Was soll ich nur machen???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von smoothie82 26.03.06 - 18:20 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin momentan hin und her gerissen. am donnerstag habe ich einen positiven ss-test in den händen gehalten. mein erster gedanke war, dass ich das kind in keinem fall bekomme, da meine kleine tochter gerade mal 3 monate alt ist. außerdem bin ich mitten im studium, mein freund macht meisterschule, und ich habe die geburt meiner tochter noch nicht richtig verdaut. nun kommt noch hinzu, dass mein freund sofort gesagt hat, er will dieses kind nicht.
ich bin am donnerstag sofort zu meiner fä, die die ss dann auch per us bestätigt hat. am freitag hatte ich das gesetzlich vorgeschriebene beratungsgespräch zwecks abbruch, und am dienstag ist der termin für den medikamentösen abbruch. aber: bereits am freitag hatte ich schon zweifel. vielleicht ist es einfach schicksal, eigentlich hätte nämlich gar nichts passieren dürfen, sieben tage vor eisprung. aber mein freund ist partout dagegen....er will nächsten sommer ein kind. da wär die kleine schon etwas älter. aber macht es denn wirklich dieses halbe jahr? ich weiß nicht, was ich tun soll....ich glaube, er verlässt mich, wenn ich mich dafür entscheide. zumindest zerbricht unsere beziehung....weil er es einfach überhaupt nicht will. dabei ist unsere kleine (unser erstes kind) total lieb und pflegeleicht. er denkt einfach, er kriegt es nicht auf die reihe. und ich stehe nun vor der wahrscheinlich schwersten entscheidung meines lebens.... #heul
danke fürs zuhören
Linda und Kati

Beitrag von anyca 26.03.06 - 18:27 Uhr

Wie bitte? Dein Freund will nächsten Sommer noch ein Kind mit Dir, aber wenn Du dieses Kind behältst, verläßt er Dich?#kratz

Was ist denn das für einer?#kratz

Beitrag von smoothie82 26.03.06 - 18:36 Uhr

hey,
ja, ich versteh es auch nich...er hat eben angst,w egen seiner meisterschule und ich dann hochschwanger, wenn er prüfungen hat..usw. ende des jahres ist seine schule ja vorbei....ach, ich weiß es auch nich...er kann sich schlecht auf ungeplante situationen einstellen, denke ich.

Beitrag von puca 26.03.06 - 18:45 Uhr

hi sei mir bitte nicht böse aber dein freund tickt glaube ich nicht richtg wen er sowieso nächsten sommer ein kind haben möchte , dann behalte es . Und ich meine wen das mein freund gewesen wäre hätte ich mich wahrscheinlich getrennt und ausserdem gehören zwei dazu wen ihr keins mehr haben wolltet dann hättet ihr besser aufpassen müssen . Willst du den das kind ?puca30ssw

Beitrag von smoothie82 26.03.06 - 18:53 Uhr

ja, ich will das kind, aber ich weiß nicht, ob ich es allein mit einem kleinen kind und ss und später zwei kleinen kindern und studium schaffe...ich bin auf seine hilfe angewiesen...aber er will sie mir nicht geben. schade, eigentlich war er immer total gegen abtreibungen...
lg linda

Beitrag von puca 26.03.06 - 19:00 Uhr

rede nochmal ganz ruhig mit ihm es gibt immer eine lösung also ich weiss nicht ich könnte nicht abtreiben er kann ja vielleicht damit leben , aber wie ist das mit dir ? nicht das du damit dannach nicht klar kommst es ist nicht einfach

Beitrag von 123ab 26.03.06 - 19:57 Uhr

Hallo Linda,

wenn Du selber am Zweifeln bist, ob Du abtreiben sollst oder nicht, dann kann ich Dir nur empfehlen, ganz auf das zu hören, was Dir Deine innere Stimme sagt.
So hart es sich anhört : Männer kommen und gehen, nichts ist für die Ewigkeit, aber Du must bis ans Ende Deiner Tage mit dieser Entscheidung leben!

Vielleicht hast Du in Deiner eigenen Familie (Deine Mutter z.B.) Unterstützung, meine Mutter war in der gleichen Situation damals. Das Studium hat sie allein mit der Hilfe unserer Oma geschafft.
Auserdem: der wird sich doch nicht gleich trennen deswegen. Er hat übrigens auch dazu beigetragen, das Du jetzt wieder schwanger bist - es gibt Kondome!

