An die Jungen-Mamas: Vorhaut wegschieben oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sasi77 27.03.06 - 13:49 Uhr

Hallo,

mein Kleiner (fast 16 Monate) war am Woe bei meiner Mama übernacht.
Meine Mama meinte ich soll zum Arzt gehen, weil man bei meinem Sohn die Vorhaut nicht schieben kann.
Ich hab aber bei der Ärztin schon mal gefragt und sie meinte man soll da gar nichts machen...#kratz
Meine Mama meinte, das meine Brüder operiert werden mußten deswegen und zu ihr gesagt worden ist, man soll das immer machen.

Soll ich nochmal zum Arzt gehen?
Was macht ihr?
Ich hab da jetzt nie was gemacht!#kratz

LG
SASi

Beitrag von manipani 27.03.06 - 13:56 Uhr

Hallo!

Wir haben einen sehr guten und lieben Kinderarzt und der hat uns das so erklärt!
Bis 2 sollte oder muss man es nicht machen! Ab 2 dann unbedingt tun weil sich da ja auch dreck sammelt.
Auch meine brüder hatten Probleme als kinder aber bei meinem Sohn ist alles in Ordnung.
Du musst auch bedenken das man das bei einem solchen Kirps nur ein paar milimeter zurück ziehen kann !

LG und viel Glück!

Krissi

Beitrag von cathie_g 27.03.06 - 17:07 Uhr

das ist FALSCH - Finger weg von der Vorhaut:

http://www.eltern.de/gesund_schoen/gesundes_kind/vorhautprobleme.html

Catherina

Beitrag von sasi77 28.03.06 - 12:14 Uhr

Hi!

Steht das in der aktuellen ELTERN?
Oder nur da im Forum?

#danke
SASi

Beitrag von mausi1982051082 27.03.06 - 13:55 Uhr

Hallo Sasi,
mein Sohn wir auch bald 16 Monate alt. Ich bin auch am überlegen wegen der Vorhaut. Ich weiß auch nicht ob ich sie zurück schieben soll. Meine Ärztin meint man soll das im ersten Lebensjahr nicht machen. Na das ist ja schon vorbei. Ich glaube ich frage bei meinem nächsten Arztbesuch mal nach.
Gruß
Steffi + Emil

Beitrag von binschwanger 27.03.06 - 15:02 Uhr

Hallo Steffi,

bei meinem Sohn (17 Monate) machen wir das, seit er ca. 1 Jahr alt ist. Auch meine Mama hat gesagt, unbedingt (!) die Vorhaut zurückziehen, so daß man die Eichel sehen kann ;-) Ansonsten würde es später zu einer Vorhautentzündung kommen und der Kleine muss dann "beschnitten" werden. Wir sind bislang sehr gut damit gefahren... Das tut unserem Kleinen nicht weh. Wir machen das auch nicht ständig, so 2 mal die Woche oder so, daß das alles nicht "verklebt"... Ich würde immer auf den Rat meiner Mama hören, die wissen schon, was sie sagen :-)

LG
Sandra

Beitrag von sanny23 27.03.06 - 22:54 Uhr

Das ist doch totaler Quatsch.Gerade wenn man mit Gewalt die Vorhaut zurückschiebt,kann es zu einer Vorhautentzündung kommen.
Bis ca. 2 Jahre sollte man überhaupt nichts unternehmen.
Mein Sohn hat es von ganz allein gemacht.!!!!

Beitrag von psylvie 27.03.06 - 14:01 Uhr

Hallo SASi
Mein Sohn ist 22 Monate alt und die Vorhaut lässt sich nicht zurückziehen.Der Arzt hat sie mal zrückgezogen, da hatte es etwas geblutet. Er sagte, wir sollen auf jeden fall weg bleiben,später muss man dann sehen ob er operiert werden muss.
Also abwarten, oder?
Sylvie + Luca + #stern Lenny

Beitrag von binschwanger 27.03.06 - 15:03 Uhr

Hallo Sasi, habe aus Versehen der Steffi geantwortet, hier die Antwort noch mal :-)

Hallo Steffi,

bei meinem Sohn (17 Monate) machen wir das, seit er ca. 1 Jahr alt ist. Auch meine Mama hat gesagt, unbedingt (!) die Vorhaut zurückziehen, so daß man die Eichel sehen kann Ansonsten würde es später zu einer Vorhautentzündung kommen und der Kleine muss dann "beschnitten" werden. Wir sind bislang sehr gut damit gefahren... Das tut unserem Kleinen nicht weh. Wir machen das auch nicht ständig, so 2 mal die Woche oder so, daß das alles nicht "verklebt"... Ich würde immer auf den Rat meiner Mama hören, die wissen schon, was sie sagen

LG
Sandra

Beitrag von cathie_g 27.03.06 - 17:06 Uhr

das ist das FALSCHE Vorgehen! Siehe mein Post unten, aber Ihr macht im Zweifelsfall die Vorhaut kaputt!! Die Vorhaut ist in dem Alter mit der Eichel verwachsen und ihr reisst sie ab! Das fuehrt zu Vernarbungen und dann muss beschnitten werden. Finger weg von der Vorhaut!!

http://www.eltern.de/gesund_schoen/gesundes_kind/vorhautprobleme.html

Catherina

Beitrag von cathie_g 27.03.06 - 17:04 Uhr

Argh - mir wird schon wieder ganz schlecht bei den Geschichten von den blutenden Vorhaeuten!!!

