Einschlafritual tagsüber gleich wie abends?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanny07 25.03.06 - 21:55 Uhr

Tja Frage steht ka schon oben!
Abends darf er ca ne halbe stunde nackig strampeln dann öle ich ihn ein und dann turnen wir ihn müde! Dann geht er relativ friedlich ins Bett! Tagsüber ist das einschlafen oft ein Problem! Auf dem Arm oder im Kinderwagen geht es gut, aber auf Dauer geht das auch nicht! Muss ich das Abendritual auch tagsüber anwenden? Das ist immer ein Akt und ist für die Haut auf Dauer ja auch nicht gut! Wie löse ich dieses Problem?
Liebe Grüsse Sanny und Elias *7.11.2005

Beitrag von corre76 25.03.06 - 22:13 Uhr

Hallo Sanny,
also bei uns klappt es glücklicherweise ohne Einschlafritual. Nach dem Mittagsfläschchen ist Taija meistens eh so müde, dass ihr schon beim Trinken die Augen zufallen#gaehn, dann pack ich sie in den Stubenwagen (oder in mein Bett und ich pack mich gleich mit dazu;-)) und meistens schläft sie spätestens nach ner halben Stunde ein.

Legst du ihn in sei Bett und machst das Zimmer dunkler? Vielleicht hilft das, dann ein paar Tage halt noch immer dabei bleiben, bis er eingeschlafen ist (bei uns hilft immer im Notfall Bäckchen streicheln oder über die Nase fahren - da klappen die Augen immer zu) vielleicht klappts dann auch mal allein.

Ich würde das Abendritual glaub nicht für den Mittag nehmen - ist ja was anderes, lieber was abgeschwächtes.

Naja, Wahnsinnstipps warn das nicht...

Liebe Grüße und gutes Schlafen
Corre + Taija (träumt bestimmt gerade von riiiiesigen Milchseen;-))

Beitrag von awk1329 25.03.06 - 22:14 Uhr

Hallo,

willkommen im Club, hab das gleiche Problem.

Das Abendritual würde ich nur abends machen, deswegen heißt das ja auch so ;-)

Am unserem Tagesritual arbeite ich gerade.
Ich lege ihn wenn er richtig dick müde ist in den Laufstall, Stillkissen um ihn herum.
Sein Schlafkuscheltier und sein Schnuller dürfen natürlich nicht fehlen.

Tja, und da liegt er dann und die Tränchen rollen.

Ich bin auch noch nicht dahinter gekommen, woran es liegt.
Denn er schläft vormittags auf der Wickelkommode oder in der Wippe im Bad gut ein.

Nur mittags nicht. #kratz

Wenn ich dann den Fön hole, gehts. #hicks

Da hilft wohl nur Geduld und #liebe

Viele Grüße
awk

Beitrag von fine2000 25.03.06 - 22:17 Uhr

Ich würde mir etwas anderes einfallen lassen. Ist ja schließlich nicht das selbe. Mein Kleiner wird vor dem Mittagsschlaf massiert und bekommt ein Liedchen gesungen.

Lg,
fine

Beitrag von freulein 25.03.06 - 23:44 Uhr

Wir haben es ähnlich wie am Abend....

Wie wäre es, mit Musik?? Da hat unser Kind total entspannt wenn er leise Musik gehört hat. Denn er war auch ein Kinderwagen, AUto und Armschläfer

Beitrag von cantali 26.03.06 - 20:22 Uhr

Hallo,

also wir haben Abends ein anderes Ritual, aber nur weil es tagsüber "SCHNELL" gehen muß. Meine Tochter schläft vormittags, mittags und nachmittags meist nur eine halbe Stunde.

Es ist nicht ganz so dunkel und nehme nur einen Fußsack, statt wie abends einen Schlafsack. Es gibt auch kein Lied und schmusen und so...........ich rede mit ihr wenn wir die Treppe hochgehen und ich gebe ihr ein Küßchen und dann lege ich sie in ihr Bett. Es ist sehr verschieden, oft weint sie, oft schläft sie gleich ein, ich finde es sehr schwer, immer den passenden Zeitpunkt zu finden WANN ich sie hinlege. HAbe auch schon probiert den Vormittagsschlaf ausfallen zu lassen, aber vor Müdigkeit schläft sie dann Mittags fast vorm Essen ein!

Immer wieder ausprobieren und immer wieder ändert sich was, je nach Entwicklungsphase, manchmal bin ich auch am ENDE :-/

Liebe Grüße

Cantali