Alternative Verhütungsmethoden?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von morielle 27.03.06 - 12:30 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin zwar grad schwanger, mache mir aber natürlich schon über die Zeit nach der Geburt Gedanken, da ich die Pille nich wieder nehmen will ("Geilheitsgründe") und ein Kondomgegner bin. Hat jemand nen Tipp für mich ... ein einfaches, nicht hormonelles Verhütungsmittel?
Danke.
Grüße
A.

Beitrag von flunzi 27.03.06 - 12:36 Uhr

nicht hormonell??? hmmmmmmm da kenn ich nur den verhütungscomputer aber der ist voll unsicher.. 4 von 10 frauen werden damit schwanger.. ist auch nicht grad billig das ding..

wieso dürfen es denn keine hormone sein???

Beitrag von morielle 27.03.06 - 12:38 Uhr

Nuja ... de Pille ist ja auch nen Hormonverhütungsmittel. Und das hat mich total lustlos gemacht. Im Moment genieß ich voll die *hüstel* Geilheit und den damit zusammenhängenden Sex. Ich will das nicht wieder aufgeben, weißt.

Beitrag von flunzi 27.03.06 - 12:52 Uhr

ähm nur mal so unter uns.. schwangere sind allgemein geiler .. das liegt an den hormonen;-)

die hormone in der pille täuscht ja dem körper eine schwangerschaft vor..

vielleicht solltest du einfach mal was anderes probieren.. also ich kann den nuvaring empfehlen.. aber warte erst mal ab bis der knirps da ist.. die erste zeit wirste eh kein bock haben und du wirst auch nicht können durch den wochenfluss#schmoll

Beitrag von marie.lu 27.03.06 - 15:07 Uhr

"4 von 10 frauen werden damit schwanger"


Informiere dich bitte bevor du solche Angaben machst. Sie sind total falsch!

Der Verhütungscomputer hat einen Pearl-Index von 6, d.h. 6 Frauen von 100 werden bei korrekter Anwendung schwanger!!

Beitrag von flunzi 27.03.06 - 16:58 Uhr

entschuldige bitte.. das hat mir mein frauenarzt gesagt..

musst mich ja nicht gleich anmotzen.. tzzzzzz

Beitrag von marie.lu 27.03.06 - 17:10 Uhr

Sorry, aber hier werden ständig diese falschen Angaben gemacht wenn es um Verhütungscomputer, Persona, etc. geht.
Da kann einen echt auf die Palme bringen, weil's einfach definitiv nicht stimmt.

Und überleg doch mal: 6 Schwangere von 10 - meinst du wirklich, dass ein solcher Computer auf den Markt gelassen würde? Bzw. sich dort behaupten könnte?

:-p

Beitrag von snoopy1969 27.03.06 - 14:12 Uhr

das ist schön, daß es dir gut geht morielle, nur weiter so!

geh die sache mal stochastisch an: alle mir bekannten "alternativen" methoden haben einen sicherheitsmangel. wenn du aber verschiedene maßnahmen kombinierst, dann bist du m.e. auf der sicheren seite.

also: temperaturmethode und / oder persona und schwanz rausziehen oder zäpfchen nehmen usw.

das es überhaupt zu einer befruchtung kommt, ist schon ein kleines wunder. wenn du da zwei oder drei (statt nur einer) hürden in den weg legst, dann sollte nichts passieren.

viel spaß

s.

Beitrag von cherry1980 27.03.06 - 14:21 Uhr

Sprich doch mal mit deiner Ärztin. Vielleicht probierst du mal ne Pille, die niedriger dosiert ist. Ich verhüte momentan mit meinem Freund per Kondom an den fruchtbaren Tagen, weil es mir mit meiner Pille nicht soo gut ging. Wir wollten ein Baby ansetzen, was wir jetzt aber aus finanziellen Dingen doch nicht tun. Wenn wir dann das Baby angesetzt haben, dann werd ich wohl auch wieder die Pille nehmen, aber eine, die niedrig dosiert ist.

Beitrag von lady_chainsaw 27.03.06 - 15:09 Uhr

Hallo A.,

was hälst Du von einer Kupferspirale? Die ist ohne Hormone!

Gruß

Karen

Beitrag von natzedauster 27.03.06 - 15:09 Uhr

Also ich hab die 3 Monatsspritze und bin voll zufrieden damit. vorallem weil man so gut wie niiiiiiiiiiiiiiiie seine tage hat. (geilheitsgründe) ggg

lg

Beitrag von tiffels 27.03.06 - 22:59 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage zur Dreimonatsspritze:

Das ist doch auch ein Hormonhammer, leidet da die Lust nicht auch (gleicher Nebeneffekt wie die Pille)???
Ich würde wegen Unlust nämlich auch gerne auf was anderes umsteigen, die Spritze käme in Frage wenn´sie nicht auch diese "Nebenwirkung" hat;-)

LG
Susi

Beitrag von angel2 27.03.06 - 15:54 Uhr

Ich lese viele Antworten aber keine über wirkliche Alternativen.....

Ich hab mir damals nach der Geburt meines Sohnes ein Diafragma verschreiben lassen. Die FÄ machen das zwar nicht gerne weil sie daran nix verdienen aber das ist egal.

Frag am besten deine Hebamme meine hat mir damals einen testring gegeben das ich nur noch zum Arzt musste und gleich sagen konnte verschreib mir den in der größe.

Meine Hebamme hat mir dazu noch ein gerät zum einführen gegeben und so ist es genauso einfach wie ein Tampon zu handhaben.

Das passende Gel verschreibt dir dein Arzt oder du lässt dir eins in der Apotheke mischen.

PS: es hat auch den Vorteil das du es wärrend deiner Regel nehmen kannst ohne angst vor flecken. Allerdings muss es dann sofort wieder rausgenommen werden und nicht erst nach 2 Stunden.

Gruß Angel

Beitrag von karo_austria 31.03.06 - 01:54 Uhr

Hallo!

Ich mag auch keine Hormone mehr schlucken!

Nach der Geburt meiner letzten Tochter habe ich mich deshalb für LEA entschieden - ist auch eine Art Diaphragma! Einfach in der Apotheke kaufen und das Beste daran: man muss es nicht sofort danach wieder entfernen, sondern DARF es erst nach 8 Stunden rausmachen. Insgesamt sollte man es nicht länger als 48 Stunden drinnen lassen - so ist man wirklich sehr flexibel - es gibt kein "warte kurz - ich muss mal Lea holen!" oder so!

Trotzdem hat sich mein Mann dann im September für eine Vasektomie entschieden! Die ist übrigens auch ohne Hormone! ;-) Wir haben 3 gesunde Töchter und wir finden, dass das reicht - deshalb diese entgültige Entscheidung!

Liebe Grüße

Petra