kurz vor der geburt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 1.mamajenny 26.03.06 - 10:18 Uhr

Hallöle!
Wie war es bei euch kurz vor der geburt?
Habe schon mal gefragt und dachte vielleicht lesen es jetzt noch andere und schreiben mir ihre erfahrungen...

Ward ihr an diesem tag plötzlich richtig müde, unruhig...?

Meine schwiegermama meinte, ich würde es irgendwie schon wissen, wenn ich morgens aufstehe an dem tag an dem junior sich als untermieter verabschiedet, wäre etwas anders!

Natürlich ist das von frau zu frau anders und so frage ich mal hier nach, ob ihr eine vorahnung gehabt habt.

liebe grüsse jenny+ aaron andreas ET+1

Beitrag von muckel0309 26.03.06 - 10:34 Uhr

Guten Morgen #gaehn

also auf mich trifft das voll zu rofl................
Jan wurde um 7.57 Uhr geboren, Anna um 7.27 Uhr und Luca um 10.24 Uhr. Da war morgens auf jeden Fall was anders :-p Allerdings erinnere ich mich nicht ans Aufstehen.... #kratz;-)

Also eine Vorahnung gabs überhaupt nicht, mit einem Mal waren die Wehen da. Bei meinem Ältesten bin ich früh ins KH - mein Fehler.... Wehenbeginn Sonntag 14 Uhr, ins KH bin ich am Montag um 7 Uhr und geboren wurde er am Dienstag...
Meine Tochter startete die Wehen Freitag 20 Uhr, Geburt Samstag - also viiiiiieeel schneller.
Mein Junior startete von Sonntag auf Montag um 1 Uhr, ich bin aber noch ins Bett. Um 4 Uhr wurde es ganz nass und ich ging mich frisch machen. Es war allerdings so wenig, das ich eher an einen "Unfall" dachte, als an einen Blasensprung. Um 6 Uhr hielt ichs vor Schmerzen nicht mehr aus, musste aufstehen. 6.30 Uhr bekam ich Panik und weckte meinen Mann. Um 8 Uhr war ich im KH und knapp zweieinhalb Stunden später hatte ich meinen Zwerg auf dem Bauch.
Du bist ja auch aus Fulda, wenn ich mich richtig erinnere. Baby Nr. 1 kam im Klinikum, die anderen beiden im Herz-Jesu. ;-)

Wo willst Du denn entbinden?

LG
Anja mit den 2 Mädels inside (22. SSW)

Beitrag von 1.mamajenny 26.03.06 - 17:20 Uhr

HALLO!
Danke für die liebe antwort!
Habe vor im herz- jesu zu entbinden, die station ist ja neu gemacht worden und es sieht richtig freundlich aus, obwohl ich krankenhäuser ja nicht soooooooo leiden kann. gegen geburtshaus war allerdings mein partner, er wollte lieber mehr sicherheit und das wäre im kh besser...
Wünsche noch einen schönen tag und eine schöne ss
liebe grüsse jenny

Beitrag von teelicht 26.03.06 - 10:30 Uhr

Hallo!

Frau merkt mit Sicherheit, wenn es losgeht! War bei mir auch so! Und unser Hund hat das auch gemerkt, denn 1 Woche vor der Entbindung wich er nicht mehr von meiner Seite, die spüren das!
Ich stand in der Tat morgens auf und wusste, dass es heute losgehen würde, war einfach so ein Gefühl....hat dann aber noch 20 Std. gedauert, bis unser Sohn dann endlich da war!!!!!!;-)

Seit 2 Tagen weicht mir unser Hund wieder nicht von der Seite, das beunruhigt mich ein bischen, denn ich bin erst 35+1 SSW und das wär nen bischen früh.....#kratz

Alles Gute, eine schöne Geburt

LG Karin

Beitrag von 1.mamajenny 26.03.06 - 10:39 Uhr

Hey das mit dem hund stimmt!
irgendwie wusste unser hund auch bescheid dass ich schwanger bin vor allen anderen, sie ist nicht mehr beim toben und spielen hoch gesprungen und meinte mich vor jedem zu beschützen ob das vor meinem eigenen freund oder einem fremden war, spielte keine rolle...
und unsere hündin schmust so süss mit meinem bauch, sie legt immer das köpfchen dran und das baby fängt dann an zu strampeln...

Beitrag von zenaluca 26.03.06 - 10:50 Uhr

Hallo Jenny!

Also ich habe NICHTS gemerkt, ich war noch am späten Nachmittag bei meiner Ärztin und auch die meinte damals, dass es bestimmt noch dauert.

Wir waren dann Essen, abends habe ich noch gemütlich Champions-Leguae gesehen, bin ins Bett und um 6:50 Uhr am nächsten Morgen war Eliano da :-) 10 Tage vor eigentlichen ET.

LG Larissa (7ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von julu1982 26.03.06 - 11:00 Uhr

Hi

ich habe bei meiner Tochter auch nichts gemerkt ich war ET+10 und bin sogar noch ins Kino gegangen da sich die Kleine nie vorher bemerkbar gemacht hat zu kommen. Nie Wehen gehabt nichts!
ET+11 war sie dann da!



Gruß Julia

Beitrag von saale29 26.03.06 - 11:27 Uhr

Hallo,

Ich habe ehrlich gesagt auch nichts gemerkt!

Im Gegenteil: ich habe noch fleißig geputzt und als ich fertig war hatte ich einen Blasensprung (habe es aber nicht richtig wahrgenommen, da ich am ende der Schwangerschaft ständig aufs Klo mußte) und eine Stunde später begannen die Wehen direkt im 15Minutentakt.
Und selbst da war ich immer noch unsiicher, da ich immer nur gehört habe, dass die Wehen erst im großen Abstand kommen und dann verkürzt sich der Abstand zwischen den Wehen. Und außerdem hat mir jeder gesagt wie schmerzhaft das sei. Für mich war es aber auszuhalten. Als dann die Wehen im 7Minutentakt kamen (wiederum 1h später) hatte ich gedacht: O.k., vielleicht solltest du jetzt mal die Hebamme anrufen. Als sie dann da war, stellte sie fest, dass der Muttermund schon 3cm auf war und sagte zu mir, dass es tatsächlich Wehen seien.

NAja, da wußte ich dann, dass es losging!

Viel Glück!