2. Baby und das erste ist noch ganz klein - wer hat das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coccinelle975 26.03.06 - 10:34 Uhr

Hallo!

Meine Kleine ist noch keine 4 Monate und ich spiele schon mit dem Gedanken eines zweiten Babys. Wer hat selbst zwei kleine Kinder und könnt Ihr das empfehlen? Manchmal denk ich, daß ich meine Maus vernachlässige, wenn ich jetzt schon ein Geschwisterchen für sie will, aber andererseits hat sie gleich jemand mit dem sie spielen und streiten kann. Da ich bald 8 Jahre ohne Geschwister aufgewachsen bin, kenn ich auch die andere Seite und die fand ich furchtbar, denn plötzlich war da jemand der wichtiger war als ich. Ich möchte das bei Lena vermeiden, aber was ist der richtige Abstand zwischen zwei Kindern?
Mal angenommen ich wäre in paar Monaten wieder schwanger, müßt ich dann ein schlechtes Gewissen haben?

LG Silke und Lena

Beitrag von virgillia 26.03.06 - 10:46 Uhr

Hallo coccinelle,
als ich deinen Txt las mußte ich schmunzeln. Wieso solltest du ein schlechtes Gewissen haben? Wem gegenüber? Es ist ganz allein deine Entscheidung. (Und die des Vaters) Meine Tochter ist 6 Jahre alt, und ich bin in der 6. SSW. ich denke mir wenn mein Krümel da ist dann kann sich meine Tochter schon etwas um das Baby kümmern. Und ob sich ein Kind vernachlässigt vorkommt liegt meistens doch auch am Kind oder? Meine Tochter ist schon sehr selbständig undfreut sich auf das Baby. Natürlich kann ich nicht sagen ob sie eifersüchtig reagiert wenn das Würmchen da ist, ich hoffe mal nicht. Aber an Deiner Stelle würde ich mir darüber keinen Kopf mehr machen, tu einfach was dein Herz dir sagt. Es ist allein eure Entscheidung!
Vile Grüße Virg. #bla

Beitrag von hexenmeister75 26.03.06 - 10:50 Uhr

Guten Morgen Silke,
also mein Sohn ist am 27.6.03 geboren und meine Tochter sollte am 21.06.04 zur Welt kommen sie kam aber 3 wochen früher zur Welt
Die beiden sind wie Zwillinge nur das der eine etwas mehr kannund die andere etwas weniger.
Spielen tun sie viel zusammen oder eigentlich nur.

Ich muß aber auch sagen das das Ende der ss meiner Tochter anstrengend war weil mein sohn angefangen hat zu Zahnen und das das mit dem Stillen der kleinen immer gut geplant war (hab sie bis zum 7 monat gestillt).

Also wenn Du dir der Sache sicher bist das Du das schaffst dann schaffst du das auch ich bin übrigen wieder ss und meine Tochter ist 21 monate alt also ist mein sohn 31 monate.Es geht alles man muß nur in seiner Rolle aufgehen.

LG hexenmeister75 + Joy inside morgen 35 ssw

Beitrag von loewenzahn 26.03.06 - 10:53 Uhr

Hallo!

Das Thema interessiert mich auch brennend!
Bin zwar noch schwanger,überlege aber jetzt schon in welchem Abstand das 2. "kommen" soll!#gruebel
Habe mich im Bekanntenkreis umgehört, die meisten finden einen Abstand von 2 Jahren am günstigsten, um beiden Kindern gerecht zu werden. Ich fand den knapp 1 jährigen Altersunterschied zw mir und meinem Bruder aber super, konnten immer viel zus. machen, aber meine Mum meinte, sie würde es nie mehr so machen, da sie sich nie um eines individuell kümmern konnte und wir uns außerdem sehr viel gestritten haben..
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..
Bin mal gespannt was die anderen sagen!!
LG Jessi

Beitrag von coccinelle975 26.03.06 - 11:09 Uhr

Hallo Jessi!

Du selber fandest den Altersunterschied zwischen Dir und Deinem Bruder aber toll, hab ich das richtig verstanden? Will halt, daß Lena mit jemand aufwächst, der fast genauso alt ist wie sie. Hier unserer Nachbarschaft gibt es halt nur alte Leute und da würde sie sonst schon vereinsamen. Sie soll auch das teilen lernen, das mußt ich erst ganz mühsam lernen, als meine Schwester auf die Welt kam. Ich hab mich damals richtig auf sie gefreut, aber als sie da war, wars nur noch furchtbar für mich. Mußte plötzlich alles teilen, vernünftiger sein, weil ich ja älter war,...
Ist bei mir eben auch ne Frage des Alters. War bei Lena schon 30 und will bei dem zweiten Kind, dann nicht viel älter sein, da ich noch lange was von meinen Kindern haben möchte und sie sollen mich ja auch noch lange haben.

