abknickende vorfahrtsstraße

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sunnylein 26.03.06 - 21:45 Uhr

hallo an alle.

ich wende mich an euch in der hoffnung mir kann jemand helfen.

ich mache meinen führerschein und bekomme es leider nicht auf die reihe.
in nächster zeit werde ich prüfung haben.

mein fahrlehrer, naja, er ist schon in rente und es ist sein letztes jahr was er macht, ich glaube das ist auch gut so.
für ihn ist es wohl selbstverständlich das man alles kapiert.... mach ich mal einen fehler dann wird er auch gern mal lauter und faucht mich von der seite an. das macht das ganze dann meißtens noch schlimmer da ich dann noch nervös werde.
ich glaub er meint es garnicht so.. es ist irgendwie seine art immer gleich zu meckern.

jedenfalls habe ich noch ein paar probleme was die vorfahrt angeht.
ich verstehe es manchmal schlichtweg nicht.
ich bin wohl auch kein typ fürs autofahren.

hinzu kommt noch das ich von meinem fahlehrer auch nich viel hilfe erwarten kann. wqenn ich an eine stelle komme wo ich nicht direkt durchblicke dann zieht er das lenkrad in die richtung wo es lang geht.
hatte ihn schonmal gebeten mir es doch nochmal zu erklären da meinte er "das muss man doch wissen, das sieht man doch"
ja, das kann ja auch gut sein aber ich bin wohl schwer von begriff :-(

er hat mich zur prüfung angemeldet, ohne mein wissen! ich habe bald prüfung und verstehe es mit der abknickenden vorfahrtsstraße nicht richtig. HILFE!

was bleibt mir nun übrig.. entweder ich versuche es endlich zu verstehen oder ein fahrschulwechsel... das allerdings möchte ich ungern da es ja wieder alles mit kosten verbunden ist.
die fahrschule frisst mich finanziell so schon ganz schön auf und ich kann es mir auch nicht leisten mehrere prüfung zu vergeigen. eine prüfung kostet knapp 200 euro und man wiederholt alle 3 wochen.
wenn ich es immer nicht schaffe dann sind das fü+r mich innerhalb 6 wochen um die 700 euro (muss ja nach einer nichtbestanden prüfung wieder fahrstunden nehmen)
ich weiß nicht woher ich dann das geld nehmen soll,, leider.
ich mache es nun schon so lange und will es endlich hinter mir haben.

nun zum eigentlichen.
ich habe schon gegoogelt aber irgendwie nichts gefunden.
ich verstehe es mit der abknickenden vorfahrtsstrae nicht so rechts.

es ist doch irgendwie so. wenn die vorfahrtsstraße nach links verläuft dann habe ich nach links vorfahrt (wenn ich der vorfahrtsstraße folge) aber auch wenn ich gerade aus oder nach rechts fahre (die vorfahrtsstr. verlasse) ich habe nach allen richtungen vorfahrt.

wenn es nun eine nach rechts abknickende vorfahrtsstr. ist dann habe ich nach rechts vorfahrt aber nach gerade aus und links nicht.

oder? wieso ist das so? wieso verstehe ich es nicht? kann mir bitte, bitte einer helfen.

was ist wenn ich von einer untergeordneten str. komme. haben dann immer die 2 vorfahtsberechtigten str. vorfahrt.
ich begreife einfach nicht wann ich fahren darf #schmoll#schmoll#schmoll
ich bin so dämlich!

gibt es keine seite wo das alles idiotensicher erklärt ist wer, wann fahren darf und wieso.

ich weiß nicht warum ich das nicht begreife.

sorry das es so lang geworden ist aber ich weiß mir nicht mehr zu helfen.

würde mich sehr über hilfe freuen!

Beitrag von angel06 26.03.06 - 22:12 Uhr

"wenn es nun eine nach rechts abknickende vorfahrtsstr. ist dann habe ich nach rechts vorfahrt aber nach gerade aus und links nicht.

oder? wieso ist das so? wieso verstehe ich es nicht? kann mir bitte, bitte einer helfen."

Na weil der der von rechts kommt ja auch auf der Hauptstrasse ist und von seiner Sicht her eine linksabbiegende Vorfahrtstrasse ist, er also überallhin Vorfahrt hat. Logo oder?

An gleichrangigen Strassen hat immer der Vorfahrt, der von rechts kommt, sind zufällig 4 Autos da, gehts nach Absprache.

Und Vorfahrt beachten, müssen die von links und rechts erst vorbei oder eben von den Richtungen, die unter dem Schild angegeben ist.

Geh mal hier her:

http://www.aral.de/_struktur/inside.cfm?si_id=1212

klicke links auf Theorie-Trainer, melde Dich an und da kannst Du üben soviel Du willst.

Beitrag von asus 26.03.06 - 22:06 Uhr

Hallo Sunny,

unter www.wikipedia.de - Vorfahrtsregel- eingeben. Wird ausführlich erklärt. Lass Dich nicht unterkriegen, wirst es schon schaffen!

VG

asus

Beitrag von wasteline 26.03.06 - 22:16 Uhr

Ich starte mal einen Versuch:

1. Abknickende Vorfahrtstraße nach links: ja, Du hast eigentlich immer Vorfahrt, weil: wenn Du nach rechts abbiegst kommt Dir keiner in die Quere und geradeaus kommt Dir auch keiner in die Quere, also Du kannst in dem Fall keinem die Vorfahrt nehmen. Aber schön den Fahrtrichtungsanzeiger (Blinker) setzen.

