Stillen und abgepumpte Milch aus der Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mausibeagle 27.03.06 - 08:57 Uhr

Hallo,
mein Kleiner hat am WE mal eine Mahlzeit (150 ml) abgepumpte Milch aus beiden Brüsten bekommen. Bis auf einen kleinen Rest har er auch alles weggezogen, gut Bäuerchen gemacht und fast nix ausgespuckt. Wenn er sonst gestillt wird, trinkt er eine Brust (ca. 10 min.), macht nur mit Mühe Bäuerchen und spuckt viel wieder aus. War das jetzt mit der Flasche nur Zufall?
Ich mach mir schon Gedanken, ob er bei Stillen mit einer Brust nicht satt wird, denn durch das Ausspucken geht doch viel Milch wieder verloren. Er will aber auf keinen Fall beide Brüste oder länger trinken. Meist schläft er sogar kurzzeitig ein. Danach hält er aber auch max. 3 Stunden durch. Die Intervalle müßten doch mit zuneh-mendem Alter auch größer werden, oder?
Woran kann das liegen?
Danke Euch und viele Grüße
Mausibeagle

Beitrag von coppeliaa 27.03.06 - 09:38 Uhr

preisfrage ist wieviel er an der brust trinkt. trinkt er viel und spuckt davon nur soviel aus, dass trotzdem genug drinn bleibt ist ja auch ok. rauskriegen kannst du das aber nur durch abwiegen - das kann aber auch stressig werden.

wie lange hat er denn nach der flasche durchgehalten?

es kann übrigens auch sein, dass er bei der flasche einfach mehr luft geschluckt hat und dadurch leichter bäuerchen gemacht hat. bei meiner kleinen kanns sogar so sein, dass wenn sie extrem viel luft schluckt erst recht ein teil der milch wieder raus kommt.

im prinzip kann also fast alles sein, vor allem kann man nicht von einer fütterung auf alle schließen, kann auch alles zufall gewesen sein!

lg

Beitrag von sparrow1967 27.03.06 - 11:48 Uhr

Die Intervalle müssen noch nicht größer werden. Dein Kleiner ist ja noch ziemlich jung und er fällt von einem Wachstumsschub in den nächsten- und das bedeutet meistens : Hunger!

Was DU aus der Brust mit der Pumpe bekommst kann durchaus nur ein teil von dem sein, was dein Kleider rausbekommt. Saugen ist wesentlich effektiver als pumpen.
Er spukt das wieder aus, was zuviel ist.
Der magen scheint ja richtig zu schließen, denn sonst hätte er ja auch nach der Flasche gespuckt! Also: nur der Überschuß kommt wieder raus- keine Sorge, er wird satt!

Die Kleinen holen sich, was sie brauchen. Moritz ist mittlerweile in 4-5 Minuten fertig mit dem trinken. tags wie nachts. Tagsüber kommt er mal alle 3,mal alle 4 ,mal jede Stunde. Nachts hällt er 5 bis6 Stunden aus.
Die Kleinen "sammeln" meist für die Nacht und oft kommt es vor, dass sie am Nachmittag mit stündlichem Hunger anfangen. Dem sollte man auch nachkommen und sie anlegen.

Laß ihn an die Brust, wann immer er Hunger hat- beim stillen kann man nicht überfüttern!! Und was wichtig ist: vergiß die Uhr ;-).

Viel Freude weiterhin,

sparrow