Weiß leider keinen Rat mehr ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mengesonnenschein 26.03.06 - 21:33 Uhr

Hallo,
ich bin schon ein wenig verzweifelt, meine Tochter wird in einer Woche 6 Monate und ist eigentlich schon dem 4. Monat Gläschen und Brei. Nur irgendwie bekomme ich sie nicht dazu zu Trinken ich habe es schon mit allen Teesorten und stillem Wasser pur oder war bei gemischtes. Ich weiss keinen Rat mehr oder hat jemand auch das Problem habe schon beim KIA angerufen und gefragt ob das schlimm ist, er sagte solange es nicht warm ist, ist das nicht so schlimm aber irgendwie mache ich mir trotzdem sorgen. Sie trinkt nur ihre Flaschen morgens und abends oder reicht das?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im Voraus.

Julia + Josefine#baby (09.10.05)

Beitrag von coolmum 26.03.06 - 21:37 Uhr

hallo!

meine kiä hat mal gesagt dass die flüssigkeit die sie bei den flaschen bekommen und das was im brei drin ist eigentlich ausreicht am anfang. später sollten sie schon was trinken.

hast du schon mal so baby-schorlen probiert? die tochter von ner freundin von mir trinkt auch nichts. nur den rote trauben saft von bebivita. den halt noch verdünnt mit wasser.

lg
#coolmum

Beitrag von hasi1974 26.03.06 - 21:38 Uhr

Hallo

mein Sohnemann wollte auch nix trinken. Habs erst mit Wasser, dann mit sämtlichen Teesorten, dann mit Möhrensaft etc. probiert. Letztendlich habe ich Birnendirektsaft gekauft. Fülle ca. 20 ml. in eine 150 ml. Flasche, gieße den Rest mit gekochtem Wasser auf und siehe da er trinkt es. Sicher weiss ich dass "nur" Wasser oder Tee besser wäre, aber er trinkt es nunmal nicht und so bin ich entgegen meiner ganzen mütterlichen Vorsätze beim Birnensaft gelandet!

Liebe Grüße und viel Erfolg.....

Jasmin und Len (05.08.2005)

Beitrag von buzzelmaus 26.03.06 - 21:44 Uhr

Hallo Julia,

woraus läßt Du Josefine denn trinken?

Aus einer normalen Nuckelflasche wollte Emily auch nur dann Wasser, wenn es richtig heiß war und sie richtig Durst hatte.
Mit Beginn der Beikost habe ich dann angefangen, Emily Wasser aus einem normalen Glas trinken zu lassen - das macht ihr vielleicht Spaß kann ich Dir sagen. Es klappt auch schon ziemlich gut - geht aber dennoch immer noch einiges daneben. Deshalb hab ich für unterwegs einen Trinklernbecher gekauft und auch den hat sie prima angenommen - mit kleinen Anlaufschwierigkeiten.

Probier es doch auch mal - es wird ja bald wärmer. Aber ihre Flaschen reichen Josefine erst noch als Flüssigkeitszufuhr.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (7 1/2 Monate)

Beitrag von mengesonnenschein 26.03.06 - 21:52 Uhr

Hallo Susanne,
ich hatte es auch schon mal mit einem Trinklernbecher probiert und auch den hat sie verschmäht. Man macht sich vielleicht auch mehr Sorgen wenn man selber als Kind umgefallen ist, weil man zu wenig getrunken habe. Bin da wahrscheinlich auch ein wenig panisch, denn Essen macht sie super, naja ich hoffe es klappt bald.
Gruss Julia

Beitrag von minniflecki 26.03.06 - 21:57 Uhr

Ich habe meiner Kleinen einen Avent Trinklernbecher mit Wasser und ein wenig Apfelsaft gegeben. Anfangs hat sie wenig getrunken aber mittlerweile macht sie ne große Flasche mit 260 ml leer. Habe ihr den Becher halt immer wieder angeboten und auf einmal hat´s geklappt. Würde es immer wieder versuchen, vielleicht auch mal mit Möhrensaft wenn sie Möhren gerne mag.