Ständig fragen alles, warum wir noch kein Baby haben..

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lisa_1 27.03.06 - 10:07 Uhr

Hallo ihr Lieben

Mein Mann und ich sind seit letztem Jahr August am
#baby machen...

Leider hat es bisher noch nicht geklappt...

Bei mir scheint alles in Ordnung zu sein, lt. mehreren Tests beim FA..

Mein Mann will sich nicht kontrollieren lassen :-(
Ihm ist es zu unangenehm...

Wir stehen ziemlich unter Druck, da wir im Bekannten/Freundeskreis mehreren Leuten erzählt hatten, dass wir am Baby machen sind..

So nun haben wir den Salat... Ständig fragen soooo viele Leute, warum es immer noch nicht klappt usw..

Und meine Schwiegereltern am schlimmsten, die sind sooo nervig, ständig mischen die sich ein, warum wir noch keine haben usw... jeden Tag werden wir gefragt..

Warschl.klappt es nur nicht, weil der Druck so stark ist..

LG Asjeta

bitte um Eure hilfe..

Beitrag von fruchtzwerg 27.03.06 - 10:11 Uhr

Hallo Asjeta,

uns geht es geauso. Wir haben gesagt das wir nach der Hochzeit Nachwuchs haben möchten, und seit dem fragen und ständig alle Freunde und Bekannten, ob es denn nun geklappt hat.

Vielleicht ist das auch ein Grund, warum wir noch nicht schwanger sind, wahrscheinlich lassen wir uns durch die Kommentare und Fragen der anderen verrückt machen.

Ich drücke dir die #pro das es bald klappt.

LG Fruchtzwerg

Beitrag von peick 27.03.06 - 10:21 Uhr

Ich kenne das!!:-(
´
Meine Schwiegereltern nerven zwar nicht, auch enger Freunde nicht...da ich im November und auch im Januar eine FG hatte und die Bescheid wissen! Aber andere...auf Arbeit (die wissen von gar nichts), Freunde die ich länger nicht gesehen habe und sämtliche Leute aus dem Ort...wie das halt so ist!!! Auslöser ist auch meine Schwägerin. Sie ist derzeitig schwanger! Und alle fragen..."Da bald wollen wir auch so ne Bilder von dir sehen" oder "Wann ist es denn bei euch endlich mal soweit?" oder irgend sowas in der Art!!!
Es ist zwar nicht unbedingt Druck den die ausüben, es macht mich viel mehr traurig! Ich wäre auch gern schwanger, aber das geht nun manchmal nicht so einfach!...(So was geht nur schnell bei 14jährigen die einmal die Verhütung vergessen haben)
Ich geh am liebsten ins Fitness-Studio, dort kennen die mich noch nicht so gut, und die fragen nicht ununterbrochen!!!!...Mein Freund sieht das locker! Dem stört das nicht, dass alle immer so fragen! Der ignoriert das und gibt ne passende Antwort!
Ich wünsch dir jedenfals alles Gute...es wir schon bald klappen!!!#klee...#liebe Kathleen

Beitrag von gismochen 27.03.06 - 10:21 Uhr

Hallo,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich habe letztes Jahr im Juli die Pille abgesetzt, weil ich sie einfach nicht mehr vertragen habe. Mein Freund war damit einverstanden. Wir haben uns beide gedacht, wenn es passiert dann passiert es halt. Ich habe es dann auch meinen Eltern, meiner Schwester und meiner besten Freundin erzählt. Nun kommen dauernd fragen, warum es noch nicht geklappt hat. Ich denke mir dann jedesmal neue Ausreden aus, wie z.B. Eisprung verpasst, wenig #sex usw. Allerdings ist mein Kinderwunsch mittlerweile so stark, dass ich die ganze Sache gar nicht mehr so locker sehe. Vor allem, weil einige aus meinem Bekanntenkreis zur Zeit schwanger sind. Bei denen hat´s schon nach 3 Monaten üben geklappt. Wirklich sehr frustrierend. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und Du solltest es auch nicht.

