Rubensfrauen...??

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von winterfee 25.03.06 - 23:25 Uhr

Hallöchen miteinander...

mal ne Frage an die Männer...und vielleicht auch an Frauen...

Habt ihr schon mal Erfahrungen habt ihr mit sogenannten Rubensfrauen gemacht??

Ich meine jetzt nicht die Frau mit Konfektionsgröße 40 oder so, sondern Frauen, die wirklich erheblich mehr auf den Rippen haben...

Wäre so eine Frau für euch als Partnerin denkbar?

Grüßle, Steffi

Beitrag von alberto 25.03.06 - 23:34 Uhr

Hallo,

vor einiger Zeit hatte ich eine rein sexuelle Beziehung zu einer Frau mit ca. 120 kg. War vom Sex her gigantisch, aber ehrlich gesagt hätte ich mir sie als dauerhafte Partnerin nicht vorstellen können.

Klingt jetzt sicher sehr oberflächlich, ist aber trotzdem so...

Alberto

Beitrag von weiblich, 28 25.03.06 - 23:38 Uhr

Ich trage Größe 46 und bin nach 11 Jahren toller Beziehung von meinem sehr gut aussehenden Mann letztes Jahr geheiratet worden.... :-)

Beitrag von julia.e 26.03.06 - 10:01 Uhr

Für meinem Schatz wäre es nichts, hat er gemeint.
Auch von anderen Freunden kam zurück, dass es sie eher nicht interessiert.

Ich finde es eigentlich nicht schlimm, kann mir vorstellen, dass ein paar Kilo mehr auch gut sein können!!

LG Julia

Beitrag von donnerknispel 26.03.06 - 10:26 Uhr

Hallo Julia.e!
Du hast Post!!!!

Gruß

#wolkeknispel

Beitrag von biesi1972 26.03.06 - 12:57 Uhr

Mein Schatzi hatte schom mal ein oder mehrere Rubensfiguren.Na ,kein Kunststück im Vergleich zu mir Rippchen!;-)Aber Größe 44/46 haben die locker!Zumindest laut der Bestellung die sie auf unseren Namen getätigt hat.Lol!Ich persönlich finde es nicht schlimm,wenn was mehr auf den Rippen ist.Warum auch?Es kommt aber nicht nur auf das äußere an,auch wenn das Auge mitißt!Ich denke da muß schon mehreres im Einklang sein.

Beitrag von floh79 26.03.06 - 14:15 Uhr

Hallo,

mein Schatz sagt, für ihn wäre das nix.

Ich kann es mir ehrlich gesagt auch nicht so recht vorstellen, aber es soll ja Männer geben, die darauf stehen.

Ich fände es sehr komisch, wenn ich kräftiger als mein Man wäre. Für mich muß ein Mann größer, breiter, kräftiger sein als ich, ein Mann eben - der mich beschützen kann.

Beitrag von eifelsonne 26.03.06 - 21:02 Uhr

Mein Ex war recht kräftig, damals war das ok. Heute genieße ich es, eine Partnerin zu haben, mit der ich gemeinsam Sport treiben kann und aktiv bin. Für mich wäre eine solche Partnerin momentan nicht denkbar.

Beitrag von tasmanian 26.03.06 - 21:45 Uhr

hi steffi,

also ich denke ich kann mich mit meiner "groesse" dazu zaehlen...
aber fuer mich gibt es keine groessentabellen, in die man menschen einteilen kann.

ich finde frauen oder maenner attraktiv, die insgesamt "harmonisch wirken"...mitallem drum und dran...alsogeist UND koerper...

und dabei ist nicht wichtig wieviel man wiegt...was man fuer erfahrungen im leben gemacht hat oder ob man ein lustiger oder "schwieriger" charakter ist....das zusammenspiel von persoenlichkeit und aussehen muss stimmen.

solche menschen hauen mich um....

aber ich kann verstehen, wenn jemand sagt, also eine frau mit hueftspeck...moechte ich nicht als partner oder eben sexualpartner haben....ich denke JEDER hat so seine vorstellungen...natuerlich in unterschiedlichen bereichen.

ich wuerde zum beispiel niemanden haben wollen, der nicht so "reinlich" ist...oder oberflaechlich...doofe beispiele, aber die beiden sachen sind mir gerade eingefallen.

