Wir erwarten auch Nachwuchs!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wuppermeerlis 27.03.06 - 01:06 Uhr

Ich war am 10.3 fällig gewesen und war sehr ungeduldig, weil ich schon Tage vorher das gefühl hatte das meine Periode nicht kommen wird und ich schwanger bin.
Ein Frühtest aus dem Drogeriemarkt hat es dann auch bestättigt und ich war das ganze Wochenende super hibbelig!
Montags bin ih dann zum Doc und dort wurde es dann auch durch nen test bestättigt aber auf dem Ultraschall hat man noch nichts sehen können.
was war ich nervös und hatte Angst vor einem falschen alarm oder einer Eileiterschanwagerschaft.
Nach 1,5 Wochen mußte ich dann wieder hin das war letzten Mittwoch und da habe ich dann unser Pünktchen gesehn.
Man was war ich froh und was ist mir ein Stein vom Herzen gefallen!
Jetzt warten wir nur noch darauf das man das herzchen schalgen sieht!
Am 10.4 sollte es hoffentlich soweit sein.
Meine letzte SS liegt nun schon 7 Jahre zurück und ich muß gestehen das man doch recht viel vergißt nach so einer Weile, wie es bei der letzten SS so war.
Klar gewisse Dingen brennen sich ein, aber ich weiß nicht mehr ob ich da auch so ein ziehen im Bauch hatte oder nicht.
Aber nun habe ich gelesen das es die Bänder der Gebärmutter sein können.
Also sind die nerven da auch schon wieder was beruhigter.
Aber trotzdem bin ich sehr nervös und angespannt.
Habe so eine ANgst das was schief geht oder so.
Hatte damals bei meinem Sohn in der 15.Woche Blutungen, nachdem ich Sex mit meinem damaligen Partner hatte.
Das macht mir halt angst und ich lasse meinen Freund nun nicht wirklich an mich ran aus angst das mir sowas nochmal passiert.
Das belastet natürlich ihn und auch mich.
Er sagt zwar das er mich verstehen kann, aber ich merke schon das er dran zu knabbern hat!
Meine Mutter sagte mir jetzt das sie gehört hat das der Sperma in den ersten Monaten auch nicht so gut ist, wenn man schwanger ist!
Stimmt das?
Was kann da denn passieren?
Ich weiß das man sagt zum ende hin wenn man drüber ist soll man mit seinem partner schalfen, da Sperma Wehenfördernd ist!
Ist es das auch am Anfang einer SS und sollte man da dann lieber wenn mit Kondom schlafen?
Ich habe das gefühl ich bin wieder auf totalem neuland, dabei war ich ja schonmal schwanger, aber es ist eben schon doch ein paar Jährchen her!
Und meine nagst ist einfach das ich was falsch mache und dadurch das Ungeborene schädige.
Mittlerweile bin ich in der 7 Woche und ich merke immer mehr das da was kleines in meinem Bauch wächst.
Mir ist mehr schlecht als in der ersten SS und überhaupt finde ich diese SS sehr intensiver und habe den Eindruck das ich alles mitnehme was nur mitzunehmen ist*g*
Vor infektionen habe ich am meisten Angst, denn da hatte ich so Probleme mit meinem Sohn.
Ich brauchte eine Toilette nur schief anschauen udn schwups habe ich mir was eingefangen.davor habe ich auch große Sorgen das ich damit auch wieder so probleme kriege!

Greetz Kerstin

Beitrag von moni69 27.03.06 - 03:08 Uhr

Hallo.
Zum ersten ganz herzliche Gratulation zur #schwanger
schaft. Ich bin zum dritten mal schwanger. Meine Girls sind 8 und 6 Jahre. Du siehst auch bei mir ist es ein Weilchen her. Wir freuen uns sehr auf unser drittes Kind im Oktober. Dies wegen Sex ist bei uns auch so eine Sache. Ich muss gestehen dass wir seit zwei Monaten auch keinen mehr hatten. Die Angst bei mir ist zu gross, ich koennte die ersten 12 Wochen eine Fehlgeburt haben. Ab dem 4. Monat denke ich ist es gut.
Wuensche Dir eine schoene Schwangerschaft. Gruss moni69#baby

Beitrag von a79 27.03.06 - 04:14 Uhr

Hallo Kerstin,

herzlichen Glückwunsch zur #schwanger!

Sofern die Schwangerschaft normal und ohne Komplikationen verläuft, ist es eigentlich kein Problem, #sex zu haben;-). Darauf verzichten sollte man nur, wenn eine Neigung zu vorzeitiger Wehentätigkeit besteht, das das Sperma das Hormon Prostaglandin enthält, welches Wehen auslösen kann -aber eben auch nur bei Risikoschwangerschaften und nicht bei normal intakten#freu

Ihr dürft also auch in den ersten SChwangerschaftswochen, wenn euch gerade danach ist:-p...

LG

Andrea + kleiner Felix (ET+12), der mein erster Sohn bzw. überhaupt mein erstes Kind sein wird - sofern er sich endlich mal überreden läßt, das Licht der Welt zu erblicken#schwitz