.. und plötzlich gibts "Terz" beim Einschlafen !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hasi1974 26.03.06 - 20:17 Uhr

Hallo Ihr Lieben

wenn es um das Thema Einschlafen geht konnten wir uns getrost immer zurücklehnen und die "armen anderen Eltern" nur bedauern ;-). Len bekam vor dem Zubettgehen um 18.45 seine Flasche (er ist jetzt fast 8 Monate alt) wurde entweder wach oder schon im Halbschlaf ins Bett gelegt, murmelte noch ein bisschen vor sich hin und schlief. Er wurde nur einmal die Nacht wach und schlief dann noch bis ca. 07.00 Uhr. Seit ein paar Tagen ist aber alles anders. Seine Flasche im Zimmer will er nicht mehr trinken er möchte lieber gucken gucken gucken dann wird Theater gemacht und rumgheult. Erst will er sitzen, dann stehen dann hopsen und heute ist er erst um 20.00 unter Weinen eingeschlafen. Komischerweise hat sich dieses Verhalten in den letzten Tagen Abends gesteigert. Und das blödeste ist dass er jetzt mindestens zwei Mal Nachts wach wird und nachdem ich ihn sonst Nachts immer gestillt hatte er auch immer sofort wieder eingeschlafen ist möchte er jetzt lieber hüpfen und stehen und sich die Gegend angucken. #kratz
Naja ich weiss viel hilft da nicht, aber vielleicht geht es ja momentan jemanden genauso wie uns. Vielleicht ists ja ein Schub oder aber die Zähne, von denen sich bisher noch keiner blicken ließ...., vielleicht testert er auch so langsam seine Grenzen aus, ach ich weiss es nicht

WÜrde mich über einige Erfahrungsbreichte freuen, vielleicht ist auch die eine oder andere dabei die mir einfach nur sagt, dass das alles nur eine Phase ist und alles wieder besser wird......

Liebe Grüße Jasmin und Len der nunmehr , mit nur 100 ml. zu Trinken im Bauch unter Gemecker eingeschlafen ist.

Beitrag von katja_und_bernd 26.03.06 - 21:22 Uhr

Hallo,
ich gehe davon aus dass du dran gedacht hast dass es wegen der Zeitumstellung eigentlich 1 h früher ist. ;-)
Wir haben in der Regel auch kein Schlafproblem bei unserer Tochter (11 mon). Ich beobachte allerdings, dass sie immer weniger Schlaf braucht. #gruebel Hat sie früher von 18 bis am andern Morgen um 8 h geschlafen, reichen ihr jetzt halt 11-12 Stunden in der Nacht.
Ansonsten hatten wir jetzt auch Theater mit dem Schlafen, denn Julia war krank und hatte die Nase zu. :-[ Leider gehört sie nicht gerade zu den geduldigen Patienten. Aber es sind eben immer nur 2-3 Tage wo es mit dem Schlafen mal nicht klappt. #freu Vorhin ging es wieder ganz normal. Ich denke bei einem Kind das immer gut schläft sind sowas was du beschreibst immer nur kleine Episoden. Morgen kann das schon wieder ganz anders sein.
LG Katja #sonne

Beitrag von hasi1974 26.03.06 - 21:43 Uhr

Hallo Katja,

erstmal vielen lieben Dank für Deine Antwort#danke.

Ich denke genau dass wars vielleicht was ich hören wollte;-). Ich denke wir sind halt auch echt verwöhnt, wenn es um das Thema Schalefen geht. Wenn man mal ein bisschen über den eigenen Tellerrand schaut und sieht, was andere Eltern nächtlang für Streifen mitmachen, kann man eigentlich nur verdammt froh sein!!!!!!

Also, ich wünsche Dir und Deiner Familie jedenfalls eine angenehme Nachtruhe und bedanke mich nochmals....

Jasmin


... ach ja und da ich aus Neugier gerade Deine Visitenkarte angeschaut habe , muss ich Dir noch sagen " ... echt nen verdammt süßer Fratz!!!!!!"