wohl doch zu viele männl. Hormone... Erfahrungsbericht

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cowflat 27.03.06 - 10:24 Uhr

Guten Morgen!

Hier mal meine Erfahrung beim FA heute, für alle, die sich evtl. dieselben Fragen stellen:

Meine letzte Periode war am 9.1., hatte immer mal einen Tag bißchen SB, aber nicht so richtig... Habe hier ja einiges gelesen und gedacht, ich laße mich auch schon mal untersuchen. Pille abgesetzt im Juli 2005.

Hatt mir Notizen gemacht, damit ich auch nix vergesse zu fragen.
FA hat einen vaginalen US gemacht. Soweit alles i.O., meinte aber, es könnte doch eine hormonelle Geschichte sein (kleine Bläßchen am Eierstock). Mir wurde Blut abgenommen und es wird mein Hormonstatus geprüft. Ebenso Schilddrüsenfunktion und Gelbkörperschwäche.

Mir wurde ein Präperat mitgegeben (Gestakadin), mit dem die Regelblutung ausgelöst wird. Soll 12 Tage diese Tabletten nehmen. 14 Tage nach Einsetzen der Blutung neuen termin, dann guckt sie, ob ein Ei heranreift. An dem Tag besprechen wir dann auch mein Ergebnis des Bluttests.

Ich sprach sie auf Möpf an, ob das zur Regulierung gut ist. Sie meinte, sie wolle erstmal die Auswertung abwarten. Und dann würde sie bei KiWu ein anderes Präperat bevorzugen und verschreiben. Ebenso hat sie uns nahegelegt, dass mein Schatz auch zum Urologen geht, um da auch eine "Störung" auszuschließen.

So, das ist der aktuelle Stand. Und ich bin froh, daß ich hingegangen bin. Endlich kommt´s ins Rollen und wir "verschenken" nicht wertvolle Monate.
Ich würde auch jedem empfehlen, gleich zum FA zu gehen. Mich hat es eher verrückt gemacht, das die Periode nicht kam und ich mir deshalb Gedanken gemacht habe. Nun bin ich beruhigter, gut aufgehoben und betreut.
Fühle mich jedenfalls nicht unter Druck gesetzt. Aber das kann natürlich noch kommen.... ich bin aber zuversichtlich. Meine Schwägerin hat auch zu viele männl. Hormone und ist jetzt im 5 Monat schwanger.

Beitrag von kleines1983 27.03.06 - 10:30 Uhr

Guten morgen cowflat,

ich kann dich verstehen. Hab jetzt auch schon ein Termin gemacht wegen Hormon untersuchung usw. Ich hab auch keine Lust mehr Monat für Monat unnütz zu hibbeln und dann kommt die Pest doch.
Dann wünsch ich dir noch weiterhin viel glück.#klee

Beitrag von cowflat 27.03.06 - 11:20 Uhr

Danke!!

... Wenn die Periode wenigsten kommen würde!! War ja immer nix! Aber nun geht´s ja irgendwie voran. Bin auch gar nicht traurig, dass bißchen nachgeholfen werden muss, sondern freue mich, das endlich was passiert.

Beitrag von nintschi12 27.03.06 - 10:39 Uhr


hallo!

wir waren nach 2 jahren vergebl. kiwu in einer kiwu klinik, in der auch zuviele männl. hormone festgestellt wurden.


ich machs kurz:

hormonbehandlung, 1. versuch wg. überdosierung abgebrochen, 2. versuch: alexander ist heute 4 1/2 monate alt. und: wider erwarten bin ich jetzt ohne hilfe schwanger geworden.

also: daumendrück und kopf hoch, wenn das das einzige problem ist ist das bald behoben!

lg

nina + babies

Beitrag von cowflat 27.03.06 - 11:23 Uhr

Hallo Nina!

Na, das macht doch Mut!
Wie gesagt, habe auch keine Angst, dass es nicht klappen könnte. Wenn´s wirklich "nur" das ist, dann bin ich auch guter Dinge! Und ich bin froh, dass nun wenigstens was passiert!

Alles Gute wünsche ich Dir!

Beitrag von sunda 27.03.06 - 10:40 Uhr

Ich habe am 10.04. einen Termin zur Vorsorge. Da werde ich meinen Doc auch mal ansprechen, ob es nicht Zeit zum Durchchecken wäre. Dann habe ich nämlich genau 1 Jahr die Pille abgesetzt, aber bisher hat sich noch nichts getan :-(
Aber was soll`s? Unsere Zeit wird auch noch kommen ;-)

Beitrag von cowflat 27.03.06 - 11:18 Uhr

Das denke ich auch: Unsere Zeit wird kommen! Und nun werden die Chancen ja auch erhöht :-)
Ich bin auch gar nicht deprimiert, oder so. Eher happy, dass nun was passiert!