wem geht`s genauso?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilie684 26.03.06 - 19:12 Uhr

Hallo Kugelbäuche!

Hab mal ne Frage an euch! Mein Männe ist bei der Feuerwehr. Er wird nur alarmiert, wenn es brennt oder sonstige schwerwiegende Dinge sind. Gerade eben ging auch wieder ein Alarm raus! Mache mir dann immer tierische Gedanken, dass ihm nichts passiert. Er meldet sich dann meistens, Gott sei Dank, bei mir, dass ich Bescheid weis. Aber irgendwie bin ich immer, bis er wieder daheim ist, total nervös. Wem gehts denn genauso?

Gruß

Lilie + Würmchen 24.SSW <-- sind jetzt beide wieder total hipfelig

Beitrag von susle 26.03.06 - 19:22 Uhr

Hallo!
Lass Dich #liebdrueck, mir gehts ganz genau so.
Ich hasse das, wenn sein Piepser losgeht. Auch, weil ja nie sicher ist, was einen erwartet. Ich trau mich schon gar nicht mehr, das anderen zu erzählen, weil ich immer denke, ich mach mich doch selber verrückt.
Oder dieses Wochenende: Ist zwar kein Feuerwehreinsatz, der Herr ist drei Tage beim Skifahren. Er hat ja Recht, warum auch nicht, und dass ich nicht mitkann, muss er ja wirklich nicht ausbaden. Aber - ganz ehrlich - mir gehts auch erst wieder gut, wenn er wieder nach Hause kommt.
Liebe Grüße
Susanne mit #ei 28.SSW

Beitrag von babyinlove 26.03.06 - 19:19 Uhr

Hallo Lilie,
mein Mann macht Kundendienst und
ist in ganz Bayern unterwegs.
Gerade im Winter habe ich mir unendlich
viele Sorgen gemacht, zum Glück gibt es Handys.

Naja ... langsam merken wir, dass wir auf unsere
Männer angewiesen sind :-)
Hab mir schon schlimme Gedanken gemacht,
was ich ohne ihn machen würde #schwitz

... aber das sind wohl die Hormone die da mitspielen

LG,
Fatima (30. SSW)

Beitrag von sternchen7778 26.03.06 - 20:03 Uhr

Hallo Lilie,

ich bin auch "Feuerwehr-Frau". Mittlerweile bleib' ich ruhig, wenn der Wecker losgeht. Am Anfang war das anders. Nur wenn ein Einsatz länger dauert, mach' ich mir meine Gedanken. Dann hält mich aber auch keiner davon ab, im Gerätehaus anzurufen oder kurz hinzufahren, um wenigstens zu wissen, um was es geht.

Ich find's nur immer toll, zu welchen Zeitpunkten die Alarme kommen: Silvester, zehn Minuten vor Mitternacht; am Abend vor der eigenen Hochzeit; fünf Minuten vor zwölf, wenn man eigentlich in den Geburtstag reinfeiern will etc.

Na ja, wir wussten, auf was wir uns einlassen. Jetzt müssen wir auch damit leben...

LG, Sandra.

Beitrag von schimmelcent 26.03.06 - 20:45 Uhr

Hallo Lilie,

ich bin Feuerwehrfrau. Mach dir nicht arg zuviele Sorgen. Dein Mann ist doch sicherlich gut Ausgebildet und leidet bestimmt nicht an Selbstüberschätzung (er weis was er sich zutraun kann). Er wird sicher erst denken und dann handeln und du solltes wissen er ist immer, wirklich immer mit einem Kammerraden im Einsatz so das immer einer auf ihn achtet. Ich war selber vor anderthalb Woche zum Einsatz aber nur um die Sicherheit der Manschaft zu gewären. Ich hab die Straße gesperrt.
Ich hoffe, ich konnte dich etwas beruhigen.

Grüsse Brigitte 21. SSW + Luisa 2