Malte soll noch einen 2. Vornamen bekommen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sufu 26.03.06 - 21:31 Uhr

Hallo,

ich brauch mal Euren Rat:

Unser 2. Sohn soll neben "Malte" als Rufname noch einen 2. Vornamen bekommen.

Mein Mann hätte gerne "Paul" nach seinem Vater (der sich darüber natürlich überaus freuen würde) aber ich bin mir nicht schlüssig, ob ich das stimmig finde:

MALTE PAUL STEINKUHL

Ich hatte eher an "Malte Arno Steinkuhl" gedacht...

Was sagt Ihr dazu???

Unser Großer heißt übrigens Henri Torben ...
Jenny

Beitrag von ma7schi 26.03.06 - 21:34 Uhr

Wozu?

M.

Beitrag von sufu 26.03.06 - 21:40 Uhr

Gute Frage...

Weil ich mit einem Namen "gesegnet" bin, der, weil er nicht richtig ausgesprochen wird, einfach fürchterlich ist.

Und so bin ich seit nunmehr fast 20 Jahren "Jenny", aber nicht offiziell und das hat schon zu so manchen Verwechslungen geführt...

Ich möchte meinen Kindern einfach die Möglichkeit geben, im Falle eines Falles den Rufnamen zu ändern, da beide Namen gleichwertig sind...

Deswegen!
Jenny

Beitrag von ma7schi 26.03.06 - 21:43 Uhr

Danke für deine Antwort, die mir sehr begründet erscheint.

M.

Beitrag von khia26 26.03.06 - 22:05 Uhr

Du schreibst manchmal echt komische Gegenfragen.

Beitrag von jamaica01 26.03.06 - 21:44 Uhr

Hallo,

also ich bin eigentlich überhaupt nicht so der Fan von zweitnamen und zwar aus dem grund,weil ich selber auch einen habe,der aber eben nur auf Papier besteht.Also als Rufname wurde IMMER nur der erste benutzt , aber bei Dokumenten(Zeugnisse,..)kam immer dieser zweite Name zum Vorschein,mit dem ich mich einfach nicht identifizieren kann.

Ups , das war ja gar nicht deine Frage.

Okay,ich will dir jetzt wirklich nicht zu nahe treten aber wo ich den Namen gelesen habe ,kam er mir mehr wie ein ganzer Satz vor: Da malte Arno die Steinkuh.

Sorry,ist wirklich nicht böse gemeint,....#liebdrueck

LG Jamaica01

Beitrag von sufu 26.03.06 - 21:52 Uhr

#gruebel -> #schock -> :-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D

OK, Malte Arno ist gestrichen... Danke für den Hinweis.

Aber ich will einen Zweitnamen...#schwitz#schwitz

Jenny

Beitrag von kaggy72 26.03.06 - 21:39 Uhr

Hallo!
Ich finde Paul ja eigentlich sehr schön, aber als Malte Paul Steinkuhl wirds für mich ein bißchen zuviel.....
Arno mag ich gar nicht, das liegt aber wohl daran, dass ich jemanden kenne, der so heißt und nicht grade sympatisch ist.....
Malte Leon?
Mehr als zwei Silben sollte der Name auf jeden Fall nicht haben....
Muß es denn überhaupt ein Zweitname sein?

Liebe Grüße
Kaggy72

Beitrag von odalina 26.03.06 - 21:38 Uhr

hmmm, würd da keinen zweitnamen nehnem (warum ist dieser mist eigentlich so in mode???), denn malte steinkuhl klingt schon super schön.

lg
sandra und annalea (21.12.05)

Beitrag von bine3002 26.03.06 - 21:39 Uhr

Ich finde 2. Vornamen Ok, wenn es die Namen von lieben Verwandten sind (Opa, Uropa). Ansonsten finde ich deisen Trend ziemlich doof. Malte ist ein schöner Name, der braucht keinen Beinamen.

Beitrag von kaggy72 26.03.06 - 21:42 Uhr

Stöber doch mal bei www.firstname.de!

Beitrag von sufu 26.03.06 - 21:47 Uhr

Danke für den Hinweis, wir haben schon viele Stunden mit der Namenssuche auf verschiedenen Internetseiten verbracht...

Einen Zweitnamen soll es geben, damit das Kind im Falle eines Falles den Rufnamen einfach wechseln kann, wenn es irgendwelche Probleme gibt.

Ich habe selbst ein Problem mit meinem Vornamen und trage deswegen seit 20 Jahren einen "Spitznamen" was aber schon zu Schwierigkeiten geführt hat, weil er halt nicht beurkundet ist...

Jenny