Was darf man gegen das Wasser tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kati1806 26.03.06 - 21:19 Uhr

Hallo!

Habe seit drei Tagen extremes Wasser in den Füßen, den Händen und im Gesicht. Meine Frage steht ja schon oben, was ist denn zum Entwässern überhaupt erlaubt?
Reistage, Brennesseltee usw. sind ja leider tabu.
Hat jemand Tipps für mich?
Kann meine Hände nicht mehr fausten und tut schon weh. Vielen lieben Dank für Eure Antworten!!


Kati, 37.SSW

Beitrag von odalina 26.03.06 - 21:36 Uhr

hallo,
bei meinem gvk sagten die hebammen, dass man sich in die wanne setzen soll, wassertemperatur 37°C. dann jede minute wasser nachlaufen lassen, so dass das wasser um 1 °C kälter wird, bis es dann schließlich bei 32 angekommen ist.
ich hatte auch jede menge wasser in den beinen und händen und das ausprobiert. allerdings ging das ohne wasserthermometer irgendwie nicht so gut.

alles gute noch für die letzten wochen u ne unkomplizierte entbindung

lg
sandra und annalea (21.12.05)

Beitrag von kuschelmuschel 26.03.06 - 21:35 Uhr

hi kati!

ich hatte in meiner 1. ss zwar nicht viel wasser, aber ein unangenehm wars trotzdem. mit hat ein basenbad immer sehr gut geholfen. einfach mit basenpulver zur erntwässerung. probiers einfach mal aus!

lg claudia 27 ssw

Beitrag von aepfelchen79 26.03.06 - 21:45 Uhr

Hallo Kati!

Hab von meiner Hebamme Tips, wie Reistag, Birkenblätterextrakt, Brennesseltee oder in TotenMeer-Salz. Weg geht es davon nicht, aber man kann es etwas lindern und es staut sich nicht auf, weil es auch abfließen kann. Ich selber nehme das Birkenblätterextrakt (Apotheke, von Weleda) und trinke Unmengen an Wasser danach dann noch Beine hochlegen und über nacht ist es meistens besser. Ach ja, nicht soviel laufen, dass macht es bei mir recht schlimm.


Lydia (36.SSW)

Beitrag von naladuplo 26.03.06 - 21:43 Uhr

Hallo,

frag mal deine Hebi wegen der Akupunktur hat mir sehr gut geholfen.

LG Diana

Beitrag von bobbek 26.03.06 - 23:15 Uhr

Hallo Kati,

willkommen im Club :-(
Hatte in letzter Zeit noch einigermaßen wenig Wasser, aber seit gestern quell ich hier richitg auf. Mir passt nur noch 1 Paar Schuhe und Füsse sind knallerot und da kannst zuschauen wie sie immer dicker werden, Hände auch :-( Gegen die heissen dicken Füsse: Fussbad mit kühlem Wasser und dann Fussgel drauf (gibts ja auch für Schwangere z. B. von Rossmann), das kühlt wenigstens ein wenig. Hände tun auch voll weh beim Faust machen und Fußsohlen tun weh, wenn ich laufe, deswegen lieber net übertreiben mit dem Spazieren gehen etc ;-) Also gute Besserung, bzw. dass die Zeit schnell rum geht und wir bald wieder Wasserfrei sind #freu.
Liebe Grüße
Bobbek und little Girl 36. SSW