Gewichtsverlauf nach Kaiserschnitt.....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von bambina74 27.03.06 - 09:03 Uhr

Hallo zusammen,

jetzt muss ich doch mal nachfragen:

Ich hatte vor knapp fünf Monaten einen Kaiserschnitt und hoffte, mein altes Ausgangsgewicht von 55 Kilo (hatte fast 20 Kilo zugenommen) recht bals wieder zu erlangen - schliesslich hört man doch von so vielen, dass sie sehr schnell nach der Entbindung wieder abgenommen hätten und sogar noch dünner wie vor der Schwangerschaft wären. (wie machen die das ??)

Nun hat mir jemand erzählt, dass es bei einem Kaiserschnitt immer etwas länger dauert bis man das alte Gewicht wieder erreicht hat aber ich frage mich wovon denn das bitte abhängt. Besteht da wirklich ein Zusammenhang ?

Stimmt diese Behauptung......oder ist das nur blabla ?

lieben Gruß

Sabrina (noch stolze 66 Kilo auf den Hüften*seufz*)

Beitrag von mara299 27.03.06 - 09:27 Uhr

Hallo !

Nach dem Kaiserschnitt dauert es schon allein dehalb länger weil wir ja nicht so schnell wieder Sport machen dürfen, ausser diese gaaanz vorsichtige Rückbildung die man uns im Krankenhaus gezeigt hat.

Ich habe, Gestose bedingt, 55 kg zugenommen, hatte auch ein Startgewicht von 55 kg ... jetzt hab eich noch knapp 15 kg die runter müssen. Hm.

Nach der Geburt nimmst durch das Stillen sehr viel ab !

Bei mir ist das meiste noch Wasser das einfach nicht raus will aus meinem Körper ... eingeschlafener Stoffwechsel.

Man muss schon was dafür tun, viel viel trinken, ausgewogen essen (meist kommt man ja gar nicht zum essen ;-)) und Sport. Von nichts kommt nichts.

Mein Ziel ist es wieder in meine Vor - Baby - Jeans zu passen und bis dahn ist es noch ganz schön weit #gruebel #schwitz #gruebel.

#blume, Mara

Beitrag von bambina74 27.03.06 - 09:29 Uhr

Da dann mal.......fight the kilos ! :-)

Dein Kleiner mann ist ja zuckersüss.....das musste ich mal loswerden.

Gruß

Sabrina (ran an den Speck)

Beitrag von mara299 27.03.06 - 09:46 Uhr

Danke, danke #freu.

Deine Maus aber auch, sooo niedlich ! Wäre Til ein Mädchen geworden hätte er übrigens den selben namen wie deine Maus bekommen ;-).

Bin gerade auf eurer HP ;-) und lass mal gleich eine Nachricht im Gästebuch. Bearbeite unsere HP gerade wieder.

Drück dir die Daumen das es bald klappt ... mich ärgert das immer so wenn ich dann solche Topmodels wie Heidi klum shee die 6 Wochen später schon wieder normal gebaut waren (:-[) ... ja, die haben aber auch das Geld einen Personal - Trainer zu beschäftigen und ein kindermädchen das in der Zeit auf die Babys achtet. ganz ehrlich, bevor ich mein Kind "abschiebe" brauch ich lieber ein bißchen länger. ... dabei mag ich Heidi Klum eigentlich #kratz.

LG, Mara

#freu http://www.unserbaby.ch/tilisfinland #freu

Beitrag von bambina74 27.03.06 - 10:08 Uhr

hey...habe deinen GB-Eintrag gerade gesehen. Vielen Dank, hat mich gefreut. So, und jetzt gehe ich ein bisschen bei euch spionieren...:-)

lg

Sabrina

Beitrag von mara299 27.03.06 - 10:28 Uhr

Gern, gern ... wundert mich ein wenig das deine kleine Maus nicht Amélie heisst ;-) ... der Name war auch in der engen Auswahl bei uns, aber wir haben ja einen Til bekommen #freu.

Hm, musst mal schauen welche HP du dir anschauen magst ... haben 2 ... die über di eVK und dann die, die ich dir als Link an die vorrige Nachricht gehängt hab (www.unserbaby.ch/tilisfinland). Auf der 2. steht mehr.

Lg, Mara

Beitrag von kirsten007 27.03.06 - 09:32 Uhr

Hallo Sabrina,

ich habe im Juni 2003 per Not-KS entbunden und ich hatte während der SSW 16kg zugenommen. Genau 14 Tage später hatte ich noch kanpp 3 Kilo mehr drauf und als mein Sohn ca. 4 Monate alt war, wog ich gut 5 Kilo weniger als VOR der SSW. Auf mich trifft ds also nicht zu.
Ich habe keine Diät oder ähnliches gemacht, nur VIEL gestillt ;-)

Lieben Gruß
Kirsten

Beitrag von pundm00 28.03.06 - 10:40 Uhr

Hallo Kirsten,

ich hatte vor 6 Wochen einen "unteren Bauchschnitt" zwecks Myome Entfernung. Diese Operation ist gleichzusetzen mit einem Kaiserschnitt. Ich habe immer noch Schmerzen und vor allem auch Narbenschmerzen (zwicken-ziehen). Ich benutze seit Wochen eine Narbencreme. Meine Schmerzen sind auch im ganzen Bauchraum. Hast Du auch solche Schmerzen?

