Blöde Frage?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel81 27.03.06 - 12:25 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche#freu,

Ich bin leider nicht von einer rosigen Haut in der SS gesegnet.#schmoll
Ehrlich gesagt sehe ich ziemlich krank aus (totale Blässe).#kratz

Nun meine Frage:
Kann ich Selbstbräuner benutzen oder ist das gefährlich für mein Kleines zwecks irgendwelchen Inhaltsstoffen?#gruebel

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Liebe Grüße Angel + #babyWürmchen 13+5

Beitrag von celine79 27.03.06 - 12:26 Uhr

Das würde mich auch mal interessieren
Wenn nicht
es gibt von DOVE eine neue Bodylotion die einen sommerlichen Teint auf den Körper zaubert!
Liebe Grüße

Beitrag von jindabyne 27.03.06 - 12:30 Uhr

Würde ehrlich gesagt keinen Selbstbräumer in der SS verwenden... Habe gelesen, dass der auch ohne SS nicht besonders gesund ist.

Probiere es doch lieber mal mit Gesichtsmassagen (zupfen, reiben) und halt Dein Näschen ein bisschen in die Frühlingssonne (aber Vorsicht: Bei vielen Frauen wird die Haut empfindlicher in der SS, also kann man eher Sonnenbrand bekommen).

LG Steffi (32.SSW)

Beitrag von mailin78 27.03.06 - 12:29 Uhr

also ich habe selbstbräuner benutzt und bin sogar mehrmals unter die sonnenbank gegangen...bin jetzt in der 31.woche und ich wüsste nicht wieso beides meinem baby schaden sollte??!!

Beitrag von pia_2005 27.03.06 - 12:29 Uhr

Huhu ....
hab folgendes gefunden :

Darf man in der Schwangerschaft Selbstbräuner-Creme verwenden?

Selbstbräunende Kosmetikprodukte bewirken nur eine chemische Färbung der Haut in den obersten Hautschichten. Das heisst, der Inhaltsstoff der Selbstbräunungs-Cremes, meist der Zucker Dihydroxyaceton (DHA), reagiert mit den Aminosäuren in den obersten Hornzellen. Dieser Vorgang ist in der Schwangerschaft selbst bei regelmässiger Anwendung unbedenklich. Allerdings sollten Sie Produkte kaufen, die nicht Psoralene als Bräunungsbeschleuniger enthalten. Diese Stoffe stehen im Verdacht, Krebs zu erzeugen.

Da sich die Hornzellen ständig erneuern und z.B. beim Waschen entfernt werden, hält die künstliche Bräune lediglich drei bis fünf Tage. Der Vorteil: Für eine getönte Gesichtsfarbe muss man sich nicht den schädlichen ultravioletten Sonnenstrahlen aussetzen. Geht man dann aber in die Sonne, ist man auch nicht davor geschützt. Im Handel finden sich inzwischen aber schon einige Produkte, die einen Sonnenschutzfilter enthalten.

vielleicht konnte das helfen ...

LG

Pia #klee

Beitrag von angel81 27.03.06 - 12:43 Uhr

Danke euch allen.#liebdrueck

Ich denke ich werde es alternativ mal benutzen und wenn sich bei uns in Berlin die Sonne auch mal sehen lässt werde ich "mein Näschen" wieder ganz natürlich bräunen lassen.

Also, Danke!!#danke

Beitrag von pinguina 27.03.06 - 12:46 Uhr

Hallo,

habe gerade heute Nacht was darüber gelesen - konnte nicht schlafen #gaehn

Viele Schwangere neigen während der Schwangerschaft zu dunklen Flecken auf der Haut oder Hautveränderungen (z.B. dunkler Rand um den Mund o.ä.). Das verschwindet nach der Schwangerschaft wieder - hat mit den Hormonen zu tun (die Brustwarzen werden ja auch dunkler).

Aus diesem Grund wurde in diesem Buch empfohlen, nur in die Sonne zu gehen, wenn man sich mit einer guten Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfilter eingecremt hat. Auf Selbstbräuner sollte man lieber verzichten, da er solche Pigmentierungen verstärken kann.

Zu viel Sonne (auch das Solarium) kann verursachen, daß die dunklen Stellen/Flecken nach der Schwangerschaft nicht rückstandslos verschwinden.

Gruß
pinguina