Beitrag von fibius 27.03.06 - 10:20 Uhr

Hallo Asjeta,

Komm lass dich mal #liebdrueck
Last Euch von anderen nicht #augen machen.
#baby brauchen eben ihre Zeit wann sie kommen wollen!!
Wir haben bei unserem 1.Sohn 2 Jahre gebraucht
beim kleinen 5 Monate und jetzt ist es auch schon wieder 1 Jahr wo wir basteln. Habe mich vor einem Monat auch noch total reingesteigert aber das bringt nichts!!#schock
Dieses Monat bin ich total #cool und locker drauf es geht mir viel besser !!!#huepf
Versuche es mal kann ich nur empfehlen und Du kannst ganz anders reagieren

Wünsche dir viel #klee
LG Karin

Beitrag von silkesommer 27.03.06 - 10:16 Uhr

Wenn auch deinem mann daran gelegen ist, sollte er sich schon mal untersuchen lassen, ein Gespräch beim Doc könnte doch mit einem Mal seine Zweifel beseitigen, bei meinem mann war es so, als er den Termin zum Spermiogramm hatte, hatten wir die Möglichkeit, es zu hause zu tun (morgens)#sex und er hat dann seine#schwimmer#schwimmer#schwimmer#schwimmer in einem sterilen Behälter zum Doc gebracht, er baruchte also net vor Ort loslegen, wäre mir auch unangenehm, aber wenigstens erst einmal ein Gespräch suchen,


ich drück die Daumen#liebdrueck

Silke

Beitrag von chiky15 27.03.06 - 10:19 Uhr

Hallo Asjeta,

ging mir ähnlich: wir sind im Juni angefangen und haben es auch erzählt, weil es bei unserer Tochter ganz schnell geklappt hat. Als ich dann im Oktober einen Abgang hatte (habe nur wenigen guten Freunden davon erzählt), habe ich angefangen den Leuten zu sagen, ich wäre doch noch nicht soweit und meine Tochter solle noch älter werden, bevor wir an ein zweites denken.
Das hat mir den Druck genommen!

lg
chiky

Beitrag von ragnawill 27.03.06 - 10:27 Uhr

Hi Asjeta,
bei uns ist es gott-sei-dank nicht so, nur einige aus der entfernten Verwandtschaft fragen mal nach. Mein Mann hat schon eine Tochter aus 1. Ehe darum sagen sich die meisten dass wir ja irgendwie auch ein Kind haben.
Meine Schwiegereltern lassen sogar keine Situation aus um nochmal anzumerken dass sie keine Enkel mehr wollen, und bei meinem Ki-Wu ist das dann auch nicht einfach.

Beitrag von peick 27.03.06 - 10:32 Uhr

Na du hast ja Schwiegereltern!!!!#kratz
Warum sind die den so?? Ist doch klar das du auch ein Kind / dein eigenes Kind haben möchtest!!! Was sagst du denn darauf??? Reagierst du darauf???....Komm gar nicht drüber weg!!! Wie kann man denn sowas sagen!!??

Beitrag von ragnawill 27.03.06 - 10:40 Uhr

Ja, das ist fies oder? Mein MAnn ist darueber so sauer dass er schon gesagt hat 'wenn es bei uns geklappt hat, sagen wir denen das nicht und wenn man es sieht werden die es ja merken'.
Meine Schwiegereltern kuemmern sich sehr um meine Stieftochter, sie ist fast jeden Tag dort und auch am Wochenende. Wahrscheinlich haben meine S-Eltern "Angst" dass sie sich auch um unsere Kind so kuemmern 'muessen'. Keine Ahnung woran es sonst liegen soll. Wir sagen dazu gar nix aber innerlich krieg ich immer die Krise.

Beitrag von peick 27.03.06 - 10:47 Uhr

Warum ist sie den soviel bei denen??? Es begründet aber trotzdem nicht die Art von denen!!! ISt echt die Krönung....
Wie lange "bastelt" ihr den schon??? Schon ne ganze Weile!!!??...Kathleen

Beitrag von ragnawill 27.03.06 - 11:50 Uhr

Tja, sie ist eben gern dort und die 1. Frau meines Mannes arbeitet wohl auch viel.
Hat sich ueber die Jahre so ergeben.
Ist ja auch schoen wenn sie sich dort am wohlsten fuehlt aber ..naja, ich will eben auch ;-)
wir ueben seit 8 Zyklen und dieser Zyklus ist wohl auch wieder verloren:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=76329&user_id=504241

Und Ihr?

Beitrag von peick 27.03.06 - 13:01 Uhr

Ich habe im August 05 meine Pille abgesetzt und bin gleich im September #schwanger gewesen! Leider...FG mit AS! Da war ich in der 8./9.SSW! Hatte Blutungen und auch ganze 6 Wochen Bettruhe! Im Januar wieder schwanger und Blutungen in der 5.(?) SSW! Tja, da wir nichts gefunden haben und ich da nicht aufhörte zu bluten (obwohl die Gebärmutter leer war) habe ich die Pille genommen! Hat geholfen, Zyklus wieder i.O! Habe 2 Monate Pille genommen und jetzt, seit letzter Woche verhüten wir ohne Pille für 3 Monate! Dann fangen wir wieder an...Also...wievielter ÜZ??!!! Kann man nicht sagen!...Das ist alles murx...