also, wie gesagt,jeder hat so seine vorstellungen...und dasfinde ich bei der partnerwahl auch voellig in ordnung.

dummheit ist fuer mich nur, wenn jemand sagt, also als freund (also jemand fuer den freundes/bekanntenkreis) moechte ich niemanden haben, der mir dann peinlich sein koennte...denn DAS ist fuer mich dummheit...und oberflaechlich.

ich selbst fuehle mich nicht anders wie jede andere auch....auch wenn es manche mitmenschen gibt...die das eventuel anders sehen.

ich bin seit ueber 10 jahren mehr als gluecklich mit meinem maenne zusammen....und der liebt mich nicht trotz oder gerade wegen meiner pfunde...sondern er liebt MICH, so wie ich bin....mit allem drum und dran...

und wir bekommen bald unser wuermchen...also ein beispiel einer gluecklichen partnerschaft....die nicht wegen eines fetischs oder sowas besteht ....sondern einfach weil wir menschen sind...die mit offenen augen und herzen durchs leben gehen...und die einander (deswegen) gefunden haben...

also...alles ist erlaubt und erwuenscht..solange man das tut was man moechte...oder was einem gefaellt....egal ob rund/eckig/bunt oder eben nicht...man kann uns alle eh nicht in gruppen einteilen...jeder ist einzigartig.

bussi
jana #liebe

Beitrag von irmi182 26.03.06 - 21:53 Uhr

Hallo Winterfee!
Ich mache ständig die Erfahrung das die Männer sich eher zu einer fülligen Frau hingezogen fühlen. Ich selbst habe die "Traummaße" 90-60-90 . Aber das kommt bei den Männern nicht an.#schmoll
Es stimmt wahrscheinlich, das die Männer eher auf was griffiges stehen. Ist frustrierend für mich da ich esse und esse und nicht zunehme.#schmoll

Beitrag von sanibaby 27.03.06 - 19:06 Uhr

Hallo Irmi,
ich kannmir nicht vorstellen, dass Du unter Deinen Maßen leidest, denn sonst hättest Du sie sicherlich nicht in deine VK geschrieben bei mehr über mich:
Wenn das alles ist, was Du zu bieten hast, kann ich mir vorstellen, dass die Männer enttäuscht sind.
Sorry, aber das seh ich so.

Beitrag von silberlocke 26.03.06 - 22:59 Uhr

Hi Steffi,

also ich hatte als mein Männe und ich uns kennen und lieben lernten 53kg auf den Rippen. Inzwischen (ganz rot werd) sind es 75kg..... Also eine recht runde Rubensfrau...
Dass die Kilos nach den SSn ungefragt und uneingeladen dann geblieben sind - naja, muss man durch.
Mein Mann liebt MICH, ich IHN - und er hat auch zugenommen - egal, ob 50 oder 114kg...

Ich finde immer wie das Gewicht verteilt ist und ob es noch ästhetisch aussieht ist wichtig und "schwabbeln" darf es net so sehr. Das find ich auch bäh.... Jetzt habe ich endlich wieder die Kurve bekommen und was finanziell machbares und auch "terminlich" unter den Hut zu kriegen gefunden: Pilates basic. Macht mir Spaß, trotz 6 Jahren nur sporadischen Sports gut mitzukommen und man kanns einfach nur zu Hause machen.

yippiii, dem "Schwabbel" und Örks-hab-keine-Kraft wird ein Garaus gemacht.

LG Nita

Beitrag von snoopy1969 27.03.06 - 14:31 Uhr

absolut - allerdings mit einer obergrenze.

ob eine frau hübsch oder attraktiv ist, entscheide ich für mich zunächst einmal durch einen blick ins gesicht, nicht auf die taillie oder den arsch. wenn einem da natürlich schon zwei schweinsäugelchen aus einem aufgedunsenen fleischkloß fixieren, dann wirds so langsam erektionshemmend.

aber es gibt durchaus hübsche schwergewichte, die auch menschlich top sind und der sex war auch grandios.

Beitrag von zwiebelkopf 28.03.06 - 17:51 Uhr

#heul
was soll diese frage denn nun? hä? #schrei
also ne