Namensfrage der anderen Art

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von freulein 25.03.06 - 23:39 Uhr

Und zwar lese ich hier städndig Doppelnamen mit einem "-" das heißt ja, das BEIDE Namen gerufen werden müssen. ich frage mich nun wirklich ernsthaft ob ihr das denn alle wisst und eure Kinder auch wirklich mit beiden Namen gerufen werden?! Manche Kombis sind zwar ganz nett aber als richigen Rufnamen #kratz find ich sie zum Teil doch etwas arg.

Beitrag von confidence 26.03.06 - 00:12 Uhr

Hallo

Das is deine Meinung.. Ich denke schon dass die meisten von denen die hier sidn das wissen.--Darüber wird man auf dem Standesamt auch ausführlich aufgeklärt..
Meine Tcohter soll Mia- Sofie heissen und ich finde es schöner als nur Mia...
Außerdem bleibt jedem doch überlassen wie er das Kidn ruft.. Ich heisse auch Bettina und mich nennt jeder Betty auch in der Schule..
Das einzige was eben PFLICHT is ist, dass dein Kind bei einem Bindestrich Namen den Namen so ausschreibt,..
Zb. in der Schuleoder später im Beruf.--
Und Mia- Sofie(also in meinem Fall) finde ich da nicht zu lang oder zu übertrieben--
Du hast aber schon Recht, dass es zu einem wahren Volkssport geworden is den Kinder außergewöhnliche Namen und vorallem Doppelnamen zu geben..aber wie gesagt. Jedem das seine ;-)

Hast du Kinder.. wenn ja wie heißen sie?..würde mich interessieren *neugier*..
Also ..ich wünsch dir alles Gute.. vielleicht hört man wieder mal voneinander.
Betty+ Mia- Sofie #ei ET(-12)

Beitrag von jana0479 26.03.06 - 01:21 Uhr

hi,

bin da auch immer etwas skeptisch ob das den meisten bekannt ist was der unterschied mit bindestrich ist und welche ohne...aber letzten endes muß es ja jeder selber wissen, auch wenn manche kombis echt hart sein können

lg jana

Beitrag von darkness_diva 26.03.06 - 05:12 Uhr

Hallo,

eigentlich wird jeder beim Standesamt darüber aufgeklärt was das "-" ausmacht ;-)
Ich find auch das es jedem selbst überlassen ist ob er den Bindestrich haben will oder nicht :-D

LG Claudi 32.Ssw

Beitrag von rose1980 26.03.06 - 08:23 Uhr

Hallo!

Ich finde doppelnamen auch nicht so rosig.
Ich erinnerre mich an eine freundin aus der Schule, die Anna-Lena hiess.
Ich fand das blöd sie immer mit zwei namen rufen zu müssen, und deswegen sagten die meisten auch nur Anna zu ihr.
Ihre Mutter war davon ziemlich genervt, und bestand darauf das sie mit ihrem ganzen Namen gerufen wird #augen

Deswegen haben meine Kinder auch nur einen zweitnamen, und keinen Doppelnamen ;-)

Gruss rose1980

Beitrag von pathologin34 26.03.06 - 08:41 Uhr

hallo

das ist deine meinung !
es gibt nur unterschiede dabei mit oder ohne bindestrich das heißt ob das kind sie ausschreiben muß = mit bindestrich , ohne bindestrich muß das kind es nicht tun da bleibt es offen mit welchem namen das kind dann unterschreibt .
ich persönlcih finde doppelnamen schön , rufe auch selbst nur einen namen nur wenns ärger gibt werden beide gerufen .

und beide namen müssen nicht unbedingt gerufen werden .