Lass den Kopf nicht hängen. Alles Gute


Christiane

Beitrag von mupsel 26.03.06 - 20:10 Uhr

Liebe Linda,

du hast in deinem Beitrag geschrieben, daß Du bereits am Freitag zweifel hattest, ob Du den Abbruch durchziehen sollst.

Aus eigener Erfahrung und aus ganzem Herzen rate ich Dir, gebe Deinen Zweifeln nach und entscheide Dich auf jeden Fall für Dein Baby.

Ich habe im August 2004 einen grausamen Fehler begangen, den ich (und auch mein Freund) am liebsten wieder rückgängig machen würden. Ich leide heute noch sehr darunter, mein #stern wäre am verg. Dienstag 1 Jahr alt geworden.

Tu Dir das nicht an!!!!!!!!!!!
Trotz aller Schwierigkeiten.
du könntest es sonst wirklich bereuen und das tut so verdammt weh. #heul

Viel Glück
mupsel

Beitrag von manipani 26.03.06 - 20:57 Uhr

Liebe linda!

Tu es bitte nicht! und wenn dein freund nicht zu dir steht finde ich das gar nicht toll!
Glaubst du nicht er würde sich mit der zeit freunen?
Würdest du nicht dein ganzes leben an dieses baby denken, was wäre daraus geworden?
jeder mensch sei es auch noch so jung hat eine chance verdient!

LG und viel Glück!

Krissi

Beitrag von mama_anke 26.03.06 - 21:26 Uhr

Er will erst in einem halben Jahr ein Kind - jetzt ist es noch zu zeitig???? Verstehe ich nicht so recht #kratz

Wenn er dich verlässt, weil du das Kind behältst, hat eure Bezeihung nicht viel getaugt und es wäre früher oder später sowieso passiert!

Solltest du dich auf den "Deal" einlassen, wirst du dir garantiert Vorwürfe machen.

Alles Gute für dich!
Anke

Beitrag von angel25 26.03.06 - 21:28 Uhr

Hallo

ich weiß das das jetzt doof klingt aber hör auf dein herz

Schau dir Deine kleine Tochter an und überlege Dir gut ob du so ein kleines Wunder zerstören willst denn genau das wächst gerade in dir herran.

Es ist ganz allein Deine Endscheidung könntest du damit leben??

Und wie du selber sagst was macht schon ein halbes Jahr und das Baby kommt ja auch nicht morgen sondern brauchr ja bekanntlich auch noch ein paar monate. Also überlege gut und gib mal bescheid wie du dich endschieden hast. Ich werde Dich auf keinen FAll für Deine Endscheidung verurteilen solltest du dich gegen dieses Kind endscheiden.

Alles #liebe Angel

Beitrag von manavgat 27.03.06 - 07:47 Uhr

Kerle kommen und gehen. Deine Kinder bleiben immer Deine Kinder.

Folge Deinem Gefühl.

Gruß und alles Gute

Manavgat

Beitrag von bambina74 27.03.06 - 08:41 Uhr

Da schliesse ich mich voll und ganz meiner letzten Vorrednerin an ! Männer kommen und gehen....
Deine Kinder sind dein Leben.

Beitrag von nintschi12 27.03.06 - 09:22 Uhr

hallo ihr lieben!

ich kann mich nur anschliessen: wenn du zweifel hast, dann lass dir dieses kind nicht nehmen!

ich glaube, dein freund ahnt gar nicht, wie sehr so ein fehler zur belastung werden kann. ich selbst musste mich zum glück noch nie entscheiden, ich glaub ich könnte gar nicht abtreiben, aber jeder der schon mal schwanger war weiss, was ein kind bedeutet.

und noch was: ich bin in der 10. woche, mein sohn ist 4 1/2 monate alt. ich hab keine sekunde daran gezweifelt, dieses kind zu bekommen, zumal wir ja auch ein 2. wollten - warum also nicht jetzt? ist doch sch.... egal!

du wirst es auf jeden fall schaffen! und wenns was gibt: du kannst dich jederzeit bei mir melden und dich ausheulen usw. oder einfach nur erzählen, wies weiter gegangen ist.