2.Abknickende Vorfahrtstraße nach rechts: Du hast natürlich auf der Vorfahrtstraße, also nach rechts, Vorfahrt. Wenn du aber geradeaus fahren willst, dann kreuzt Du ja die Vorfahrtstraße (die, die Dir auf der Vorfahrtstraße entgegen kommen) also haben die Vorfahrt. Ebenso verhält es sich, wenn Du von der nach rechts abknickenden Vorfahrtstraße nach links abbiegen willst.

3. Wenn Du von einer untergeordneten Straße kommst, dann haben immer die auf der vorfahrtberechtigten Straße Vorfahrt. Das ist immer so und nichts spezielles bei einer abknickenden Vorfahrtstraße.

Ich hoffe, dass meine Ausführungen verständlich waren.
Und den Fahrlehrer würde ich mal kräftig in den Hintern treten. Wenn er Dich schon zur Prüfung anmeldet, dann sollte er Dir auch unklare Sachverhalte erklären.

Beitrag von lexika 27.03.06 - 08:08 Uhr

Ergänzung zu 1.
Ja, Du hast zwar gegenüber Autos immer Vorfahrt, darfst jedoch nicht rechts abbiegen wenn rechts von Dir noch Fahrradfahrer oder Fussgänger sind. Denn die befinden sich ja auch auf der Vorfahrtsstrasse.

Beitrag von perserkatze75 26.03.06 - 22:16 Uhr

Hallo

ist doch ganz logisch, wenn Du auf einer rechtsabknickenden Vorfahrtstrasse bist und Du willst geradeausfahren musst Du ja die Gegenfahrbahn überqueren und deshalb warten, genauso ist es , wenn Du dort links abbiegen willst , dann musst die ja auch die Gegenspur überqueren =warten.

Und auch klar , wer auf der Vorfahrtsstrasse fährt hat Vorfahrt, sagt ja schon das Wort. Und wenn Du von einer Nebenstrasse in eine Vorfahrtsstrasse einfahren willst , musst Du warten.

Ist eigentlich echt einfach.

Gruss perserkatze#katze

Lass Dich einfach nicht verrückt machen, komme aus einer Fahrschulfamilie:-p

Beitrag von sunnylein 26.03.06 - 23:43 Uhr

danke für eure hilfe.

genau so ausführlich habe ich es gebracht, jetzt hab ich es wohl verstanden.
ich weiß nicht warum mir das so extrem schwer fällt.
ich hasse mich schon selber für meine blödheit.

mir ist es ziemlich peinlich aber ich frage einfach nochwas

es kommt ein schild mit einer untergeordneten straße
die untergeordnete straße ist bei mir und rechts. die vorfahrtsstraße ist demzufolge oben (gegenüber) und links.
nun bin ich an dieser kreuszung. ich muss den autos die von der vorfahrtsstraße kommen vorfahrt gewähren.
was ist mit dem auto was rechts neben mir steht (das ebenfalls auf einer untergeordneten straße ist)
gilt dann rechts vor links?

danke für eure hilfe. vielleicht hab ich ja noch eine chance irgendwie durch die prüfung zu kommen.

Beitrag von sunnylein 26.03.06 - 23:51 Uhr

noch eine situation.

eine nach rechts abknickende vorfahrtsstr.
rechts ist ein auto, oben (mir gegenüber) und links ist ein auto.
das auto was von rechts kommt (von der vorfahrtsstr. hat vorfahrt)
was gilt unter den restlichen drei autos?
ich komme von der vorfahrtsstr. und die anderen von untergeordneten str. gilt hier immer rechts vor links?

in dem fall dürfte ichals nächster fahren??? wenn ich nach links abbiegen will und das gegenüberliegende fahrzeug gerade aus darf ich dnn trotsdem zuerst abbiegen??

sorry für diese verwirrenden fragen. ich bin einfach zu doof für sowas #schmoll

Beitrag von dodo0405 27.03.06 - 01:34 Uhr

Hallo Sunny.
Wichtig ist, dir erst mal klar zu werden, welche Fahrzeuge auf einer gleichberechtigten Straße sind.
In deinem o.g. Beispiel sind das das Auto, das von rechts kommt und DU. Ihr beide seid auf der vorfahrtsberechtigten Straße. Also gilt die rechts vor links-Regel, das Auto das von rechts kommt hat Vorfahrt (hast du richtig erkannt)
Das Auto dir gegenüber und links, die befinden sich auf der NICHT-Vorfahrtsberechtigten Straße, müssen sich DIR (da du ja auf der abknickenden Vorfahrt fährst) also unterordnen und warten.

Du hast das also richtig verstanden.

Spiel doch einfach mal alle Fragen online durch.
Hier ein paar Links:
http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=50411
http://www.fahrschule.de/Fragenkatalog/index.html
http://www.fahrtipps.de/fahrschule/fahrpruefung-regeln.php

Beitrag von puuh83 27.03.06 - 07:34 Uhr

Also, auf dem Schild der abknickenden Vorfahrtstraße ist ja immer ein dicker Strich und ein dünner. Wenn du, auf dem "dicken Strich" fährst, hast du Vorfahrt. Wenn du von dem "dünneren Strich" kommst, musst du warten.
Ansonsten gilt, wenn keine Schilder da sind und der Bordstein nach rechts in eine Straße "abbiegt", dann ist rechts vor links.

Wenn du an eine Kreuzung kommst und dir gegenüber steht ein Auto, dass abbiegen möchte, gilt: Derjenige, der rechts abbiegen will (oder eben geradeaus weiter fahren will), hat Vorfahrt.

An einer Kreuzung ohne Schildern und mit 4 Autos aus verschiedenen Richtungen, muss man sich mit den anderen Autofahrern verständigen, wer zuerst fahren darf. Aber meistens ergibt sich das von selbst ;-).

Ich glaub, dass ist das Wichtigste :-)! Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

LG