig rumquälen, sondern kannst ganz gelassen und (fast) schmerzfrei dein Kind bekommen, und danach ist auch alles ganz easy:-)

Ich werd in ca. 2 Wochen mein drittes Kind entbinden und muss zugeben das ich trotzdem wieder ganz schönen Bammel hab vor der Geburt :-)
aber ich denke das gehört dazu, egal wie, dieses Baby wird auch auf die Welt kommen, kann ja nicht ewig da drin bleiben:-D

Wie dem auch sei, egal wie du dich entscheidest, horch in dich hinein, du wirst für dich den richtigen Weg finden, lass dir nix einreden, denn du und nur DU musst da durch. Es liegt ganz an dir wie du das tun möchtest.
Ich wünsche dir viel Glück und viel Freude an deinem Baby

Beitrag von anil0502 25.03.06 - 23:51 Uhr

hallo,
also ich habe zwei sections hinter mir und würde es immer wieder machen!
der erste war mit pda, darauf würde ich allerdings verzichten - spinalanästhesie ist super - geht schnell, amn merkt nichts, ist bei bewusstsein und kann nach ca. 6 std. ohne schmerzen - dagegen bekommt man weiter gespritzt - wieder umherlaufen.
meine beiden waren auf wunsch, habe ich auch nie bereut.
lg anil