5+6 SSW und totale Panik (lang!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miranova 27.03.06 - 12:52 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr seht bin ich noch der totale Frischling, selbst bis zur ersten Ultraschalluntersuchung sind es noch 4 Tage!!

Die #schwanger-schaft kam bei mir ungeplant trotz Pille (vermutlich wg. Durchfall) und wir wurden richtig hübsch davon überrannt.

Nach dem ersten #schock wurde mir klar, dass das genau das ist, was ich immer wollte ... nur halt 6 Jahre zu früh, und inzwischen freue ich mich wahnsinnig und auch der überrumpelte werdende Papa entwickelt schon so was wie Vaterstolz!

Nur, es gibt sooo viele Dinge, von denen ich keine Ahnung habe, ich weiß noch so wenig über das alles und Freunde und Familie sind mir nur bedingt eine Hilfe, wirklich annehmen kann ich Beruhigendes nur von schon-Müttern oder ganz bald werdenden Müttern.

Dass ich schon so viel hier im Forum gelesen habe hat eher Schaden angerichtet ... so vieles was bei euch allen schiefgeht!
Ich hab totale Angst, das Baby zu verlieren (habe auch geraucht und getrunken bis meine Periode überfällig war und sich der Verdacht einstellte!)!
Ich hab Angst, dass meinem Freund das alles zu viel wird (alter Junggeselle von 38 Jahren, nie an Familie gedacht und Kinder bis dato total abgelehnt), auch wenn er super reagiert hat und bisher eher mit jedem Tag glücklicher wird.
Ich hab Angst, was aus mir und meiner beruflichen Zukunft wird, ich hab Angst ob wir unserem Baby auch ein gutes Leben ermöglichen können, ich hab einfach vor allem Angst, und die Freude wird zu 80 % davon überdeckt.

Am meisten habe ich Angst, dass am Freitag beim Ultraschall irgendwie herauskommt, dass sich kein Embryo gebildet hat.

Scheiße.

Danke für's Lesen!
#danke

Ruth + (hoffentlich!) Krümelchen - 5+6 SSW

Beitrag von tagesmutti.kiki 27.03.06 - 12:56 Uhr

Hi Ruth,

#liebe Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Ich weis das es gerade in den ersten Wochen sehr schwer ist zu genießen aus Angst es könnte ja etwas schief gehen. Aber versuche den Gedanken weit weg zu schieben!! Genieße wirklich, freue dich über dieses kleine Wunder in deinem Bauch welches du erleben darfst.
Versuche positiv in die SS zu starten und sie positiv zu durchleben!!

Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft.

LG KiKi und Lainie Melia Elin 36.SSW

Beitrag von miranova 27.03.06 - 13:05 Uhr

Vielen Dank!

Och Mensch, diese Hormone! Jetzt heul ich schon wieder.

Natürlich hast du Recht ... weiß ja selber dass es nichts bringt.
Würd mich am liebsten ins Bett legen, bis Freitag durchschlafen und erst pünktlich zum FA-termin wieder aufwachen.

Danke für's Aufmuntern.

Liebe Grüße!
Ruth

Beitrag von tagesmutti.kiki 27.03.06 - 13:09 Uhr

Hi Ruth,

die SS-Hormone sind echt der Knaller#augen wie schnell ich meine Laune wechseln kann ist wahnsinn daher kann ich dich wirklich verstehen.

Abstellen kannst du diese Gefühle nicht. Es ist dein Instinkt der jetzt schon dein Baby beschützen möchte. das ist ganz normal.

Ich wünsche dir alles gute.

LG KiKi

Beitrag von vekila 27.03.06 - 13:10 Uhr

Hallo Ruth,

erst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu deiner SS. Ich mußte ein bißchen lachen, denn mir ging das genau so. Ich habe mich vor ein paar Woche auch wegen Kleinigkeiten verrückt gemacht (Herzschlag hat man noch nicht entdeckt, usw.). Jezt bin ich in der 10 W. , habe heute einen Termin und bin schon total nervös. Ich muß dazu sagen das sich letztes Jahr bei mir das Embryo nicht entwickelt hatte und es ausgeschaubt werden mußte, deshalb kann ich das ganze (bei mir)nicht so positiv sehen. Aber mein tipp, falls irgendwas ist, würde ich hier immer wieder nach Rat fragen, da die Muttis wirklich alle total liebe Antworten, Rat schreiben.

Also toi toi toi und mach dir nicht so viele Gedanken (ist leicht gesagt, ich weis).

Gruß,

vekila + mini (10ssw)

Beitrag von miranova 27.03.06 - 13:13 Uhr

Danke, DAS war ja jetzt mal aufbauend (von deiner letzten Schwangerschaft)!
Aber natürlich hast du Recht, wenn was nicht in Ordnung sein sollte kann ich jetzt eh nichts tun.
Nur bis Freitag warten.

Danke!
#danke

Beitrag von agathe26 27.03.06 - 14:45 Uhr

Hallo Ruth!

Du sprichst mir aus der Seele. Obwohl unser Kind geplant war und wir uns tierisch freuen, steht bei mir leider die Angst im Vordergrund. Inzwischen haben wir es aber unseren Eltern erzählt, was alles ein bisschen realer macht. Ich versuch immer dran zu denken, dass ich die "Alles oder nichts"-Phase überstanden hab und mich nicht....kontraproduktiv verhalte. ;-)
Nach einer Ernährungsberatung für Schwangere am Freitag habe ich mich entschieden, nur noch in meinem GU-Ratgeber zu lesen und das Forum ein bisschen außenvor zu lassen, um mich nicht noch mehr zu verunsichern. Klappt nicht so ganz. Alternative: ich lese die "negativen" postings nicht. Sonst dreh ich am Rad und das bekommt das Kind ja auch mit. Dieses ewige Zittern, die Nervosität. Na ja.

Ich wünsche Dir alles Gute und halt uns auf dem Laufenden! Wird alles gut!

Agathe + #ei (6+3)

Beitrag von miranova 27.03.06 - 20:45 Uhr

Danke Danke Danke!!!!