LG Silke

Beitrag von svenjam1980 26.03.06 - 11:24 Uhr

Hallo Silke!
Ich denke, den "richtigen " Altersabstand gibts nicht. Es wird immer zu Eifersucht kommen. Ich selber bin 3,5 Jahre älter als meine Schwester und war manchmal echt furchtbar eifersüchtig. (Daher bin ich wahrscheinlich zum Papakind geworden - mein Vater hat sich um mich gekümmert, wenn meine Mutter sich mit meiner Schwester beschäftigt hat)
Bei einer Freundin ist es ähnlich: sie hat zwei Söhne im Abstand von 2,5 Jahren - der große Bruder ist auch eifersüchtig, gönnt seinen Bruder nicht mal den Dreck unter den Nägeln... obwohl sich die Eltern bemühen, dass sie beide gleich behandeln.

Ein schlechtes Gewissen brauchst du aber nicht haben - hör auf dein Gefühl.

Gruß

Svenjam (#baby -girl inside 33+1 SSW)

Beitrag von tagesmutti.kiki 26.03.06 - 11:52 Uhr

Hi Silke,

meine beiden sind 14 Monate auseinander. Maximilian ist jetzt 5 1/2 J und Jolina-Emily ist 4 1/4 J. Es gibt immer ein Für und Wieder.

Die 2.SS konnte ich lange nicht so genießen wie die erste.
Die ersten Monate sind arg stressig mit 2 kleinen Kindern. Bei uns dauerte es bis es sich einigermaßen eingespielt hatte. dafür gab es keinerlei Eifersucht.
Da wo größere Kinder helfen können hatte ich jetzt 2 Windelträger;-) und die alleinige Arbeit da mein Mann sehr viel arbeiten war.

Meine 2 spielen super miteinander, allerdings sind unsere Bock und Trotzphasen doppelt so lang weil sie grundsätzlich hintereinander kommen. Zur Zeit stecken wir in der fürchterlichsten Streitphase seid langem aber da müssen wir durch#schwitz

Ansonsten wachsen sie schon fast wie Zwillinge auf, bringen sich Gegenseitig Sachen bei, lernen fast gleichzeitig und unsere "kleine" ist fast auf dem Wissenststand wie der große.
Trotzdem versuchen wir beide ein wenig zu trennen da sie ja eigenständige Personen werden sollen.

In ein paar Wochen bekommen wir unser 3.Kind
Es wird unser Genießerkind werden;-)

Wenn Herz und Verstand sagen es ist ok dann macht es so. Was die Aussenwelt sagt kan Euch doch egal sein.

LG KiKi und lainie 36.SSW

Beitrag von cosica 26.03.06 - 12:20 Uhr

Hallo Maikäferchen (coccinelle war mein Kosename als ich klein war;-)),

also, wie alle anderen auch schreiben, gibt es pro und kontras. Ich wollte relativ schnell ein 2tes Kind weil:
- ich bin berufstätig, wollte kein Einzelkind, stelle mir aber mein Leben organisatorisch einfacher vor, wenn der Altersunterschied nicht zu gross ist.
- ich hatte Angst, dass wenn ich einmal aus den Windeln raus bin, dass ich dann nicht mehr anfangen möchte.
- man behauptet, es gäbe weniger Eifersucht bei geringem Altersunterschied. Kann ich jetzt noch nicht beurteilen, hoffe aber, dass es stimmt.
- ich möchte, dass Amélie sich nicht erinnern kann, Einzelkind gewesen zu sein. Somit wird es vielleicht selbstverständlicher, dass sie eine Schwester hat.

Ich war wieder gleich im 1ten ÜZ schwanger geworden, der Altersunterschied wird ca 20 Monate sein. Die Schwangerschaft ist ein wenig anstrengender, vor allem, wenn Amélie mal wieder eine Zeit lang nachts nicht schlafen möchte. Aber die Schwangerschaft vergeht auch wie im Flug und das finde ich super !

Naja, noch ein paar Wochen, dann kann ich dir mehr dazu sagen;-) #schwitz

Liebe Grüsse,

Corinne & Amélie (*16.09.04) & #ei (34te ssw)

Beitrag von knuddeldiemuddel 26.03.06 - 14:19 Uhr

Hallo Silke,

Mein Sohn Luca hat am letzten Sonntag seinen ersten Geburtstag gefeiert.

Ich bin allerdings wieder in der 29. SSW.

Ich glaube auch das es anfangs ganz schön streßig für mich wird aber auch das geht rum. Denn wenn ich die 2 Hosenscheißer aus dem gröbsten raus habe fängt so mancher wieder an.

Wir haben uns letztes Jahr gesagt, wir verhüten nicht wollen ja noch ein 2. und wenns passiert passierts.
Das das aber gleich in diesem besagten Monat passiert, damit hat keiner gerechnet.

Na ja die Erfahrung wird es bringen.

Viele Grüße

Anke, #baby Luca (1) und #ei Finn