Zähne putzen, er schreit alles über...... *laaaang

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von steffyh 26.03.06 - 21:00 Uhr

hallo!

ich weiß nicht mehr weiter.....

jeden abend, wenn ich jonah (am mittwoch 1 jahr) fürs bett fertig mache, endet dies in einer schreiattacke!

eigentlich macht er immer theater, wenn er auf dem rücken liegt. ist leider beim wickeln und anziehen nicht zu vermeiden, das geht noch nicht im stehen. am schlimmsten ist es aber beim zähne putzen! ich lege ihn dazu im badezimmer auf so einen badewannenwickeltisch. ich muß ihn regelrecht festhalten damit ich seine kleinen zähnchen so gut wie möglich putzen kann. dabei dreht er seinen kopf hin und her, es ist ein kampf!#schwitz
dazu schreit er wie am spieß! klar, das das dann nicht gerade toll ist und mir würde es auch nicht gefallen, aber was soll ich denn machen? ich muß ihm doch die zähnchen putzen? nach dem kampf wasche ich ihm dann gesicht und händchen, katzenwäsche, weil er dabei wieder anfängt zu schreien. dann gehen wir rüber in sein zimmer, auf den wickeltisch, schlafanzug anziehen und wickeln.... katastrophe!!!!!!!! er schreit, bis ihm die luft wegbleibt!!!! fix und fertig bringe ich ihn dann ins bett, wo ich ihn aber auch erst noch in mein bett lege, auf den rücken, er schreit wieder bis er die pülli im mund hat und völlig fertig trinkt. danach wird noch gekuschelt und dann schläft er seelenruhig ein!! sein bett steht noch neben meinem, er schläft noch nicht in seinem zimmer.

das ganze horrorszenarium dauert etwa jeden abend 15 min. dabei schreit er fast ununterbrochen, und er kann verdammt laut schreien.....

wir machen jeden abend dasselbe, immer den gleichen ablauf, es sei denn, er badet.

macht es sein vater, macht er genauso ein theater. alles ablenken, singen, quatsch machen.... es hilft nicht!!wickele ich ihn tagsüber, geht es eigentlich, am schlimmsten ist es morgens und dann abends.

ich bin fix und fertig, es graut mir davor ihn ins bett zu bringen. dabei ist er eigentlich ein sehr ruhiger vertreter und ein sehr liebes bürschchen.

wenn ich da an seine schwester denke, ach war das herrlich mit ihr, die hat nie einen mucks gesagt....

was soll ich nur machen?????? oropax und schreien lassen????;-)


lg steffy + gina-marie (*20.07.02) + jonah (*29.03.05)

Beitrag von 240904 26.03.06 - 21:28 Uhr

Hallo:-D
Ich hatte das Problem auch am Anfang. Ich hatte Lena ihre Zahnbürste in die Hand gegeben und habe ihr gezeigt dass ich auch meine Zähne putze mit meiner Zahnbürste. Ich mache ihr aber noch kein Zahnpasta drauf. Ihr macht es riesigen Spaß das selbe zu tun was ich auch mache. Probiers doch einfach mal.
Kann dein kleiner schon laufen? Wenn ja dann stell ihn doch auf den Boden und du gehst in die Hocke,dass du in Augenhöhe bist(so mache ich es). Wenn er noch nicht läuft,dann kannst du ihn auf die Wickelablage setzen,Zahnbürste in die Hand geben und los gehts. Zwischendurch selbst bei ihm noch etwas nachbürsten. Vielleicht gefällt es ihm wenn er deine Zähne putzt und du seine.
LG Monique&Lena 17 monate

Beitrag von nat77 26.03.06 - 21:28 Uhr

Hallo Steffy
Ich schreib einfach mal wie ich es mache, ok?
Also ich nehm Silvana(26.03.04) auf den Arm. Wir stehen vorm Badezimmerspiegel, dann bekommt sie ihre Zahnbürste und ich nehm meine. Sie hat es nachgeahmt, ich putz nochmal schnell hinterher. Fertig!
Natürlich muß ganz viel Lob mit dabeisein, wie toll sie putzt und was sie schon für ein großes Mädchen ist. Danach gabs immer ein "Applaus, applaus für die Micky Maus".
Das mach ich schon so seit ich sie Vernünftig auf dem Arm halten kann. Ich wünsch dir viel Erfolg beim versuchen. Hoffentlich klappt´s.
LG Nat mit Cedric(13.10.2000)und Silvana(26.03.04)

Beitrag von steffyh 26.03.06 - 21:35 Uhr

hallo!

danke für die tipps, aber das haben wir auch schon versucht, es klappt nicht....

er dreht seinen kopf nur weg. stell ich ihn hin, will er weglaufen.

ich geb ihm immer seine zahnbürste in die hand und er kaut auch drauf rum, aber das reicht ja nicht.

ich hab so eine panik, das er schlechte zähne bekommt...

wahrscheinlich tut es ihm auch weh, er bekommt oben gerade den 4. schneidezahn. ich bin ja auch megavorsichtig, aber durch den ganzen kampf ist das natürlich alles sehr schlimm....:-(

:-(

Beitrag von nat77 26.03.06 - 21:32 Uhr

P.S.: Die Zahnpasta von Weleda können auch die kleinsten Kinder benutzen, weil da kein Fluorid drin ist und ruhig verschluckt werden darf.
LG Nat

Beitrag von silentjone 26.03.06 - 21:58 Uhr

Hi, also ich handhabe das so: Mein kleiner hat auch immer geschrien wie am Spieß und alleine machen ist nicht weil er nur auf der Zahnbürste rumkaut! Jetzt habe ich so ein kleines Waschbecken für Kinder da stell ich ihn vor den Spiegel, und habe mir eine Handpuppe gekauft ( Hund ) Er findet es jetzt richtig toll wenn Ihm der Wau Wau jeden Abend die Zähne putzt! Vielleicht hilft das ja bei dir!
Liebe Grüße Tina