Also: Vorhaut in Ruhe lassen, die ist bis zum Vorschulalter noch mit der Eichel verwachsen. Alles daran rumziehen VERLETZT die Vorhaut und macht sie kaputt und sorgt erst dafuer, dass eine OP noetig wird. Jedem Arzt, der es versuchen will, auf die Finger klopfen und sich dazwischen schmeissen. Im Babyforum war neulich eine Posterin, deren Sohn brauchte eine Not-OP weil der Arzt die Vorhaut zurueckgerissen hat.

Die Vorhaut schuetzt die Eichel, die ist selbstreinigend. Wenn Eure Jungens sich selber entdecken, ziehen sie sie schon selber hin und her und koennen am besten auf die Schmerzgrenze achten. Fuer Muetter, Vaeter und Aerzte gilt: Pfoten weg!

Die einzige Ausnahme ist wenn die Vorhaut oefter entzuendet ist, oder der Urin wirklich schlimm zurueckgehalten wird, aber das ist TOTAL selten der Fall. Anscheinend sind Aerzte immer noch total geil auf Beschneidungen, aber der "Abwarten und Tee Trinken" Ansatz funktionert prima und verhindert eine unnoetige OP bei den Kleinen.

http://www.eltern.de/gesund_schoen/gesundes_kind/vorhautprobleme.html

Catherina

Beitrag von red_fire 27.03.06 - 20:51 Uhr

Genau , kann dir nur zustimmen. Meine KÄ hat zu mir auch gesagt ich solle da nix machen. Mein sohn hat sich mit 2 1/2 Jahren selbst entdeckt und die vorheit selbst hin und her bewegt, bis es ihm irgendwann weh tat und seiddem macht er es immer ganz vorsichtig.

Vor 3 Wochen war ich bei der KÄ , weil die im KH sagten die Vorhaut sei verengt. Ich also zur KÄ sie schaute nach und sagt , das es völlig ok ist und das man da nix machen muss. Das kommt alles von alleine.

Bei der U vor dem Schuleintritt wird eh nochmal nach geschaut und entschieden. Aber bis dahin FINGER WEG!!!
Achso . mein sohn ist jetzt 3 1/2 JAhre

LG
Susi

Beitrag von sanny23 27.03.06 - 22:58 Uhr

Kann dir nur zustimmen.
Wie du weiter unten lesen kannst,frage ich mich auch,was die Mütter daran so geil finden,die Vorhaut der Jungens zurückzuschieben.

Mein großer hat es bei sich selbst gemacht.Und auch bei dem kleinen werde ich mich nicht dran vergreifen.

LG SAnny#katze

Beitrag von perserkatze75 27.03.06 - 21:59 Uhr

Hallo,

unser Kinderarzt meinte :bis zum Schulanfang nichts machen!!!!

Daran werd ich mich auch halten.

Gruss perserkatze #katze

Beitrag von sanny23 27.03.06 - 22:56 Uhr

Ich möchte mal wissen,warum hier manche Mütter so geil drauf sind die Vorhaut ihrer Söhne zurückzuschieben.
Was gibt euch das?????

Beitrag von sasi77 28.03.06 - 12:18 Uhr

Hallo,

ich finde deine Frage unverschämt!
Es gibt einem doch nichts!
Ich hab halt gefragt weil mich das beschäftigt hat!
Meine Mutter meinte ja auch, vielleicht ist das heutzutage anders...aber sie weiß halt nur von meinen Brüdern und die mußten operiert werden.
Ich werde auf alle Fälle meine Ärztin fragen, dachte mir aber ich frage hier mal.
Hab ja auch eigentlich gute Antworten bekommen.

Aber deine???#kratz

Sasi

Beitrag von sanny23 28.03.06 - 12:57 Uhr

Sorry,aber ich wollte nicht dich persönlich ansprechen.Ich habe eigentlich die Mütter gemeint,die unbedingt ihren Kindern mit einem Jahr die Vorhaut zurückschieben müssen.

Und da finde ich diese Frage überhaupt nicht unverschämt.Ich wollte es aus reiner Interesse einmal wissen.
Was haben die Mütter davon????

Nur das habe ich gefragt,nichts unverschämtes,finde ich.