ganz liebe grüsse, lass dir nicht in deine entscheidung reinpfuschen!!!!!!

nina, alexander + #ei

Beitrag von celine79 27.03.06 - 09:37 Uhr

Treib nicht ab!
Dein kleines Baby was da in dir wächst, möchte zu dir!
Was kann das Krümelchen dafür, dass du so einen unverständnisvollen Freund hast!
Wie alle schon geschrieben haben.
Männer kommen und gehen!
Aber wenn du dieses Baby wegmachst, dann wird es dir irgendwann leid tun :-(
Eine schöne Kugelzeit
Liebe Grüße

Beitrag von snowy24 27.03.06 - 09:50 Uhr

Hallo,


Ich selber habe auch 3 kleine kinder sie sind 2,1 und 11 wochen alt.
und ich muss sagen bei der 3. ss haben wir auch über einen abbruch nachgedacht aber als ich im netzt ein paar tolle bilder gesehen habe war es bei mir vorbei ich wollte dieses kind mein menne meinte ich solle "es" wegmachen lassen da wir ja schon 2 haben und mit dem 3. kind noch warten wollen aberich meinte zu ihm beim machen warst auch dabei und hattest deinen spass und nun muss es an meine psyche gehen? und jetzt schau dir mal die bilder an. als ich ihm die Bilder gezeigt habe meinte er gut wir haben 2 kinder dann bekommen wir das 3 auch gross !und nun ist die jüngste 11 wochen alt! und ich muß sagen ich bin froh darüber das ich mich durch gestetzt habe und die kleine bekommen habe gut wir hatten stress wie die sau aber schluss endlich hat es uns doch eher zusammen geschweisst. und ich muß ehrlich sagen ich habe 3 kinder nacheinander und es ist kein meter stressig mein mann ist kraftfahrer und ist den ganzen tag nicht zuhause und ich packk das was ich echt nicht gedacht hätte! man kann auch sagen es ist alles nur organisation aber wenn mann will dann klappt das! auch ohne mann! Und höre auf dein herz was es dir sagt! ich würde mich freunen wenn du mir schreibst wie du dich entschieden hast! ich würde Dich dafür nicht verurteilen! Aber du sollst wissen das sowas ganz schön an seele nagen kann!
Meine addy ist maren_amor@yahoo.de
Viele liebe grüsse
und glück bei deiner entscheidung

Snowy24

Beitrag von danny1978 27.03.06 - 11:08 Uhr

Hi Smoothie82!

Ich steh vor einer ähnlichen Situation wie Du. Habe bereits 2 Kinder (23 u 9 Monate) und bin jetzt trotz Spirale wieder schwanger. Die Entscheidung kann Dir letztendlich keiner abnehmen, aber für mich war beim 2. Kind klar das ich es bekomme (mein Partner stand auch hinter mir). Die 2 rauben mir zwar manchmal den letzten Nerv, aber bereuen tu ich es auf gar keinen Fall. Die 2 sind mein größtes Glück! Überleg es Dir mit der Abtreibung gut und besprech es mit Deinem Freund nochmal. Ein halbes Jahr macht in dem alter schon was aus, aber es ist jetzt nun mal passiert und dann spielt es doch keine Rolle ob in einem halben Jahr oder jetzt. Er muß begreifen was eine Abtreibung für eine Frau bedeutet und daß dann 6 Monate hin oder her egal sind. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft!

Tschüß danny1978

Beitrag von puffelchen 27.03.06 - 23:12 Uhr

Hallo!!!

Mache das was Du für richtig hälst!!! Höre auf Dein Herz und mache es nicht, weil Dein Freund es will!!! Du schaffst es auch ohne ihn, wenn er Dich wegen des Kindes verläßt, dann ist er es nicht wert! Denke doch mal an den kleinen Wurm, der wird nicht gefragt, ob er leben will oder nicht! Ich könnte mich nie gegen eines meiner kinder entscheiden, ich glaube, ich würde niemals darüber hinweg kommen.
Ich hoffe, daß Du für Dich den richtigen Weg findest!!!
Ich wünsche Dir viel Glück!
Bitte tu es nicht für Deinen Freund! Rede mit Deiner Familie darüber, vielleicht können sie Dir helfen.
Du kannst mir auch gerne eine E-Mail schreiben!