Zyklusdauer, etc.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von asturis 27.03.06 - 09:38 Uhr

Hallo und Guten Morgen!

Da ich nicht weiß in welcher Rubrik ich diese Frage sonst stellen könnte mache ich es einfach hier.

Also ich hab im Nov. 05 die Pille abgesetzt und wir verhüten seit dem mit Kondom. hat immer bestens geklappt. meine Zyklen seit Absetzen waren 33, 27 und 31 Tage. nun warte ich seit 19.02.06 auf die Mens. Heute (sollte sie noch immer nicht kommen) wäre ich dann bei ZT 37. bei ZT 30, 31, hatte ich leichten Mittelschmerz, so wie gewöhnlich wenn ich die Mens bekomme.
Kann es schon mal vorkommen, das ein Zyklus so schwankt und einfach mal (aus welchen Gründen auch immer) um einiges länger dauert als sonst? kann es evtl. auch durch eine starke Verkühlung die ich vor 2 Wochen hatte sein?

Vielen Dank im Voraus!
mfg, Asturis.

Beitrag von nikki_33 27.03.06 - 10:15 Uhr

Hallo Asturis,

alles kann nichts muß. Wir können alle nicht hellsehen hier.

Natürlich kann es sein das dein Zyklus sich verschoben hat, aber es kann natürlich auch sein das du Schwanger bist.

Der Einfachheit halber würde ich einfach einen Test machen oder zum FA gehen.

Prinzipiell bist du mit solchen Fragen im Kinderwunschforum gut aufgehoben.

Grüße Nicole

Beitrag von asturis 27.03.06 - 10:25 Uhr

tja, das niemand hellsehen kann ist mir schon klar :) wollte mich nur mal so "erfahrungswerte" einholen. könnte ja sein, das es anderen Frauen auch so geht, das sie plötzlich so einen schwankenden Zyklus haben.
also wenn "sie" morgen noch immer nicht da ist, werd ich sowieso mal einen Test machen müssen.
Aber dankeschön für die (wenigstens eine) Antwort!!
lg, Asturis.

Beitrag von winnirixi 27.03.06 - 11:38 Uhr

Es kann natürlich sehr gut sein, dass der Zyklus länger dauert, wenn du vor dem Eisprung z.B. erkältet warst oder Stress hattest. Es ist immer so, dass sich die erste Zyklushälfte in der Länge variieren kann, die zweite ist immer gleich lang (bei der selben Frau! sonst ist die 2.ZH auch zwischen 12-16 Tage, abhängig von der Person). Normalerweise variiert die 1.ZH auch nicht, und so hat man 28-29 Tage Zyklen.

Mann kann aber gar nicht sicher sein, dass du überhaupt einen Eisprung gehabt hast, da ich mal vermute, dass du deine Aufwachtempi nicht misst. Solange ihr kein Kind haben wollt, funktioniert es auch so. Da musst du nur wissen, nach der Pille kann der Zyklus ganz durcheinander sein und es kann auch vorkommen, dass du ohne schwanger zu sein sogar 3 Monate lang keine Mens bekommst. Oder dass du 29 Tage Zyklen ohne Eisprung hast oder dass du immer Eisprung hast, deine 1.ZH sind aber unterschiedlich lang. Es kann auch sein, dass du in der 1.ZH keinen Störfaktor hattest, du hast aber eine kleine Hormonstörung wegen der Pille und der Eisprung kommt später im Zyklus.

Wenn du deinen Zyklus trotz Kondome besser kennenlernen möchtest, könntest du NFP (Natürliche Familienplanung, einfach googleln) nebenbei probieren.

LG, Leonora

Beitrag von asturis 27.03.06 - 12:26 Uhr

erstmals danke auch dir für deine Antwort.
ich sags mal so, wir hätten zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Kind geplant, aber wenns passiert wäre (was für mich irgendwie durch die Verhütung mit Kondomen nicht vorstellbar ist) wäre es auch nicht so schlimm.
nun ja ich werd halt einfach mal abwarten und vielleicht einen Test machen. glaub ja eher nicht das ich schwanger bin, aber ich bräuchte mir dann keine Gedanken mehr machen...
LG u. danke nochmals.