Ich dreh noch durch, Mama nachts ärgern macht ja soooo Spass *Hüüüülfe*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kerstinmitlea 26.03.06 - 21:57 Uhr

So, jetzt bin ich aber wirklich mal auf eure Antworten gespannt... mein Kleine macht mich nämlich noch wahnsinnig!!! Seit 2 Woche macht sie nachts immer Theater, keine Ahnung wieso!?!?

Sie bekommt immer zur gleichen Zeit ihr essen, Abendritual, Schlaflied singen usw. Sie schläft auch meistens sofort ein, das war nie ein Problem... eigentlich hat sie von Anfang an bis auf ein paar kurze Phasen (oder Wachstumsschübe?) super gut geschlafen. Aber jetzt? Nix da... sie wird meistens zwischen elf und zwölf Uhr wach und schreit.. ich geh rein und beruhige sie, gebe Schnulli und Kuscheltier und dann gehts meistens. Ab und zu muss ich nochmal rein weil sie wieder anfängt sobald sie merkt ich geh raus. Aber das geht noch.
Heiss wirds zwischen drei un vier Uhr nachts... sie schreit und brüllt wie ein Stier!! Sie beruhigt sich kaum. Ich streichel sie, geb Schnulli und Tier... sobald ich rausgeh Gebrüll! Sie wird richtig biestig, wenn ich dann 5 Minuten warte fängt sie richtig an zu kreischen... geh ich rein alles in Butter. Also hat sie doch nix, oder???

Ich hab den Eindruck sie will mich ärgern, bzw. nicht allein sein oder aufstehen oder sonstwas. also ich meine kein Hunger/keine volle Windel etc.

Wenn sie sich nämlich erschreckt hat oder schlecht geträumt dann weint sie anders, da muss ich sie auch immer ausm Bett rausnehmen und kuscheln. Und dann schläft sie auch relativ schnell wieder ein.

Nachdem ich gestern nacht dann sicher 5-6 Mal bei ihr war, es mit streicheln gut zureden, schimpfen und auch lauter werden versucht habe hab ich sie schreien lassen... was soll ich auch machen? Nach 10 Minuten war Ruhe. Sie schreit... dann Pause (s könnte sich ja einer Erbarmen und reinkommen) dann wieder Gebrüll... wieder Pause und lauschen... kann das sein??? trotzt sie schon? Mit knapp 13 Monaten?

Verdammt, ich will uch mal schlafen, ich bin sowas im Arsch.. sorry aber ist wahr.

heute morgen ging es dann um halb sechs schon wieder los *aaaaaargh*

Bitte bitte sag mir doch einer wo der Stopp Knopf ist *stöhn*

Sie kriegt zwar Zähne, aber die vier oben sind schon seit Tagen durch, nix geschwollen oder so. kann ja dann auch net sein...

OK, jetzt seid ihr dran!!!!

Gestresste Mama Kerstin und Lea (die NOCH schläft)

Beitrag von mareike30 26.03.06 - 22:17 Uhr

Hallo,

ohh heißes thema schreihen lassen.
Sagen wir mal so wo mein schatz noch baby war ahbe ich ihn Nie schreihen lassen.
Als er älter war (er ist jetzt 16 monate)habe ich mir gesagt er ist alt genug um zu wissen das man nachts schläft.
Es war mal eine phase bei ihm wo er nachts auch nur gweint hat wenn ich da war stellte er sich im bett hin und fing an zu spielen.
Allso er hatte keine schmerzen keinen hunger sodern hatte einfach keine lust mehr zu schlafen.
Naja ich habe ihm seinen schnuller gegeben und ihn wieder hingelegt.
Natürlich war dann gebrüll,aber nach ein paar tagen dauerhaftes durchziehen hat es sich erledigt.er schläft seitdem wunderbar nachts,ab und zu weint er nachts weil er seinen schnuller nicht findet,dem gib ich ihm dann und er schläft sofort weiter.
Wenn du dir wirklich sicher bist das er keine schmerzen hat und keinen hunger dann gehe rein gebe ihm seinen schnuller und gehe raus.
Ziehe es durch.Wenn du nachgibst hat er gewonnen und du demnächst keine ruhige nacht mehr.
Ich spreche da aus erfahrung,und bin heute sehr froh etwas konzequent gewesen zu sein.er schläft abends um 18 manchmal 18:30 ein und morgens steht er um 8 heute sogar 9 uhr auf,ohne nachts zu schreihen (es sei denn er findet seine schnulli nicht) ;-)

Aber das ist nur meine Meinung.

Ps:bitte nicht gleich umbringen ,ist halt meine meinung und jeder hat eben eine andere.

Beitrag von kerstinmitlea 26.03.06 - 22:24 Uhr

Hi,

nee ich bring Dich bestimmt nicht um *gg* sie schreit ja nicht stundenlang... aber ich hab einfach das Gefühl sie will testen ob Mama nicht doch rumzukriegen ist. Ich geb auf keinen Fall nach, auch wenns schwer ist.

Wie gesagt, schlafen war sonst nie ein problem, abends hinlegen morgens aufstehen!! Höchstens mal wenn sie sich irgendwie im Bett verheddert hatte oder der Schnulli abhanden gekommen war oder ihr heiss geliebtes Kuschlbärle.

Und sobald ich ins Zimmer komme schreit sie auch nicht mehr. Und sobald sie merkt ich gehe fängt sie wieder an.

Ich denke es fällt auch keiner Mama leicht die kleinen Monster schreien zu lassen, ich find das nicht schön und es zerrt an den Nerven. Aber sie muss ja auch lernen das es Nacht ist und sie schlafen soll und nicht aufstehen oder spielen etc.

Ich hoffe es ist bald ausgestanden... haben die Kleinen mit 13 Monaten nochmal nen Schub???

LG Kerstin