Ganz schlimm ist auch, dass ich oberhalb des Schnittes eine dicke Kugel habe? Hast Du das auch? Trägst Du eine spezielle Miederhose?

War dies Dein erstes Kind? Und würdest Du Dich das nächste Mal für einen Wunschkaiserschnitt entscheiden?
Wir haben auch Kinderwunsch. Ich denke, dass ein Wunschkaiserschnitt für mich in Frage kommen würde? Hattest Du gute Erfahrungen mit Deinem Kaiserschnitt?

Würde mich über eine Rückantwort sehr freuen!

Liebe Grüsse aus der Schweiz Petra

Beitrag von janti 27.03.06 - 11:14 Uhr

hallo

ich habe 12 Kg zu genommen, dann KS und ich habe relativ rasch wieder abgenommen, da meine Narbe sehr schnell verheilt war, konnte ich rasch wieder Sport machen.

Hatte nur grosse Fressattacken in der Stillzeit und da habe ich wieder zugenommen.

Bin jetzt wieder schwanger und habe bei Beginn dieser SS (vor lauter:-%) die überflüsssigen Kilos wieder abgenommen.

lg Janti 18 SSW

Beitrag von pathologin34 27.03.06 - 11:27 Uhr

hallo

also ich hatte in der ss meiner tochter 10 oder 11 kg zugenommen und nach dem KS hatte ich nur noch 5 kg mehr drauf als ausgangsgwicht also war vor ss bei 57-58 kg und nach der geburt bei 63 kg .


dachte auch schön nur noch 5 kg abnehmen und schön ist es wieder aber diese idee zerplatzte wie eine seifenblase lach , denn in der stillzeit bekam ich schoki-fressattacken und nahm bis 75 kg zu :-( in 8 monaten ( stillte solang ) dann dauerte es nochmal 1 jahr und ich hatte dann 52-54 kg wieder .

ich denke man sollte sich da nicht unter druck setzen , außerdem heißt es solang wie die ss bestand solang braucht der körper auch zum umstellen , gib dir dann zeit und gerat nicht in panik , mach nur nicht den fehler :-) und stopf schoki in dich rein das ist der halsbruch lach !

lg

Beitrag von money2901 27.03.06 - 15:14 Uhr

hallo,

ich hatte im august 2005 einen not-KS...während der SS hatte ich 31 kg zugenommen...

20 kg waren ca. 1 woche nach der geburt weg (alles wasser) und die restlichen 10 kg hatte ich innerhalb von 3 monaten runter...einfach mit gesunder ernährung...

ich hatte auch nach 3 monaten wieder angefangen zu trainieren...

ich habe zwar jedoch mein altes gewicht wieder, aber früher hatte ich mehr muskeln und jetzt fett...aber das lässt sich ja wieder ändern...;-)

LG money und tyra 26.08.05

Beitrag von chipwoman 27.03.06 - 21:45 Uhr

Hallo,

ich hatte 24 kilo in der schwangerschaft zugenommen.
Und nach 3-4 wochen waren 23 kilo wieder runter.
Aber es war nur wasser und kind.
Habe nach der geburt nur auf toilette gehangen,aber so gut war es auch nicht so schnell alles abzunehmen denn ich konnte mich tagelang nicht auf den beinen halten weil ich kreislauf probleme hatte.
gestillt habe ich nicht.

lg sandra

Beitrag von melli0327 28.03.06 - 07:03 Uhr

Also ich kann sagen ich hatte einen KS u. ich habe schnell mein Ausgangsgewicht gehabt.

Ich habe nur 6 Monate gebraucht. ( hatte 15 kg zugenommen)
Wieso kann man kein sport machen?? nach einem KS??

lg

Melanie

Beitrag von pundm00 28.03.06 - 10:42 Uhr

Hallo

ich hatte vor 6 Wochen einen "unteren Bauchschnitt" zwecks Myome Entfernung. Diese Operation ist gleichzusetzen mit einem Kaiserschnitt. Ich habe immer noch Schmerzen und vor allem auch Narbenschmerzen (zwicken-ziehen). Ich benutze seit Wochen eine Narbencreme. Meine Schmerzen sind auch im ganzen Bauchraum. Hast Du auch solche Schmerzen?

Ganz schlimm ist auch, dass ich oberhalb des Schnittes eine dicke Kugel habe? Hast Du das auch? Trägst Du eine spezielle Miederhose?

War dies Dein erstes Kind? Und würdest Du Dich das nächste Mal für einen Wunschkaiserschnitt entscheiden?
Wir haben auch Kinderwunsch. Ich denke, dass ein Wunschkaiserschnitt für mich in Frage kommen würde? Hattest Du gute Erfahrungen mit Deinem Kaiserschnitt?

Würde mich über eine Rückantwort sehr freuen!

Liebe Grüsse aus der Schweiz Petra